Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Bistum Hildesheim Logo

Newsletter


Nr. 04/2021 - 29.07.2021



Wir wünschen Ihnen eine gute Sommerzeit und
einen schönen und erholsamen Urlaub!

Dr. Christian Hennecke       Dr. Carmen Diller       Kathrin Vockroth

Liebe Leserin, lieber Leser,

aus der Bibel kennen wir zahlreiche Erzählungen, in denen Gott einen Menschen gerufen, herausgerufen oder berufen hat. Damit hat er eine ganz besondere persönliche Beziehung zwischen sich und dem gerufenen Menschen begründet. Am markantesten zeigt dies die Berufung des Propheten Jesaja (Jes 49,1): „Der HERR hat mich schon im Mutterleib berufen; als ich noch im Schoß meiner Mutter war, hat er meinen Namen genannt.“ Gott spricht Jesaja als Individuum mit seinem Namen an. Er wendet sich mit seinem Ruf ihm zu, noch bevor er geboren ist und nimmt ihn damit wahr seit Anbeginn seiner menschlichen Existenz. – Dieses Rufen Gottes ist nicht etwas, das nur in der Vergangenheit, in biblischen Zeiten, stattgefunden hat. Bis heute wendet sich Gott mit seinem Ruf jedem einzelnen von uns zu.

Doch was genau heißt das? Wie ruft uns Gott? Wo und wie können wir seine Stimme wahrnehmen? Wozu beruft er uns? Was ist überhaupt Berufung? Und: Was hat Berufung mit unserem Alltag zu tun?

Diese Fragen beleuchten die drei Beiträge von Hanna Slowinski, Lena Dierker und Charleen Horoba im heutigen Newsletter zur Berufungspastoral aus unterschiedlichen Perspektiven und machen Lust auf mehr.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

Dr. Carmen Diller

Inhaltsverzeichnis

  1. Schwerpunktthema: Berufungspastoral
    Hanna Slowinski:Wofür schlägt Dein Herz?
    Lena Dierker:Worship.network
    Charleen Horoba: Berufungspastoral on Social Media 
  2. Literatur und Digitales zur Berufungspastoral
  3. Godehardjahr
  4. Veröffentlichungen des Bistums
  5. Fortbildungen
  6. Termine
  7. Save the Date
  8. Förderprogramme
  9. Haben Sie schon gesehen? - Websites und Co. zu Loki
  10. Sagen Sie uns Ihre Meinung!


Wofür schlägt Dein Herz?

Wenn Sie den Begriff „Berufung“ bei Google suchen, werden Sie in etwa 133.000 Ergebnisse erzielen, 92.000 Hashtags sind bei Instagram zu finden, und bei den Begriffen „Ratgeber / Berufung“ erzielt Google 4 Millionen Treffer. Das Thema Berufung ist hoch im Kurs, erfreut sich hoher Beliebtheit und löst noch an vielen Stellen Fragen und Begriffsirritationen aus. Insbesondere die Engführung nur auf kirchliche Berufe lässt diesen Begriff auf ein exklusives und nur bestimmten Personengruppen zugedachtes Privileg schrumpfen. Diese Engführung dürfen Sie ad acta legen und ...
                                                                  weiterlesen »


Worship.network - Lobpreis als Lebensstil

Das Worship.network möchte Lobpreis im Bistum Hildesheim bekannter machen, in all seinen unterschiedlichen Facetten als Herzensbeziehung zu Gott, als Musikrichtung, als Gebetsform, als Lebensstil. Dazu beschäftigen wir uns viel mit der Bedeutung von Lobpreis, wie dieser in unseren Gottesdiensten, Andachten und in unserem Leben vorkommen kann.

Seit einem Jahr hat sich dafür das Worship.network aufgebaut, ein Netzwerk aus verschiedenen Menschen und Lobpreisbands aus dem Bistum Hildesheim. Wir tauschen uns aus über ...
                                                                  weiterlesen »


Berufungspastoral on Social Media


Die Berufungspastoral begleitet Menschen, die auf der Suche sind – auf der Suche nach ihrer Bestimmung, ihrem Herzensprojekt, ihrer Berufung.

In der Berufungspastoral Hildesheim gibt es unterschiedliche Gruppen, die sich auf ein Gebiet spezialisiert haben. Eine Gruppe sind wir, das Social-Media-Team der Berufungspastoral. Uns gibt es seit circa einem Jahr. Wir wollen den Glauben mit unterschiedlichen Möglichkeiten auf den Sozialen Medien erfahrbar machen.

Für mich ist es ein riesiges Geschenk, bei der Berufungspastoral mitzuwirken. Seit meinem ersten Studium stelle ich mir die Frage, ...

                                                                  weiterlesen »


BERUFUNG - Eine neue Sicht für unsere Arbeit


Timothy Keller / Katherine Leary Alsdorf, Berufung: Eine neue Sicht für unsere Arbeit, 3. Auflage, [Brunnen-Verlag] 2021.


ISBN: ‎ 978-3765520884; Preis: 17,00 Euro

Ist der Beruf nur "Job" zum Broterwerb, in dem man sich anständig verhalten und, sofern Christ, möglichst Zeugnis von seinem Glauben ablegen sollte? Oder ist alle Arbeit, ob mit den Händen oder dem Kopf, ein Zeichen unserer Menschenwürde - weil sie das Bild Gottes, des Schöpfers, in uns spiegelt?

Tim Keller wendet in seiner unnachahmlichen Art biblische Weisheit auf unser Leben an und gibt inspirierende Antworten auf die zentralen Fragen: Warum arbeite ich überhaupt? Warum fällt mir meine Arbeit manchmal so schwer? Was könnte ich in meinem Berufsleben ändern, damit ich zufriedener werde? Wie kann ich in meinem Berufsleben zu meinen Werten stehen? Wie lerne ich, meinen Beruf als Gottesdienst zu verstehen?
                                                          


Hören, wer ich sein kann


Christoph Theobald, Hören, wer ich sein kann: Einübungen: Bildung und Pastoral 5, 2. Auflage, Ostfildern [Matthias-Grünewald-Verlag] 2019.

ISBN: 978-3786730736; Preis: 25,00 Euro


Zu hören, wer ich sein kann: Das ist die ursprüngliche Erfahrung der »Berufung«! In überraschend neuer Weise entschlüsselt der Jesuit Christoph Theobald dieses alte biblische und kirchliche Motiv. Aus der jahrzehntelangen Begleitung von Frauen und Männern, die ihrem Leben und ihrem Ort in der Welt auf der Spur sind, erwächst sein Appell: sich zu interessieren für das je einmalige Leben, das eigene und das der anderen.

Ein Buch, das Mut macht – auch dazu, dieses unverwechselbare und unwiederholbare eigene Leben für andere einzusetzen.       


Berufungspastoral im Internet

  • Dein Herzschlag – das freiwillige Soziale Jahr in Bremerhaven
    Zur Homepage
  • Die Zukunftswerkstatt – ein Projekt der Jesuiten zur Berufung
    Zur Homepage

Berufungspastoral auf Instagram



Newsletter Berufungspastoral

Demnächst erscheint der neue Newsletter Berufungspastoral:


Du willst, dass das MEHR in deinem Leben regelmäßig aufscheint? Du willst den Sinn deines Lebens entdecken? Du willst Deine Träume leben und wissen was Gott in Dich hineingelegt hat? Perfekt!

Dann abonniere den Newsletter Berufungspastoral, der alle zwei Monate erscheint und werde ein Teil der Community in der Berufungspastoral: Newsletter abonnieren



Wer ist eigentlich Godehard? Ein Poetry-Slam-Clip lässt uns den Heiligen neu kennenlernen. Auf der Website finden Sie Stationen, Veranstaltungen und Meilensteine auf dem Weg des Godehardjahres. Das Jahr, das mit dem Godehardfest am 5.5.2022 beginnt, ist jedoch nicht zuerst ein Veranstaltungsjahr. Es geht vielmehr um eine innere, spirituelle Erneuerung, für die uns Godehard Impulse liefert: Wie verstehe ich mein Gesandt-Sein im Namen Jesu? Wo bringt mich die Gemeinschaft des Unterwegs-Seins neu zu den Menschen, die am Rand stehen? Inwiefern trägt mich eine Haltung, die eine hörende und offene ist? Im Blog „Auf dem Weg“ ist Platz für die unterschiedlichen Facetten dieses Weges, der schon heute beginnt. Hier ist Raum für Berichte über kleine und größere Aufbrüche und Veränderungsprozesse, die an vielen Orten des Bistums bereits im Gange sind. Glauben geht. Go! Schauen Sie vorbei!

Digitaler Kick-off: Pilgern im Godehardjahr

11. September 2021, 11.00-12.30 Uhr


„Glauben geht. GO!“ – Die Überschrift des Godehardjahres nehmen wir beim Pilgern wörtlich, indem wir uns auf den Weg machen. Genau ein Jahr vor der großen Pilgertour im Godehardjahr (11.-18. September 2022) möchten wir den Blick voraus auf dieses Ereignis werfen. Wir geben Einblick in den bisherigen Stand der Planungen, die einzelnen Etappen (Länge, Schwierigkeitsgrad etc.) und eröffnen den Raum für Rückfragen, Wünsche und Ideen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, andere interessierte Pilgerinnen und Pilger bereits kennenzulernen. Ganz gleich, ob Sie sich zum Pilgern im Godehardjahr informieren, ein wenig auf den Geschmack kommen möchten oder einfach neugierig sind: Sie sind uns herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zugangsdaten für das Online-Meeting auf Zoom:
Zoom-Einwahl
Meeting-ID: 616 3758 0884
Kenncode: 069633



Handreichung "Liturgien gestalten"

Vom Bukal-Team von den Philippinen haben wir gelernt, dass es in der Liturgie darauf ankommt, drei Grunderfahrungen zu ermöglichen: mit Gott in Berührung kommen, Gemeinschaft erfahren und dabei in Verbindung zum alltäglichen Leben sein.
Liturgien sind so etwas wie Türen, durch die man gehen und Heiliges erfahren kann, sehr konkret und sehr berührend. Aus dem Wunsch, diese Erfahrungen weiterzugeben und vielen zur Verfügung zu stellen, ist diese Handreichung entstanden.
Die Handreichung ist online verfügbar:

Handreichung online

Von Personen aus dem Bistum Hildesheim kann jeweils ein Exemplar pro Person in Papierform kostenlos bestellt werden über loki@bistum-hildesheim.de


Handreichung "Zukunftsräume. Immobilienprozesse
im Bistum Hildesheim"

In den kommenden zehn Jahren möchte das Bistum Hildesheim mit jeder der 119 Pfarreien in jeweils maximal zwei Jahren gemeinsam ein inhaltliches Konzept und ein daran orientiertes Gebäudekonzept entwickeln.

Im Mittelpunkt stehen dabei inhaltliche Überlegungen: Was brauchen Menschen von heute: Gläubige, Neugierige und auch Nachbarn in unserem Sozialraum? Wonach suchen sie und vor allem: wo? Und wie kann die Kirche an jedem Ort ihren Auftrag leben, Zeugin der Hoffnung und des Lebens zu sein?

Anlass der Prozesse ist, dass viele kirchliche Gebäude nicht mehr dem heutigen Bedarf entsprechen. Auf Dauer wird das Bistum nur etwas 50 % seiner derzeitigen Gebäude halten können. Hier gilt es, genau hinzusehen und neue Perspektiven zu entwickeln.

Nähere Informationen dazu, wie dies gehen kann, finden Sie auf der Website.

Dort können Sie die Broschüre „Zukunftsräume. Immobilienprozesse im Bistum Hildesheim“ als pdf herunterladen oder über zukunftsraeume@bistum-hildesheim.de in Papierform bestellen.


Handereichung zur geschlechtersensiblen Sprache

Das Stabsreferat Gleichstellung hat in Kooperation mit Verbänden und Einrichtungen des Bistums Hildesheim eine Handreichung für geschlechtersensible Sprache herausgegeben. Sie möchte Denkanstöße für eine geschlechtersensible Sprache geben und so dazu beitragen, (sprachliche) Benachteiligungen zu überwinden.

Diese Handreichung können Sie hier abrufen!

In Papierform kann man sie beziehen über das Stabsreferat Gleichstellung, Domhof 18-21, 31134 Hildesheim; gleichstellung@bistum-hildesheim.de
          



"Sind Sie noch da?"
Kontakt halten mit telefonischer und digitaler Begleitung

Der Landesstützpunkt Hospizarbeit und Palliativversorgung Niedersachsen e.V. bietet


am 8. September 2021, 10.00-12.30 Uhr,


diese Online-Fortbildung (Zoom) an, die sich insbesondere an haupt- und ehrenamtlich Tätige in der Hospiz- und Palliativversorgung Niedersachsen einbringen:

Das Telefon nutzen wir schon länger, WhatsApp und Email vielleicht auch, aber taugt das was für die Begleitung und Beratung in der Hospizarbeit und Palliativ-versorgung? Was gibt es Neues auf dem Markt? Und wie können wir auf diesen Wegen gut miteinander in Kontakt kommen, Gefühle zur Sprache bringen, für Nähe und Vertraulichkeit sorgen?

In Zeiten zunehmender digitaler Kommunikation ist es unumgänglich, alternative Möglichkeiten der Begleitung von sterbenden und/oder trauernden Menschen zu beleuchten und in die Arbeit aufzunehmen. Der Landesstützpunkt freut sich daher sehr, für dieses wichtige Thema Pastor Achim Blackstein gewonnen zu haben. Pastor Blackstein ist Beauftragter für digitale Seelsorge und Beratung der Landeskirche Hannover.

Die Zugangsdaten für die Teilnahme an dem Seminar werden vor der Veranstaltung zugeschickt.

Kosten: 25,00 €

Nähere Informationen, Anmeldemodalitäten und Anmeldeformular finden Sie hier: Info


Anmeldeschluss: 23. August 2021



Da der Newsletter Lokale Kirchenentwicklung alle zwei Monate erscheint, sind nur Termine enthalten, die zum Ankündigungszeitpunkt bereits feststehen. Insbesondere Online-Veranstaltung werden relativ kurzfristig angekündigt. Diese finden Sie dann auf facebook „Lokale Kirchenentwicklung Hildesheim“.

Begegung mit Gott und dem Leben

Der Fachbereich Verkündigung lädt gemeinsam mit dem Arbeitskreis Erwachsenenkatechumenat die Katechumenen aus diesem und den vergangenen Jahren sowie die Katechumenatsbegleiter*innen


jeden 1. Mittwoch im Monat um 20.00 Uhr


zu Begegnung, Gebet und Austausch ein.


Sie können sich über diesen Zoom-Link einwählen: Einwahl
Ansprechpartner für Rückfragen ist PD Dr. theol. Christian Schramm: verkuendigung@bistum-hildesheim.de
Nähere Informationen dazu finden Sie hier: Info


#diegruenegemeinde - Kirche im Freien

Gefördert vom Bonifatiuswerk bietet das Bistum Hildesheim


ab dem 29.08.2021 alle 14 Tage sonntags


das neue Gottesdienstformat #diegruenegemeinde – Kirche im Freien an.

An diesen Tagen gibt es für 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf einer etwa dreistündigen Wanderung im Deister Zeit für Besinnung, spirituelle Impulse und Achtsamkeit inmitten der Natur. Die soll dabei nicht nur Kulisse, sondern zentrales Thema sein.

„Nach oben offen: Basilika mit Blätterdach“ lautet der Titel der ersten Veranstaltung am 29. August. Wir treffen uns um 15.15 Uhr auf dem Parkplatz am S-Bahnhof Egestorf (Barsinghausen, Region Hannover). Eingeladen sind naturverbundene Menschen, die Interesse an Gemeinschaft auf dem Boden einer christlichen Spiritualität haben. Anmeldung und weitere Informationen finden Sie auf der Website gruenegemeinde.


"Lock - aber nicht down" (Austausch-Forum)

Unter diesem Titel bietet der Fachbereich Jugendpastoral eine Plattform für Kinder und Jugendliche an, auf der sie ihre Erfahrungen aus der Lockdown-Situation einbringen und sich mit anderen darüber austauschen können. Eingeladen sind alle Kinder und Jugendliche, die mit anderen über sich und ihre Situation ins Gespräch kommen, sich mit anderen vernetzen und sich regelmäßig über aktuelle Möglichkeiten in der Ministranten- und Jugendpastoral auf dem Laufenden halten möchten.

Es geht vor allem darum: Wie schaffen wir Nähe in Zeiten von „social distancing“? Wie können wir uns miteinander vernetzen und voneinander lernen?

Die nächste Treffen findet über die Internetplattform Zoom statt am

3. September 2021, 18.00-20.00 Uhr.


Nähere Informationen und den jeweiligen Zoom-Einwahl-Link finden Sie unter:

aktionen/lock-aber-nicht-down/
Hier gibt es noch eine ausführlichere Beschreibung des Projektes: Info

Ansprechpartner für Rückfragen sind:

Christopher Waide: christopher.waide@bistum-hildesheim.de; 05121/307-317
Jan-Cedric Hahne: jan-cedric.hahne@bistum-hildesheim.de; 05121/307-329
Daniel Rudel: daniel.rudel@bistum-hildesheim.de; 05121/307-390

Bitte geben Sie diese Information an Kinder und Jugendliche in Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis weiter.


Jugendvesper on TOUR

Die Jugendvesper – eine besondere Form von Gottesdienst. Wir feiern zusammen mit dem Bischof die Vesper. Mit vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen wollen wir dieses traditionelle Abendgebet der Kirche in unsere heutige Zeit übersetzen – althergebrachte Riten treffen auf moderne Vielfalt: Und zwar möglichst nah bei den Menschen! In den Regionen vor Ort!


Sonntag, 5. September 2021 in Stadthagen
mit Bischof em. Michael Wüstenberg


EFFATA - ÖFFNE DICH! Unter diesem Motto wollen wir gemeinsam die Jugendvesper mit Bischof em. Michael Wüstenberg in Stadthagen feiern. Wir wollen Räume öffnen für die Begegnung, für den Glauben, für das eigene Leben.

Wir möchten mit den Menschen in den Gemeinden, insbesondere mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, in einen Austausch kommen und Gemeinschaft erfahren: Gemeinschaft im Feiern des Glaubens, Gemeinschaft in der Begegnung mit dem Bischof und untereinander, Gemeinschaft im gemeinsamen Unterwegs-Sein.

Dafür gibt es zwei Programme:

  • Programm I: für die Pfarrgemeinde (12-15 Uhr): Hl. Messe und Begegnung (Anmeldung übers Pfarrbüro Stadthagen bis 03.09.2021 um 10:00 Uhr)

  • Programm II: für Jugendliche und junge Erwachsene (15-19 Uhr): Pilgern, Begegnung, Jugendvesper
    (Anmeldung über die Webseite der Jugendpastoral bis 27.08.2021 um 24:00 Uhr)

Nähere Informationen finden Sie unter: jugendvesper-on-tour

Das Plakat dazu finden Sie hier: Plakat


5. Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Dieser verläuft zwischen dem


9. und 15. September 2021


durch unser Bistum. Der Pilgerweg führt vom Ort der Weltklimakonferenz 2018 (Zielona Góra/Katowice) zum Ort der diesjährigen Konferenz nach Glasgow. Eingeladen, eine oder mehrere Etappen zwischen Polen und Schottland mitzuwandern, sind alle, die sich für mehr Klimaschutz und für größere Gerechtigkeit im Umgang mit den Folgen des Klimawandels einsetzen. Weitere Informationen zum Weg, zu Anmeldeformalitäten, Zielen etc. finden Sie unter: Klimapilgern


Faith  Adventure Weekend

vom 10.-12. September 2021


Der Fachbereich Berufungspastoral lädt herzlich junge Menschen im Alter von 16-28 Jahren zum „Faith & Adventure Weekend“ ein:

Wir wollen uns mit Dir und mit anderen jungen Menschen auf den Weg machen! Von Leinefelde bis zur Burg Lohra (südwestlicher Vorharz), 23 km pilgern, unsere Grenzen austesten, Grenzen überwinden, Gemeinschaft erleben und natürlich das Ankommen feiern!

Wir treffen uns am 10.9. um ca. 18.30 Uhr im Jugendgästehaus Duderstadt zum gemeinsamen Abendessen. Am nächsten Morgen fahren wir nach Leinefelde und starten dort unsere Pilgertour!

Auf der Burg Lohra werden wir übernachten, Sonntag gemeinsam Gottesdienst feiern und nach dem Mittagessen wieder nach Hause fahren!

Weitere Informationen erhaltet Ihr bei Hanna Slowinski:

Hanna.slowinski@bistum-hildesheim.de.


Anmeldeschluss: 5. September 2021


Die Kosten belaufen sich – inklusive Verpflegung – auf 90,00 Euro.


Es funkt! Ökumene auf Sendung
Studientag Ökumene

Der Studientag Ökumene


vom 10.-23. September 2021


schaut auf die kleinen und großen Funken, die sich in einer missional ausgerichteten Ökumene zeigen. Zu Beginn sind diese Funken oftmals nur eine Idee, ein Gedanke. Springt dieser Funke über, wird die Idee zu einer geteilten Leidenschaft oder einem Herzensanliegen.

  • Worin liegt die Leidenschaft für eine gemeinsame Sendung?
  • Wie entzünden sich ökumenische Ideen im 21. Jahrhundert?
  • Wie entstehen daraus kleine wie große Projekte, Initiativen oder gar Gemeinden?
  • Welche Signale gehen von Auf- und Umbrüchen für die Kirche von morgen aus?

Diesen Fragen werden wir in mehreren (digitalen) Modulen nachgehen. Beim Webseminar der ökumenischen Initiative „schon jetzt“ werden die theologischen Grundlinien in den Blick genommen. Es folgen drei Abende, an denen Beteiligte ökumenischer Projekte und Gründungen ihre Geschichten vom ersten Funken bis hin zum konkreten Projekt mit uns teilen. Zum Abschluss fragen wir Kirchenleitende nach ihren Zukunftsbildern.

Webseminar und Podiumsdiskussion werden auf Youtube gestreamt. Weitere Infos und Anmeldung für die Storytelling-Abende unter oekumene-der-sendung.

Den Flyer zum Studientag können Sie hier herunterladen: "Flyer Studientag"


Danke-Tag - "Die Jagd nach MR² (TH)X"

Unter diesem Motto lädt der Fachbereich Jugendpastoral


am 18. September 2021


alle ehrenamtlich Engagierten herzlich ein zum diesjährigen Danke-Tag nach Hannover. Vielleicht hast Du schon eine Ahnung, was sich hinter dem Titel verbirgt. Seid gespannt. Wir freuen uns auf Euch!

Nähere Informationen zum Tagesablauf und die Anmeldung finden Sie / findet Ihr auf der Homepage der Jugendpastoral:
danke-tag

Hier gibt es noch den Flyer zum Download: "Flyer Danke-Tag"


Klimagerechtigkeit? Geht doch - gemeinsam!

Klima-Pilgern am Bolivientag

Im November dieses Jahres findet in Glasgow die internationale Klima-Konferenz statt. Nur wenige Jahre bleiben der Menschheit noch, um wirkungsvolle Maßnahmen zu vereinbaren, mit denen die Erderwärmung gebremst werden kann. Unter dem Motto „Geht doch!“ machen sich deshalb Christ*innen in ganz Europa auf einen ökumenischen Pilgerweg, um ihrer Sorge um den Erhalt unserer Lebensgrundlagen Ausdruck zu verleihen.

Da unsere Geschwister in Bolivien von den Folgen des Klimawandels besonders hart getroffen, die meisten Treibhausgase aber von uns Industrieländern emittiert werden, wollen wir uns unter dem Motto: "Klimagerechtigkeit? Geht doch – gemeinsam!" am Bolivientag mit einem Klima-Pilgerweg durch Lüneburg in den ökumenischen Pilgerweg einreihen.


Bolivientag am 25. September 2021 von 11.30-18.00 Uhr
in Lüneburg, St. Marien (Friedenstraße 8).


Anmeldung (bis 15. September) und weitere Informationen unter:
Klimagerechtigkeit? Geht doch - gemeinsam!

Um Kräfte für unser Anliegen zu bündeln, laden wir in diesem Jahr ganz besonders die Mitträger der Allianz für die Schöpfung zum Bolivientag und dem gemeinsamen Pilgern nach Lüneburg ein. Außerdem werden sich zeitgleich in Bolivien Menschen auf den Klimapilgerweg begeben.



"Willst Du nicht mal mitkommen? Das macht echt Spaß!"
- Warum wir uns ehrenamtlich engagieren und
wie wir andere dafür begeistern können

Dialogforum Mittendrin

29 Millionen Menschen in Deutschland engagieren sich ehrenamtlich in der Gemeinde, im Stadtteil, in der Kultur, im Sport und vielen anderen Kontexten. Du bist Teil einer großen Gemeinschaft! Was motiviert dich? Und wie kannst du andere mitnehmen?

Im Ehrenamt können wir unsere Begabungen und Fähigkeiten einbringen. Wir erfahren Gemeinschaft, Anerkennung und Dankbarkeit und verfolgen zusammen mit anderen Engagierten gemeinsame Ziele, die nicht nur uns dienen, sondern anderen Menschen in unserer Gesellschaft wie auch der Umwelt. Wir haben das Gefühl: Wir werden gebraucht; unser Tun ist wertvoll und wichtig – und wir sind in diesem Tun nicht allein!

Wir laden Sie ganz herzlich dazu ein, Ihre Erfahrungen im Dialogforum Mittendrin am

14. Oktober 2021, 18.00-19.30 Uhr,

mit anderen zu teilen und sich darüber auszutauschen, was Ihnen an Ihrem ehrenamtlichen Engagement wichtig ist, warum Sie Freude daran haben und wieso Sie gerne auch andere dafür gewinnen würden.

Kleine Impulse von ehrenamtlich Engagierten aus Pfarrei, caritativen Einrichtungen und Projekten, der Jugend- und der Flüchtlingsarbeit sind geplant.

Einwahldaten:
Zoom-Einwahl
Meeting-ID: 678 7149 1211
Kenncode: 705430

Moderation: Dr. Carmen Diller (Hauptabteilung Pastoral), Agnieszka Krawczyk-Balon (Diözesan-Caritasverband)


Unterm Turm

Unterm Turm – das heißt 42 Stunden buntes Leben in Gemeinschaft: neue Leute kennenlernen und alte Freunde wiedersehen, in Workshops auf Entdeckungsreise gehen, einen Gottesdienst nur unter jungen Menschen genießen und mit Dir selber Freundschaft schließen.

Sei dabei


vom 19.-21. November 2021


auf dem Wohldenberg. Nähere Informationen findest Du auf der Homepage Jugendpastoral.

Das Plakat können Sie hier herunterladen: Plakat


Jugendvesper on TOUR

Die Jugendvesper – Eine besondere Form von Gottesdienst. Wir feiern zusammen mit dem Bischof die Vesper. Mit vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen wollen wir dieses traditionelle Abendgebet der Kirche in unsere heutige Zeit übersetzen – althergebrachte Riten treffen auf moderne Vielfalt: Und zwar möglichst nah bei den Menschen! In den Regionen vor Ort!


Sonntag, 12. Dezember in Göttingen

mit Bischof Dr. Heiner Wilmer SCJ


Wir möchten mit den Menschen in den Gemeinden, insbesondere mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, in einen Austausch kommen und Gemeinschaft erfahren: Gemeinschaft im Feiern des Glaubens, Gemeinschaft in der Begegnung mit dem Bischof und untereinander, Gemeinschaft im gemeinsamen Unterwegs-Sein.

Nähere Informationen finden Sie hier: Info


Bitte geben Sie diese Information an die Kinder, Freunde etc.

in Ihrem Umfeld weiter.


Online-Foren für Teams Gemeinsamer Verantwortung

Die Online-Foren für Teams Gemeinsamer Verantwortung gehen auch nach den Sommerferien weiter. Wenn Sie gerne dabei sein und sich Anregungen für Ihre Arbeit vor Ort holen möchten, dann merken Sie sich doch schon einmal folgenden Termin vor:

Dienstag, 23. November 2021, 17.30-19.00 Uhr


Die Themen und Referent*innen werden in den nächsten Newslettern Lokale Kirchenentwicklung und über die Homepage lokale-kirchenentwicklung bekannt gegeben.



Räume des Glaubens eröffnen

Mit dem Förderprogramm „Räume des Glaubens eröffnen“ unterstützt das Bonifatiuswerk innovative christliche Projekte, die unsere Lebenswelt und das Evangelium zusammenbringen. Neben einem finanziellen Zuschuss sind eine begleitende Evaluation und eine Vernetzung mit anderen missionarischen Initiativen Teil der Förderung. Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass das Projekt noch nicht begonnen hat und voraussichtlich bis März 2022 abgeschlossen ist.

Nähere Informationen sowie Beispiele von geförderten Projekten finden Sie unter:

raeume-des-glaubens



Familienfreizeiten

Der Familienbund der Katholiken Niedersachsen, Bistum Hildesheim, fördert Familienfreizeiten finanziell. Unterstützt werden Maßnahmen, in denen Ehe-, Familien- und Erziehungsfragen sowie Fragen der gesundheitlichen Vorsorge behandelt werden. Fördermittel können über standardisierte Formulare unter Angabe des Themas / des Lernziels und der methodischen Planung gestellt werden.

Weitere Informationen und Unterstützung erhalten Sie hier: Info




Spannende Informationen, Hinweise auf Veranstaltungen und vieles mehr finden Sie auf der Internetseite für Lokale Kirchenentwicklung.

Doch auch ein Blick auf andere Seiten der Hauptabteilung Pastoral und des Bistums lohnt sich:

Godehardjahr: godehardjahr
Digitale Domschule: digitaledomschule
Jugendpastoral: jugend-bistum-hildesheim
Berufungspastoral: bistum-hildesheim/seelsorge/berufung
Evangelisierende Pastoral: bistum-hildesheim/seelsorge/besondere-seelsorge/evangelisierende-pastoral

Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Wir würden uns sehr darüber freuen!




X. Sagen Sie uns Ihre Meinung!



Bitte schreiben Sie uns, welche Themen Sie in diesem Newsletter interessieren würden, welche Informationen Sie zusätzlich bräuchten, was Ihnen am Newsletter gefällt und was Sie nicht so gut finden: loki@bistum-hildesheim.de

Wir freuen uns über Ihre Zuschrift, denn wir wollen uns verbessern. Und das können wir nur mit Ihrer Hilfe.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Bischöfliches Generalvikariat, HA Pastoral
Dr. Carmen Diller
Domhof 18-21
31134 Hildesheim
Deutschland

05121/307-385
carmen.diller@bistum-hildesheim.de