Wird der Newsletter nicht richtig dargestellt? Hier geht es zur Online-Version
Bild: Header des Bayern2 Newsletters
Olafur Eliassons Wirbelwerk / Bild: dpa/picture-alliance

Liebe Ohrenmenschen,

ja, wir hören alle gerne, das ist klar. Aber zwischendurch fordert mein Hirn auch exzessives Sehen. Und damit meine ich nicht Serien, sondern Kunst. Mich führt mein Weg dann meistens ins Lenbachhaus. Und wie oft stand ich schon in dieser grandiosen Eingangshalle und sah das "Wirbelwerk", den Tornado aus Spiegeln, ohne zu wissen, von wem dieses Kunstwerk eigentlich ist. Genauso übrigens wie die große Kugel in den "Fünf Höfen", unter der wir alle schonmal durchgelaufen sind - zumindest die Münchner:innen unter uns. Und dann hörte ich einen Podcast (siehe unten), in dem ein toller Künstler interviewt wurde: Olafur Eliasson. Sie ahnen es - da gibt es einen Zusammenhang. Denn diese Kunstwerke sind von ihm. Daher widme ich den heutigen Newsletter der (sichtbaren) Kunst.

Viel Spaß beim Hören,
Larissa Vassilian

Aufnahme des "Alles gesagt"-Podcasts / Bild: Zeit online

"Alles gesagt" mit Olafur Eliasson

Es lässt sich längst nicht mehr verbergen, dass "Alles gesagt" von ZEIT online mein Lieblingspodcast ist. Diesmal aber war ich kurz davor, die Folge nicht zu hören, denn da redete ein Mann mit recht starkem Akzent, ein Künstler isländischer Herkunft aus Dänemark. Aber ich blieb dran - zum Glück. Denn es entstand ein Gespräch nicht nur über Kunst, sondern über Politik, Frauenrechte und Hilfsprojekte wie die Sonnenlampe, die hier ins Bild gehalten wird. Ein Gespräch über adoptierte Kinder und Rassismus, mit viel Haltung und Meinung. Und Humor.

Länge: 4 Stunden und 28 Minuten

Logo des Podcasts / Bild: privat

KUNST PLEASE

Moderne Kunstgeschichte(n)

Letzte Woche hat mein Kollege Markus Otto Köbnik ja schon die kurzen Podcasts gefeiert - und auch wenn ich eher die langen Episoden mag, höre ich zwischendurch gerne sowas wie "Kunst Please". Jonathan Heath erzählt beispielsweise von der Begegnung von Frida Kahlo und Leon Trotsky. Hier geht's um Anekdoten, um kleine Erzählungen, die die großen Namen greifbar machen. Achtung, englische Sprache!

Länge: ca. 10 Min.

 
Zum Podcast
Logo des Podcasts / Bild: privat

last seen

Der große Kunstraub - bis heute ungelöst

Vor ziemlich genau 30 Jahren wurden aus einem Museum in Boston 13 Kunstwerke gestohlen. Es waren Werke von Rembrandt, Vermeer bis Degas. Unglaublich: Trotz einer ausgesetzten Belohnung von ganzen 10 Millionen Dollar ist bis heute keines der Werke wieder aufgetaucht. Wer steckt dahinter? Keiner weiß es! Beste Voraussetzungen also für einen True Crime-Podcast, der sich auf die Spurensuche begibt.

Länge: 35 Min.

 
Zum Podcast
Männchen auf der Leiter / Bild: Schirn

schirn podcast

Talking Creativity

Was ist eigentlich Kreativität? Kann ich sie einfach so anknipsen? Der Schirn Podcast hat sich Expert:innen aus den Bereichen Neurowissenschaft, Psychologie und Künstliche Intelligenz eingeladen, um darüber zu sprechen. Ich selber merke eher, dass ich mich mit Podcasts vor kreativen Dingen ablenke und drücke...

Länge: 10-20 Min.

 
Zum Podcast
Bild der Sendung / Bild: BR

radiowissen

Erfinder der Abstraktion

Von Wassily Kandinsky weiß man viel. Dass der Russe in der Ainmillerstraße in Schwabing lebte und mit Gabriele Münter im "Russenhaus". Dass er zum "Blauen Reiter" gehörte. Hier habe ich aber noch einiges erfahren, was ich nicht wusste. Dass er ein Spätzünder war und das erste abstrakte Bild der Kunstgeschichte malte, zum Beispiel.

Länge: 23 Min.

 
ZUR EPISODE

Mehr Bayern 2