Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

{SALUTATION} {TITLE} {LASTNAME},

nicht nur der Sommer sorgt für heiße Temperaturen und Stimmungen in Deutschland – auch die gesellschaftliche und politische Großwetterlage ist zunehmend hitzig. Diesem Trend wollen wir nicht folgen – auch wenn wir in diesem Newsletter um aktuelle politische Entscheidungen und Entwicklungen nicht herum kommen.

Das Thema "Partizipation und Bürgerbeteiligung" beschäftigt uns diesmal besonders und dem haben wir uns aus verschiedenen Richtungen genähert.

Wie immer sind wir auf Ihre Rückmeldungen gespannt, gerne auch auf kontroverse. Wir wünschen Ihnen einen guten Sommer, heiße Temperaturen ohne hitzig zu werden und haben Sie immer das Mittel der Wahl zum Herunterkühlen bei der Hand.

Ihre
Katharina und Uwe Hitschfeld 


EUROPAWAHL DREI ERKENNTNISSE AUS UNSEREM SPEZIELLEN BLICKWINKEL
Wir werfen einen (kommunikativen) Blick auf die Ergebnisse der Europawahl und stellen diese in den Kontext der vielfältigen Beteiligungsmöglichkeiten in Deutschland. Drei Erkenntnisse drängen sich uns auf. Sie betreffen die Relevanz der Wahl, unsere repräsentative und direkte Demokratie sowie den (Miss-)Erfolg bereits etablierter Gesprächsformate.

>> Weiterlesen

 „VIEL HILFT VIEL“ – ODER NICHT? ÜBER DIE AKTUALITÄT ALTER SPRICHWÖRTER
Viel hilft viel? Diese Frage stellen wir uns. Muss das Angebot an Beteiligungsmöglichkeiten für Bürger (und Wähler) immer weiter ausgebaut werden? Führt die Erweiterung des Beteiligungsportfolios zu anderen – zu besseren – Ergebnissen? Oder ist es an der Zeit, vorhandene Strukturen intelligenter zu nutzen, bekannter zu machen und dem Drang zum Aufbau von Parallelstrukturen eben nicht nachzugeben?

>> Weiterlesen

FACE-TO-FACE-FORMATE IHRE BEDEUTUNG BEI DER KOMMUNIKATION FÜR AKZEPTANZKRITISCHE INFRASTRUKTURPROJEKTE
Die Antwort auf die Frage, welches Kommunikationsinstrumentarium das jeweils passende ist, erfordert (unsere) ganze Sorgfalt. Das Gespräch von Angesicht zu Angesicht – es hilft und wird wertgeschätzt, weiß Dr. Monika Friedrich, die, im April im Auftrage unseres Kunden Amprion, mit dem Infomobil durch Deutschland getourt ist und dieses Gespräch ganz bewusst gesucht und geführt hat.

>> Weiterlesen

BÜRO HITSCHFELD IM GESPRÄCH PROF. DR. GESINE GRANDE/HTWK LEIPZIG

Wir haben die Rektorin der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) Prof. Dr. Gesine Grande um ihren Standpunkt zum Thema Beteiligung und Akzeptanz gebeten. Wie immer stellten wir auch persönliche Fragen. >> Zum Interview

Name: Gesine Grande
Alter: 55
Wohnort: Leipzig
Beruf: Rektorin der HTWK Leipzig 
Hobby: Italienisch lernen, Wandern durch die Alpen, Lesen, Kochen, …

WIR STELLEN UNS VOR | RUTH JUSTEN
Ohne die Menschen, die mit Sachverstand, Hingabe und Empathie kommunizieren, ist ohnehin alles nichts.

Deswegen möchten wir – neben unserer Über uns-Seite mit Bild und Wort zum Team Hitschfeld – zu einem zusätzlichen Blick auf die Mitarbeiter, die unser Büro ausmachen, einladen. Heute die Journalistin, Bloggerin und Social Media Managerin, unsere Texterin und Kommunikationsberaterin: 

>> Ruth Justen

IMPRESSUM

Wenn Sie diese E-Mail (an: {EMAIL}) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Hitschfeld Büro für strategische Beratung GmbH
Katharina Hitschfeld
Kickerlingsberg 15
04155 Leipzig
Deutschland

0341 30558510
info@hitschfeld.de
www.hitschfeld.de
CEO: Katharina Hitschfeld Uwe Hitschfeld
Register: HRB 16516 AG Leipzig
Tax ID: St.-Nr. 231/110/07543