Wird der Newsletter nicht richtig dargestellt? Hier geht es zur Online-Version
Bild: Header des Bayern2 Newsletters
Berghütte / Bild: Colourbox

Liebe Ohrenmenschen,

so wie auf diesem Bild mag ich die Berge am Liebsten: Von unten. Sie faszinieren mich, aber sie machen mir auch Angst. Ich finde sie unberechenbar, habe erlebt wie das Wetter unglaublich schnell umschlagen kann und die liebliche Natur plötzlich wie in einem Roland Emmerich-Film wirkt. Naja, das ist übertrieben. Und vielleicht auch nur eine Ausrede, warum ich als total Untrainierte lieber keine Strapazen auf mich nehme. Umso bewundernswerter finde ich Menschen, die sich von den Bergen magisch angezogen fühlen und keine Kosten und Mühen scheuen, um da immer und immer wieder raufzukrabbeln. Und daher habe ich jetzt eine neue Art, mich mit den Bergen zu beschäftigen: Am Fuße eines schönen Massivs sitzen und dabei Berg-Podcasts hören.

Aufe auf'n Berg!
Ihre Larissa Vassilian

Die Bergfreundinnen / Bild: BR

Den Bergfreundinnen lauschen...

Die drei Frauen, die da so wunderbar lachen, sind Anna Hadzelek, Antonia Schlosser und Katharina Kestler. Oder kurz Anna, Toni und Kaddi. Produziert ist der Podcast so, wie ich es mag: authentisch. Da wird auch mal dazwischengequatscht und ich höre den Bergfreundinnen an, dass sie wirklich für ihr Thema brennen. Thema des Monats Juli ist "Warum Selbsteinschätzung am Berg so schwierig ist". Gäste gibt's auch - also einfach mal reinhören und lauschen, was die Bergprofis so erzählen.

Länge: 29 Min.

Bild: privat

ulligunde (p)lauscht

Ein politischer Roadtrip

Der Hamburger Björn Köcher hat sich vor der Europawahl gefragt: Wofür interessieren sich eigentlich junge Leute? Also hat er sich für zwei Monate ein Wohnmobil geschnappt und ist  losgezogen in die europäischen Gebirge. Mit den Jugendlichen ist er  Snowboarden gegangen - und hat mit ihnen sehr persönliche Gespräche geführt. Hier erzählt er von seinen Erlebnissen, und ich finde es toll, dass jemand einfach mal sagt: Das schau ich mir mal genauer an, ich frage mal nach - anstatt nur mal bei Instagram zu scrollen... 

Länge: 59 Min.

 
ZUR EPISODE
Logo des Podcasts / Bild: DAV

bergpodcast des DAV

Alpines Mikroplastik

Kunststoffteilchen, die kleiner als 5 Millimeter groß sind, nennt man Mikroplastik. Dass wir diese Partikelchen durch das Waschen in die Umwelt spülen, ist bekannt. Was macht jetzt aber ein Bergfan, der sogenannte Funktionskleidung anziehen möchte und gleichzeitig auf Mikroplastik verzichten will? Ein gutes Gespräch von Marisa Becker mit Experten vom DAV Naturschutz, einer Kommunikationsagentur und einem Outdoorhersteller - und alle haben natürlich einen ganz anderen Blickwinkel auf die Sache.

Länge: 44 Min.

 
ZUR EPISODE
Podcast-Logo / Bild: BR

iq - wissenschaft und forschung

Die Zukunft der Alpen

So ein Berg ist das Sinnbild des Wortes "unkaputtbar". Meint man. Aber leider sind die Alpen gerade dabei, sich zu wandeln: Gletscher und Dauerfrostböden tauen, Felsstürze nehmen zu. Eine interessante Reportage von Georg Bayerle, bei der ich viel gelernt habe - auch wenn ich manchmal gerne Untertitel gehabt hätte, denn bei einigen Bergexperten musste ich schon genau hinhören, um alles zu verstehen...

Länge: 24 Min.

 
ZUr EPISODE
Podcast-Logo / Bild: privat

Vitamin Berge

Rezept gegen Bergweh

"Vor dem Schwimmen geekelt, zum Orientierungslauf gekommen, beim Volleyball erfolgreich gewesen, auf der Straße gelandet und zum Trail-Running meine Liebe gefunden." So fasst Robert Kampczyk sein bisheriges Leben zusammen. Im Podcast "Vitamin Berge" habe ich das Gefühl, ganz nah dabei zu sein bei verschiedenen Touren - und Robert beantwortet auch die Frage, was man während der Corona-Zeit gegen das Bergweh tun kann.

Länge: ca. 30-55 Min.

 
Zum Podcast

Mehr Bayern 2