Wird der Newsletter nicht richtig dargestellt? Hier geht es zur Online-Version
Bild: Header des Bayern2 Newsletters
Urlaub auf dem Campingplatz

Liebe Freund*innen des gepflegten Hörens,

wir haben uns hier schon lange nicht mehr gelesen – und nun verabschiede ich Sie mit diesen Zeilen schon wieder in die Sommerpause. Das ist wie letzter Schultag direkt nach den Ferien.

Es liegen turbulente Monate hinter uns, vielleicht auch noch vor uns – und wir werden diese Ausnahmezeit erst in der Rückschau bewerten können. Die meisten von uns verbringen den Sommer daheim, irgendwo ums Eck, baden die Füße in der Blechwanne. Biedermeieresk, zuhause ist es doch so schön! In dieses angebliche heimische Sommerloch passt viel rein: selbstgemachte Limonade, stapelweise Bücher – und natürlich Podcasts. Ich möchte Ihnen hier Dinge empfehlen, die uns wenigstens gedanklich abschweifen lassen. Darunter findet sich Ernstes, Unterhaltsames, Spannendes, Inspirierendes, auch Albernes.

Und als Erinnerung an den andauernden Ernst der Lage, auch in sommerlich leichten Wochen: Sie können sich Professor Drostens Begrüßung als Klingel- oder Weckerton abspeichern. Vielen Dank, Herr Drosten, für Ihre beruhigenden, mahnenden Worte der vergangenen Monate.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sommer,
kommen Sie gut durch – und bis zum 11. September, wenn wir uns an dieser Stelle wieder lesen!
Ihre Sophie Dezlhofer

Für alle Anmerkungen, Tipps und Kritik schreiben Sie eine Nachricht an entdecken@bayern2.de. Vielen Dank!

Die sogenannte Gegenwart

Die sogenannte Gegenwart

Heute, morgen, übermorgen?

Über diese unsere sogenannte Gegenwart nachdenken, das können viele. Nur wenige aber können so darüber sprechen wie Lars Weisbrod, Ijoma Mangold und Nina Pauer. Zugegeben, sie hatten mich schon mit der ersten Folge, in der es nicht nur um den Roman Allegro Pastell von Leif Randt geht. Auch ohne dieses Buch woke zu finden, birgt dieser Podcast so viele kuriose Zeitbeobachtungen, dass ... Egal, probieren Sie es einfach aus.

Länge der Folge: 55 Min.

Olli Schulz - Foto: Jenna Dallwitz

Deutschland3000

Wie lange machst du das noch, Olli Schulz?

Hier kann ich wirklich fast jede Folge empfehlen: Deutschland3000, der Gesprächspodcast der Journalistin Eva Schulz. Ausgewählt habe ich die frische Episode mit dem Liedermacher Olli Schulz, den wir mal anders hören: nachdenklich, selbstkritisch, aber nicht ohne die klassische Portion Humor und Schnoddrigkeit.

Länge der Folge: 80 Min.

 
Zum Podcast
Die Autorin Jackie Thomae

Ard Radiofestival

Vorlesen ist wie auf der Rückbank eindösen

Wegträumen, aber dableiben: Hier reisen wir im Kopf. Für diesen Podcast haben 40 zeitgenössische Autor*innen wie Terézia Mora, Cihan Acar, Doris Dörrie und Marcel Beyer Geschichten geschrieben und eingelesen. In dieser Folge erzählt Jackie Thomae, dass man auch zum Glücklich-Sein Talent braucht ...

Länge der Folge: 21 Min.

 
Zum Podcast
Ariane Alter, Host von Das Institut

Das Institut

Die Oase des Scheiterns blüht wieder auf

Nach der preisgekrönten Video-Serie kommt der Podcast: In dieser achtteiligen Story besucht Reporterin Ariane Alter das Deutsche Kulturinstitut im fiktiven Land Kisbekistan. Dort läuft alles, wie gewohnt, schief. Ähnlichkeiten mit realen Institutionen sind rein zufällig ...

8 Folgen, 21 bis 24 Min.

 
Zum Podcast
"Bildnis des Dr. Gachet" von Vincent van Gogh

Finding van Gogh

Auf der Suche nach Dr. Gachet

Ein Bild ist verschwunden – und zwar nicht irgendeines, sondern eins der teuersten Kunstwerke der Welt: Vincent van Goghs "Bildnis von Dr. Gachet". Wo es sich heute befindet, dieses Rätsel will der Podcast lösen. Eine spannende Spurensuche, die gleichzeitig eine Reise durch die Kunstgeschichte ist.

5 Folgen, 31 bis 47 Min.

 
Zum Podcast

Mehr Bayern 2