Meine Woche
newsletter von Thomas Jarzombek
Sehr geehrte Damen und Herren,

am Sonntag wählen die Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Überschattet werden diese Landtagswahlen von dem Fehlverhalten einiger Kollegen.   

Ich habe dafür absolut gar kein Verständnis. 

Der einzig richtige Weg ist nun der, den Ralph Brinkhaus beschreitet: Volle Aufklärung. Und wir müssen hier auch weiter gehen. Ein Kodex der Fraktion alleine wird nicht reichen, wir müssen hier das Abgeordnetengesetz verschärfen.   

Ich bin selbst aus einer unternehmerischen Tätigkeit in den Bundestag gewechselt und zunächst geschäftsführender Gesellschafter im Unternehmen geblieben. Im Laufe der Jahre bin ich aus der Geschäftsführung ausgeschieden und habe auch später meine Anteile veräußert. Ein Weg, den auch andere Kollegen gehen, denn man ist für vier Jahre gewählt und das Mandat endet früher oder später.   

Was mir unbegreiflich ist: Wie man während der Zeit im Bundestag eine neue Firma gründen kann. Und besonders dann, wenn hier „Beratung“ oder ähnliches der Geschäftszweck ist. Hier müssen wir ein Regelwerk finden, das dem klare Grenzen zeigt.   

Und das gilt auch für Kollegen, deren „Nebenverdienst“ ein Vielfaches der Abgeordnetenentschädigung beträgt. Das Abgeordnetengesetz sagt klar, dass das Mandat im Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit stehen muss. Das gilt im Übrigen auch für manche, die gerade den Finger erheben, wie Christian Lindner.   

In diesem Sinne gibt es einiges zu tun in den nächsten Wochen. Dass ich selbst keinerlei finanzielle oder geldwerte Vorteile von Dritten im Rahmen von Maskenbeschaffung und anderem bezogen habe, versteht sich von selbst.  

Mit freundlichen Grüßen  
Ihr Thomas Jarzombek

Presseschau


Auch aus Düsseldorf äußern sich einige Politiker zu der Affäre, unter anderem Thomas Jarzombek, selbst CDUler und Bundestagsabgeordneter. Er verurteilt das Handeln der Kollegen aufs Schärfste

Hier geht´s zum Statement 1...
Hier geht´s zum Statement 2...

Doch auch in der Union ist man offenbar nicht komplett auf der Seite des Bundesinnenministers, CDU-Digitalpolitiker Thomas Jarzombek schrieb ebenfalls auf Twitter, "die meisten Punkte" seien in der Abstimmung der Fraktion durchgefallen. Welchen Punkten die Fraktion zustimmte, ließ Jarzombek dabei offen.

Hier geht´s zum Artikel...

Die Forderung nach mehr Transparenz - zum Beispiel durch ein Lobbyregister - werden lauter. Thomas Jarzombek, CDU-Bundestagsabgeordneter und Wirtschaftsmensch warnt davor.

Hier geht´s zum Artikel...

Jarzombek ist Politiker und IT-Berater, seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages und seit Juli 2019 Beauftragter des Bundeswirtschaftsministeriums für die Digitale Wirtschaft und Start-ups. Er schreibt: Politik und Presse – eine symbiotische Beziehung. Allerdings ist Berichterstattung emotionaler geworden, und undurchsichtiger, denn heute sind es nicht mehr nur Journalisten, denen Berichterstattung obliegt.

Hier geht´s zum Artikel...


Auch andere CDU-Politiker forderten am Samstag in scharfem Ton Konsequenzen von ihren Parteikollegen. “Wer sich bei der Maskenbeschaffung bereichert hat, muss rausfliegen”, twitterte der Düsseldorfer CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Jarzombek.

Hier geht´s zum Artikel...

Bilateral talks between Greece and Germany on collaboration in space and satellite communication were held for the first time on Wednesday, between the Secretary General for Telecommunications and Post of the digital governance ministry, Athanassios Staveris, and the coordinator of the German government for space and Bundestag member Thomas Jarzombek.

Hier geht´s zum Artikel...

Termine der Woche


intensiver austausch bei der digitalen bürgersprechstunde
Thomas Jarzombek war in dieser Woche mit vielen verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern aus dem Wahlkreis jeweils für 15 Minuten im Gespräch. Einzeln sprach er über Anliegen, die in Düsseldorf wichtig sind.

"Ich habe mich gefreut vertraulich und punktiert über das informiert zu werden, was die Düsseldorfer bewegt. Für mich ist es wichtig, auch in Corona-Zeiten und während der Sitzungswochen in Berlin, den Draht zu den Bürgerinnen und Bürgern nicht zu verlieren. Digitale Bürgersprechstunden ermöglichen uns einen Austausch, auch über Inzidenzzahlen und geographische Distanzen hinweg im Gespräch zu bleiben. Ich freue mich bereits auf die nächste Sprechstunde", sagt Thomas Jarzombek. 

Die nächste Ausgabe der Sprechstunde folgt zeitnah, Informationen dazu finden Sie bei Facebook. 

Ein Jahr mietkostenfrei wohnen - Startup.Starterkit Mönchengladbach vergibt WG-Plätze für Gründerinnen und Gründer
„Ich habe mich über die spannenden Geschäftsideen der Gründerinnen und Gründer gefreut und unterstütze gerne die Gründerszene in Mönchengladbach“, sagte Thomas Jarzombek, Bundestagsabgeordneter und Start-up-Beauftragter des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi), der mit in der Jury vertreten war. Ein Jahr mietkostenfrei in einer Gründer-WG mit brandneuer Küche wohnen, Gratis-Arbeitsplätze und Ausstellungsfläche zur Verfügung gestellt bekommen, Marketing-, Netzwerk- und Mentoring-Support genießen, im Sportverein mittrainieren und Anschluss finden, Unterstützung in Bank-Angelegenheiten erhalten, von vergünstigter E-Mobilität
profitieren und mehr: Dieses attraktive Paket erhalten die Gewinner des
„Startup.Starterkit.MG“ für die Dauer von zwölf Monaten.

Informationen zu den Gewinnern erhalten Sie hier...

Thomas Jarzombek beim IT-Mittelstandsforum zu Chancen21
Das IT-Mittelstandsforum des IT-Dienstleisters Bechtle fand unter dem Motto "Chancen21" statt. In der Diskussion wurden die Ausgangslage, Chancen und die Herausforderungen im Jahr 2021 für den deutschen Mittelstand angesprochen - natürlich auch mit dem Blick auf die aktuelle Pandemiesituation.
Neben Thomas Jarzombek waren u.a. der Beauftragte der Landesregierung für Informationstechnik, Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke und der NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart Gäste auf dem Podium. Thomas Jarzombek unterstrich im Gespräch, dass das deutsche Start-up Ökosystem weiter verbessert werden müsse. Wichtige Themen seien u. a. die noch intensivere Vernetzung der Akteure und die Finanzierung von Wachstumsunternehmen. "In Summe stehen am Ende der laufenden Legislaturperiode über 17 Mrd. Euro an zusätzlichen Mitteln zur Verfügung. In den nächsten Jahren können wir damit gemeinsam mit öffentlichen und privaten Investoren über 50 Mrd. Euro an Wagniskapital für Start-ups bereitstellen", so Thomas Jarzombek. 

deutsch-griechische zusammenarbeit beim thema weltraum
Erstmals bilaterale Konsultationen zur Raumfahrt-Kooperation mit Griechenland.

Zusammen mit dem Generalsekretär im griechischen Ministerium für Digitalpolitik, Dr. Athanasios Staveris hat Thomas Jarzombek - natürlich per Videokonferenz - über die deutsch-griechische Zusammenarbeit auf der Erde für den Weltraum gesprochen, zum Beispiel bei Kleinsatelliten.

Zahl der Woche: 52,3

7-Tages-Inzidenz weiterhin niedrig

Der Großteil der Düsseldorferinnen und Düsseldorfer hält sich an die Corona-Regeln. Das spiegelt sich auch in den aktuellen Zahlen der Landeshauptstadt wider. So gibt es nur 72 Neuinfektionen. Seit Ausbruch der Pandemie, haben sich insgesamt 17.623 Menschen mit dem Virus infiziert, darunter 294 Verstorbene. Bundesweit gesehen steht Düsseldorf gut da, was auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt und ein präzises Hygienekonzept der Stadt zurückzuführen ist.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen. Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.