Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo Pflegeoffensive
Publikationen und Veranstaltungen zur Vorbereitung auf die neue Ausbildung in der Pflege in 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

in einem Jahr starten die ersten Auszubildenden in der neuen Pflegeausbildung, in 2023 beenden die ersten Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner ihre Ausbildung. Um Sie als Akteur*in der A
usbildung in der Pflege bei der Umstellung und Vorbereitung auf die neue Pflegeausbildung zu unterstützen, wurden im Rahmen des öffentlich geförderten Projekts "Reform der Pflegeberufe. Transfer und Vernetzung" zwei neue Publikationen erstellt: das Praxishandbuch "Ausbildung in der Pflege - nach dem Pflegeberuferefomgesetz" und der Folder "Finanzierung der Pflegeausbildung nach dem Pflegeberufegesetz". Beide Publikationen stellen wir in diesem Newsletter vor - außerdem geht es um folgende Themen:

- Hinweise zum Verfahren zur Finanzierung der Pflegeausbildung vom LASV als fondsverwaltende Stelle
- Regionale Netzwerkveranstaltungen und Fachdialog in 2019
- Projekt "Neu kreieren statt addieren" NEKSA (Plattform und Termine)

Wir wünschen gute Lektüre und erfolgreiche Schritte bei der Vorbereitung auf den Ausbildungsstart.


Mit besten Grüßen

Das Projektteam "Reform der Pflegeberufe. Transfer und Vernetzung zur Ausbildung"

PS: Übrigens: Die Website der Projektgruppe im MASGF zur Umsetzung des Pflegeberufereformgesetzes finden Sie hier.



Ausbildung in der Pflege - nach dem Pflegeberufereformgesetz
Handbuch für die Praxis, Februar 2019

Das Praxishandbuch für das Land Brandenburg ist erschienen. Sie können das Buch per E-Mail bestellen oder hier herunterladen.  

Die Publikation bietet eine gut lesbare „Übersetzung“ des Pflegeberufereformgesetzes und der sich vom Gesetz ableitenden Ausbildungs- und Prüfungsverordnung. Es unterstützt Betriebe der Pflege bei Ihren Ausbildungsaktivitäten und erleichtert die Umstellung auf die neuen gesetzlichen Bestimmungen in der Pflegeausbildung.

Finanzierung der Ausbildung - nach dem Pflegeberufegesetz
Folder für die Praxis, März 2019

Sie können den Folder per E-Mail bestellen oder sich hier eine Vorschau ansehen.  

Der Folder gibt einen Überblick über die Grundstruktur der Finanzierung der neuen Pflegeausbildung in Brandenburg.


Regionale Netzwerktreffen und Fachdialog: Kooperationsverträge und Finanzierung der neuen Pflegeausbildung
Auch in 2019 fördert das MASGF die Vernetzung unter den Ausbildungsträgern, Pflegeschulen und Kooperationspartnern und den Austausch über die Umsetzung des Pflegeberufereformgesetzes.

Nach dem großen Zuspruch im Vorjahr finden in 2019 folgende Veranstaltungen statt:

Regionale Netzwerktreffen im Mai und Juni 2019
  • Thema: "Kooperationen: organisatorische, rechtliche und finanzielle Fragen"
  • für Pflegeschulen und Ausbildungsträger (Krankenhäuser, ambulante Dienste und stationäre Pflegeinrichtungen) und Kooperationspartner
  • Veranstaltungen in Potsdam, Cottbus, Eberswalde, Frankfurt/Oder und Neuruppin

Fachdialog im November 2019 in Potsdam
  • Thema: Umsetzung des Pflegeberufegesetzes in Brandenburg (Arbeitstitel)

Die genauen Termine werden in Kürze bekannt gegeben.



LASV als fondsverwaltende Stelle: Hinweise zum Verfahren zur Finanzierung der beruflichen Ausbildung in der Pflege


Das LASV wurde vom Land Brandenburg als zuständige Stelle für den Ausgleichsfonds gemäß der Pflegeberufe-Ausbildungsfinanzierungsverordnung (PflAFinV) bestimmt und ist zuständig für:
  • die Ermittlung des erforderlichen Finanzierungsbedarfs
  • die Verwaltung eingehender Beträge (Umlagebeträge)
  • die Zahlung der Ausgleichszuweisungen an Träger der praktischen Ausbildung sowie Pflegeschulen
  • Prüfung und Kontrolle Ein- und Auszahlungen des Fonds
Alle Pflegeschulen, Krankenhäuser sowie alle ambulanten, teil-und vollstationären Pflegeeinrichtungen sind am Verfahren zur Ermittlung des Finanzierungsbedarfs des Ausgleichsfonds und der Umlagebeträge beteiligt und unterliegen gesetzlichen Mitteilungspflichten.

Das LASV arbeitet derzeit an einer benutzerfreundlichen IT-Portal, mit dem die Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und Pflegeschulen die Höhe ihrer Ausbildungskosten an die zuständige Stelle übermitteln können.

Workshops:
Derzeit werden Workshops zur Vorstellung des IT-Portals erarbeitet. Diese werden zeitnah an den Standorten des LASV in Cottbus, Potsdam und Frankfurt/Oder angeboten.

Aktuelle Informationen und Termine für die Workshops finden Sie auf der Website des LASV.


Curriculare Gestaltung der neuen Pflegeausbildung.
Termine und Infos zum Projekt  "Neksa"


Angesichts der Veränderungen durch das Pflegeberufereformgesetz stehen Lehrende und Praxisanleiter*innen vor neuen Herausforderungen. Mit dem Projekt Neksa („Neu kreieren statt addieren“ – die neue Pflegeausbildung im Land Brandenburg curricular gestalten) soll die damit verbundene curriculare Entwicklungsarbeit an den Schulen begleitet werden.
Informationen zum Projekt finden Sie unter:
www.b-tu.de/institut-gesundheit/projekte/projekt-pflegeausbildung.

Um die Aktivitäten zu koordinieren und alle Informationen an einem Ort zu sammeln, wurde auf der Plattform YAMMER ein Netzwerk gegründet:  www.yammer.com/pflegeausbildung
Hier können sich alle registrieren, die in irgendeiner Weise an der curricularen Entwicklung der neuen Pflegeausbildung im Land Brandenburg mitwirken möchten oder aber einfach informiert sein wollen. 

Vorstellung der Ergebnisse der Bedarfserhebungen
In den vergangenen Monaten wurde mit Hilfe von Gruppendiskussionen, Expert*inneninterviews und Online-Befragungen erhoben, wo Unterstützungsbedarf bei der curricularen Gestaltung besteht. An folgenden Terminen werden die Ergebnisse vorgstellt - Sie sind herzlich eingeladen (zur Einladung).
  • 18.03.2019 Präsentation der Forschungsergebnisse in Oranienburg
  • 20.03.2019 Präsentation der Forschungsergebnisse in Senftenberg
zur Anmeldung



Gern können Sie diesen Newsletter an andere Interessierte weiterleiten.

Sie haben den Newsletter nur dank einer Weiterleitung erhalten und würden gern direkt  über Veranstaltungen, Aktivitäten und Publikationen zur Umsetzung des Pflegeberuferefomgesetzes in Brandenburg und zur Arbeit der der Projektgruppe im MASGF informiert werden? Dann melden Sie sich hier für den Newsletter des Projekts "Reform der Pflegeberufe und Transfer und Vernetzung" an!


Förderlogos

ArbeitGestalten Beratungsgesellschaft mbH, Ahlhoff
Geschäftsführerin
Elke Ahlhoff
Albrechtstr. 11 a
10117 Berlin

Telefon: 030 28032086

info@arbeitgestaltengmbh.de
www.arbeitgestaltengmbh.de


Wenn Sie den Newsletter nicht mehr empfangen möchten, können Sie diesen hier abbestellen.