290 pixel image width


Newsletter 21. Dezember 2020

600 pixels wide image
Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
liebe Kunden, Partner und Freunde des Unternehmens,

im Namen von Airnergy freue ich mich, Ihnen zum Abschluss dieses für uns alle so ereignisreichen, bewegten Jahres wieder einen Newsletter, der Ihnen einen Überblick über unser Tun und Handeln gibt, übermitteln zu können.

Die neuen Umstände um „Corona“ mit all den weitreichenden Auswirkungen, gravierenden Einschränkungen und Konsequenzen haben selbstverständlich auch bei Airnergy Spuren hinterlassen. Aber wir sehen vor allem „Licht am Ende des Tunnels“. Bei Airnergy haben wir die auferlegte Zwangspause genutzt und dabei unser Unternehmen und die Medien auch für die neue Zeit vorbereitet

Ja, Corona ist das übermächtige Thema dieses Jahres. Kein Tag vergeht, ohne dass wir nicht wieder irgendwelche Schreckensmeldungen hören oder sehen müssen. Und so beobachtet die Menschheit die Entwicklung rund um Corona – durch die unterschiedliche öffentliche Meinung geteilt – einerseits sehnsüchtig, andererseits ängstlich, unwissend und wartet auf den Impfstoff, auf das vermeintlich Heil bringende Elixier. Noch gar nicht wissend, ob diese neue Form der Impfung überhaupt, dauerhaft oder wenigstens für eine längere Zeit gegen die aktuellen Bedrohungen schützen kann. So bleibt die Hoffnung, aber auch die Ungewissheit, ob die zu erwartenden Nebenwirkungen das eigentliche Problem nicht übertreffen. Die Liste der Inhaltsstoffe sollte früher oder später dazu Aufschluss geben.

Das Leben geht weiter, auch wenn manchmal der Atem stockt. Mit einem erneut erfreulichen Ereignis um ein tatsächlich unverzichtbares Medium wollen wir das Jahr 2020 beschließen.

Heute – am 21. Dezember, dem „Tag der Luft“ – werden von Airnergy begleitet zum dritten Mal die „Art of Air Awards“ (AoAA) verliehen – Auszeichnungen, mit denen die „Art of Air“-Initiative besondere Leistungen und Verdienste im Bereich rund um unsere Atemluft bzw. Atematmosphäre in zunächst sieben Kategorien würdigt. Ganz im Zeichen dieser Preisverleihung steht unser Newsletter, der sich in diesem Zusammenhang auch dem „Tag der Luft“ („Day of Air“) und der Berichterstattung über die Preisverleihung im Schweizer Gesundheitsfernsehen QS24.tv widmet. Auf den Vortrag des letztjährigen AoAA-Preisträgers Dr. Jibin Chi weisen wir ebenfalls hin, der mittlerweile als Sonderdruck kostenlos über Airnergy-Medien erhältlich ist. 2021 soll der AoAA in bis zu 21 Kategorien vergeben werden – dann hoffentlich nicht mehr wie aktuell als eine durch allerlei Pandemie-Auflagen veranlasste Online-Veranstaltung ohne den persönlichen Kontakt zu den verdienten Gewinnern ...

Für das neue Jahr 2021 ist Airnergy gut gerüstet! Nur dann aber können wir gemeinsam erfolgreich sein, wenn sich unsere MitarbeiterInnen erneut mit Engagement, Herzblut, Kreativität und Loyalität für unsere Kunden, Interessenten sowie Ziele und Visionen einsetzen. Schon in diesem unerwartet schwierigen Jahr voller neuer Herausforderungen haben sie dies glänzend bewiesen. Für ihre Leistungen danke ich ihnen von ganzem Herzen – ebenso wie unseren vielen treuen Kunden, Lieferanten, Partnern und Freunden, die uns teils seit rund 20 Jahren mit Einsatzfreude und Begeisterung unterstützen!

Ich wünsche Ihnen/euch und Ihren/euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Übergang in ein neues Jahr, das Ihnen/euch auch persönlich Glück, Zuversicht, Vertrauen sowie Erfolg und – das vor allem – beste Gesundheit in und mit der Luft bringen möge!

Herzliche Grüße
Ihre 
Airnergy International GmbH
600 pixels wide image
Guido Bierther

Themen:

  1. Art of Air Award“ gleich siebenfach vergeben
  2. Airnergy-“Tag der Luft“ („Day of Air“) regelmäßig am 21. Dezember
  3. Schweizer Gesundheitsfernsehen QS24.tv berichtet über Airnergy und „Art of Air Award“
  4. Sonderdruck anl. Vortrag Dr. Jibin Chi: „The Art of Air 2019: Eine Reise durch das Jahrhundert“
  5. Neues Airnergy-Einstiegsmodell „Little Atmos“ („L.A“) in Kürze verfügbar
  6. Neues Airnergy-Familienmitglied: „L.A“ lernt Laufen und Sprechen
  7. Bülent Ceylan hält sich mit Airnergy weiterhin fit und gesund
  8. Kurz notiert
    • Magdalena Neuner kündigt Videobotschaft an
    • Selbstheilung Online: Newsletter weist auf Kooperation mit Airnergy hin
    • „Gesundheitsbote NRW“ porträtiert Airnergy in Titelstory
    • Auch alternative Medien interessieren sich für Airnergy: Jan Walter, legitim.ch, und Martin Laker, Akademie Engelsburg
Art of Air Award“ gleich siebenfach vergeben

Gleich sieben Menschen verlieh die „Art of Air“-Initiative am 21. Dezember 2020 den „Art of Air Award“ (AoAA) 2020. Die von Airnergy ins Leben gerufene Initiative, die den AoAA vor zwei Jahren anlässlich des 18. Geburtstags von Airnergy (Gründung der Firma im Jahr 2000) erstmals ausgeschrieben hatte, möchte mit dem Preis auf den hohen Stellenwert unseres wertvollsten und für alle Menschen unverzichtbaren Lebensmittels aufmerksam machen. Mit dem AoAA werden Einzelpersonen, Gruppen, Unternehmen und Institutionen für kreative Leistungen und Erfolge auf dem Gebiet der Luft, genauer gesagt: der Atematmosphäre, ausgezeichnet.

Die diesjährigen Awards wurden – aufgeteilt in sieben unterschiedliche Kategorien – wie folgt verliehen:
  • „Health Award“: Alexander Glogg, stellvertretend für den Schweizer Fernsehsender QS24.tv
  • „Trust Award“: Dr. Alberto Duque, Dozent und Therapeut
  • „Homeland Award“: Walter Häge, stellvertretend für die Stiftung Selbstheilung Online
  • „Innovation Award“: Marvin Alberg, stellvertretend für das Mentaltraining-Unternehmen Neobeats
  • „Education Award“: Karl-Heinz Röber, Professor für Informations- und Energiemedizin
  • „Media Award“: Daniel Müller, stellvertretend für das Medien- und Nachrichtenunternehmen „Gesundheitsbote NRW“
  • „Vision Award“: Martin Laker, stellvertretend für die Akademie Engelsburg
Auf der Website der „Art of Air“-Initiative werden alle sieben Preisträger mit ihrer jeweiligen Arbeit ausführlich vorgestellt.

„Art of Air“ - Initiator Guido Bierther betonte anlässlich der Wahl der Jury: „Eine unserer wichtigsten Aufgaben ist es, in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein zu schaffen für unser so wichtiges Lebens- und Heilmittel: die ´Atematmosphäre`. Willst du den Fisch im Aquarium heilen, so therapiere zunächst sein Wasser. Nicht anders verhält es sich mit unserer Atemluft. Auch um sie müssen wir uns zuallererst kümmern, damit es uns Menschen gutgeht. Wir danken allen Preisträgern sehr herzlich für ihre Leistungen und ihr Engagement auf diesem Gebiet – über welche Funktion und über welchen Kanal auch immer. Alle Ergebnisse ihrer täglichen Arbeit bestätigen nachhaltig die Erfolge unserer wissenschaftlichen Grundlagenforschung sowie der Technologie und Qualität unserer Produkte.“

Foto: Art of Air Awards 2020, Category "Health" für QS24.tv für die Sendung Naturmedizin.
600 pixels wide image
“Tag der Luft“ („Day of Air“) regelmäßig am 21. Dezember, erstmals im Dezember 2018

Die Verleihung des AoAA findet regelmäßig am 21. Dezember statt: dem „Tag der Luft“ („Day of Air“), den Airnergy am 21. Dezember 2018 im Steigenberger Grandhotel & Spa Petersberg in Königswinter/Bonn initiiert hatte, um den unübertrefflich hohen Stellenwert unserer Atematmosphäre öffentlich bewusst zu machen. Denn ihre Bedeutung ist kaum hoch genug einzuschätzen, ist sie doch die Quelle all unserer Existenz – vom ersten bis zum letzten Atemzug. Ohne Nahrungsmittel könnte der Mensch einige Wochen überleben, ohne Wasser ein paar Tage, ohne den Sauerstoff der Luft jedoch nur wenige Minuten. Täglich atmet der Mensch ca. 12.000 Liter Luft etwa 21.000 Mal ein und aus, im Jahr sind dies rund 7,5 Millionen Atemzüge – und damit weit mehr als eine halbe Milliarde in seinem Leben.

Foto: Naturbild (Wolken, Sonne, Bäume, Berge)
600 pixels wide image
Schweizer Gesundheitsfernsehen QS24.tv berichtet über Airnergy und „Art of Air Award“

Das Schweizer Gesundheitsfernsehen QS24.tv, das 2020 ebenfalls zu den „Art of Air“-Preisträgern zählt und den „Health Award“ erhielt, berichtet am 21. Dezember 2020 über seinen YouTube-Kanal über Airnergy und den „Art of Air Award“. Alexander Glogg, Gründer von QS24.tv, führte aus Anlass der Preisverleihung ein Gespräch mit Guido Bierther, das Bestandteil der Sendung ist.

QS24.tv ist der erste nationale TV-Sender, der den Fokus auf die ganzheitliche Sichtweise zu unserer Gesundheit hat. QS24 ging am 1. September 2017 via Astra-Satelliten-TV auf Sendung; er überträgt unverschlüsselt täglich 24 Stunden auf Schweizer Hochdeutsch und Standarddeutsch. Die Sendungen können sowohl im Fernsehen (über einige regionale Kabelnetz-Einspeisungen) als auch über Internetportale empfangen werden.

QS24, hervorgegangen aus QuantiSana.TV, befasst sich hauptsächlich mit alternativmedizinischen Themen, die schwerpunktmäßig im Rahmen von Interviews vermittelt werden. Der Sender, der seine Themen sehr transparent und vielschichtig darstellt, fördert auch eine Reihe sozialer Projekte und bietet u. a. Schweizer Schulen und Vereinen Unterstützung an.

Foto: QS24,tv
600 pixels wide image
Sonderdruck anl. Vortrag Dr. Jibin Chi: „The Art of Air 2019: Eine Reise durch das Jahrhundert“

Zweifacher Preisträger des AoAA – sowohl 2018 als auch 2019 – war Dr. Jibin Chi, Präsident der Channel Biomedical Group und Direktor der CHI Awakening Academy. Die „Art of Air“-Initiative honorierte damit damals ganz bewusst die herausragende Forschungsarbeit des renommierten Wissenschaftlers und setzte ein deutliches Zeichen für die Wahrnehmung seiner neuen bahnbrechenden Erkenntnisse. Chi – seit diesem Jahr auch Mitglied der „Art of Air“-Jury – hat weltweit mit der ganzheitlichen Medizin bzw. der Translationalen Medizin (TM) zu tun, einem interdisziplinären Zweig der Biomedizin, die die drei Hauptsäulen „Forschung, Behandlung und Wissenschaft“ zusammenbringt, um eine Weiterentwicklung und Verbesserung der Prävention, Diagnose und Therapie zu fördern. Dabei geht es auch um eine Behandlungsmethode, die ganz nach dem Vorbild der Natur arbeitet und der Airnergy-Kur entspricht.

In seinem Vortrag „The Art of Air 2019: Eine Reise durch das Jahrhundert“ geht der international bekannte Forscher und Dozent auf den Zusammenhang zwischen Nobelpreis-Forschung und Airnergy-Wissenschaft ein. Dabei beleuchtet er auch die revolutionierenden Erkenntnisse der beiden Nobelpreisträger Dr. Corneille Heymans und Dr. Otto Warburg im Bereich der Sauerstoffmessung. Darüber hinaus vermittelt Chi im Rahmen seiner Ausführungen zum Thema „Nobelpreisforschung über den Kern des Lebens“ grundlegende Informationen über Photosynthese und Zellatmung.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse haben – so Chi – zu der eindeutigen Schlussfolgerung geführt, dass die Essenz des Lebens und die Zellatmung in drei Schlüsselelementen liegen:
  • Elektronenenergie aus dem Ursprung einer Lichtquelle
  • Aktivierung von Sauerstoff, um eingelagerte Elektronenenergie freizuschalten
  • Bildung von Wasser der 4. Phase infolge von Elektronengewinnung
Diesen wichtigen Kern der Photosynthese zu verstehen sei die Grundvoraussetzung für das Verständnis der Airnergy-Wissenschaft, die als Innovation des Jahrhunderts (1912-2012) ausgezeichnet wurde.

Die wesentlichen Aussagen im Vortrag von Dr. Chi wurden vom Fachmagazin für Naturheilkunde, dem Naturheilkunde-Journal, in einer Sonderdruck-Ausgabe veröffentlicht. Sie kann über den Airnergy-Kundenservice (Tel. 0800-8888821, E-Mail: info@airnergy.com) angefordert oder auf der Airnergy-Website heruntergeladen werden.

Foto: Sonderdruck Naturheilkunde Journal, 20. April 2020 von Dr. Jibin Chi.
600 pixels wide image
Neues Airnergy-Familienmitglied: Little Atmos, kurz „L.A“

Neuer Vitalisator in Kürze verfügbar!

A new star is born: „L.A“. Das heißt: Ein neuartiger Airnergy-Vitalisator – unser „Little Atmos“ (oder kurz: „L.A“ genannt) hat die Bühne betreten und wird ab dem 21. Februar 2021 erhältlich sein. Die Namensgebung ist aus der beliebten Ratgeber-Reihe „The little Atmos“ („Der kleine Atmos“) hervorgegangen. Eine vor zwei Jahren von Airnergy herausgegebene Publikation, die über die Wirkung sowie den Nutzen (der von allgemeingesellschaftlicher Bedeutung ist!) des „kleinsten Luftkurorts der Welt“ aus der Sicht der Physik informiert und im Sinne der Demokratisierung von Prävention initiiert wurde. Es verdeutlicht, warum die Airnergy-Anwendung dem Waldbaden so nahekommt. Als Videodokumentation wurde „Der kleine Atmos“ von Airnergy kürzlich auch verfilmt.

Unser neues Familienmitglied, der „L.A“ Vitalisator wurde nach 20 Jahren als Volumenmodell kreiert und nach dem „Goldenen Schnitt“ konstruiert. Er ergänzt die Modellpalette der sehr begehrten, traditionellen Airnergy-Modelle wie z.B. die Professional Plus und Professional Plus Kompakt Vitalisatoren, die von 90 Prozent aller Kunden gekauft werden, auf seine ganz eigene Art. Nach dem Motto „Das Auge isst mit“ erfreut sich auch die Premiummarke SPIROYAL® immer größer werdender Beliebtheit. So bietet SPIROYAL® u. a. eine einzigartige Energie-Atemstation an: Das Spa-Set kombiniert zwei Modelle in Weiß. Den extravaganten, eleganten Vitalisator AvantGarde und den Stream HS, der – in Form eines Kopfhörers – bei der Dermovitalbehandlung wertvolle Hilfe leistet.

Der „L.A“ aber wurde konzipiert, um ein noch breiteres Anwendungsspektrum zu bieten und damit der stetig steigenden Nachfrage zu entsprechen. So ist das neue Modell z. B. um etwa ein Drittel kompakter als das Modell Basis Plus, das sich seit vielen Jahren als Einstiegs- oder Zweitgerät bewährt. Der „L.A“ wird in vielen verschiedenen Oberflächen- bzw. Farbvarianten lieferbar sein. Auch OEM-Versionen sind im kommenden Jahr geplant.

Vorbestellungen des neuen „L.A“ werden ab dem 21. Dezember 2020 gerne über den Airnergy-Kundenservice (Kontaktdaten s. o.) entgegengenommen.

Foto: „L.A“ 
600 pixels wide image
Der kleine Atmos lernt laufen und sprechen:

„Der kleine Atmos“ („Little Atmos“ oder „L.A“) existiert nun nicht mehr allein als 40-seitiger Ratgeber. Er steht dem neuen „L.A.“ Vitalisator als Namenspate zu Seite.

Inzwischen ist der Little Atmos so groß geworden, dass er schon das Laufen und Sprechen lernt. Männlich markant, aber auch sensibel und empathisch, sicher und beherzt im Auftritt wird er Kunden und Interessenten unterstützen und beraten, z. B. bei der Begleitung von Service-Videos, stets kompetent und freundlich, bisweilen auch ein wenig salopp – und menschlicher als die Windows-Alternative! Er ist halt ein cooler Typ!

Kinder werden in ihm einen zuverlässigen, stets erreichbaren Ansprechpartner finden. Entsprechend kindgerecht wird sein Outfit sein, wenn er mit ihnen kommuniziert.

Zu allen, die ihn nett behandeln, wird „L.A“ freundlich und fair sein. Er wird aber auch anders können – man sollte ihn also keinesfalls ärgern oder ungerecht behandeln ...

Foto: L.A
600 pixels wide image
Bülent Ceylan hält sich mit Airnergy fit und gesund

Bereits zum zweiten Mal hat Bülent Ceylan für seinen YouTube-Kanal ein Video gepostet, in dem er zeigt, wie wichtig ihm die Vitalisierung mit Airnergy ist. In seinem typischen, unverkennbaren Mannheimer Dialekt, gepaart mit seinem unverwechselbaren Charme, stellt er hier sowohl seinen AvantGarde vor – für die Anwendung bzw. die Energie von innen – als auch den Stream HS – für die Behandlung bzw. zusätzliche Energie von außen. In dem spontan aus der Überzeugung entstandenen rund zweiminütigen Beitrag demonstriert der bekannte und beliebte Comedian, wie einfach beide Systeme funktionieren und im Alltag handzuhaben sind. Dabei weist er deutlich darauf hin, wie wertvoll die tägliche Nutzung des Vitalisators – sozusagen als Waldluft-Generator – für seine Regeneration, Gesunderhaltung und Fitness ist und die des Streams zur Linderung von allerlei Zipperlein, z. B. Verspannungen, Überreizung oder sonstigen Irritationen an Gelenken oder Muskeln. 

Vor einem Jahr – im November 2019 – hatte Bülent Ceylan schon einmal spontan seinen Erfahrungsbericht per Video auf YouTube veröffentlicht und dabei auf die Bedeutung von Airnergy aufmerksam gemacht. Er bekräftigt somit erneut und nachhaltig – wie viele andere Prominente auch, darunter z. B. Ottmar Hitzfeld und Herbert Grönemeyer –, welch hohen Nutzen ihm Airnergy in vielerlei Hinsicht bringt. Hat der Körper ausreichend Energie, können die Selbstheilungskräfte bzw. Selbstschutzmechanismen besser wirken.

Bülent Ceylan steht schon seit mehr als 22 Jahren auf den Bühnen Deutschlands. Seine Comedy-Auftritte sind regelmäßig ausverkauft. Der „Monnemer Türk“ setzt sich außerdem seit Jahren vor allem für Kinder und Familien in schwierigen Lebenssituationen ein – mit seiner eigenen Stiftung „Bülent Ceylan für Kinder“ und als Botschafter vieler Hilfsorganisationen. Darüber hinaus unterstützt er zahlreiche Projekte gegen Rassismus. 2019 sang er noch „Atemlos“ in der Rockversion. Aktuell sitzt Bülent Ceylan in der ProSieben-Jury bzw. im -Rateteam der 3. Staffel.von "The Masked Singer".

Foto: Bülent Ceylan
600 pixels wide image
Kurz notiert:

Magdalena Neuner kündigt Videobotschaft an

Magdalena Neuner (heute: Holzer), Rekordweltmeisterin und Olympiasiegerin im Biathlon und zz. ARD-Expertin und -Kommentatorin in Sachen Biathlon, hat sich in einem Schreiben an Guido Bierther für die wirkungsvolle Airnergy-Vitalisierung bedankt. Zudem hat sie angekündigt, Airnergy eine Videobotschaft zu schicken.

So schreibt sie: „… Wir sind wirklich sehr fleißig dabei, Energie zu tanken. Gerade unsere Tochter fragt mich mindestens zweimal am Tag, ob sie `das mit der Luft´ machen darf. Es scheint ihr wohl richtig gutzutun. Sie hat manchmal Probleme, abends einzuschlafen, und ich finde, das hat am Wochenende sehr gut geklappt. Und auch mir tut es richtig, richtig gut. Wir sind so happy! Vielen, vielen Dank noch mal. Wegen des Feedback- Videos … kann gerne erst mal noch ein bisschen Erfahrung sammeln, um dann auch authentisch das wiedergeben zu können, was ich empfinde. Ich glaube das ist das A und O. Es soll ja nicht nur um Werbung gehen, sondern auch darum, dass man überzeugt ist von dem, was man tut. Aber das bin ich sowieso.“

Foto: Magdalena Neuner (Holzer)
600 pixels wide image
Selbstheilung Online: Newsletter weist auf Kooperation mit Airnergy hin

In ihrem Anfang Dezember herausgegebenen Newsletter weist die Stiftung „Selbstheilung Online“, ausgezeichnet mit dem diesjährigen „Art of Air“-Homeland-Award“, erneut auf die seit vielen Jahren bestehende Kooperation mit Airnergy hin.

Die Stiftung, der auch der Mediziner Dr. Manfred Doepp, der Biologe Dr. Ulrich Warnke und der Bio-Physiker Dieter Broers angehören, bringt auf ihrem Wissensportal den Nutzern parallel zur Schulmedizin altes und neues wirksames Heilwissen näher, also all das, was sich über Jahrtausende bewährt hat. bringt auf ihrem Wissensportal den Nutzern parallel zur Schulmedizin altes und neues wirksames Heilwissen näher, also all das, was sich über Jahrtausende bewährt hat. Dazu zählen Themen aus den Bereichen „Ernährung“, „Mikronährstoffe“, „Zellenergie“, „Immunsystem“ und „Mentaltraining“ - den „Säulen der Gesundheit“. Auch über weitere Gesundheitsthemen, wie z. B. Wirkstoffe und Körperentgiftung oder auch über unsere Atemluft erhalten Interessenten wertvolle Hinweise und Tipps.

„In unserer Stiftung versuchen wir, tiefer in die Verursachungen von Erkrankungen einzudringen, indem wir den Fokus vom Körper hin auf den Geist lenken. Auf unserem Portal finden sich vielfältige Informationen, die die Menschen auf Ihrem Weg der Selbstheilung unterstützen“, so Häge, der Gründer der Stiftung, für den seine Arbeit Herzensangelegenheit ist.

Foto: Selbstheilung Online
600 pixels wide image
„Gesundheitsbote NRW“ porträtiert Airnergy in Titelstory

Mit dem Titel „(Re-)Vitalisierung stärkt Energie und Abwehrkräfte“ präsentiert das Gesundheitsmagazin „Gesundheitsbote NRW“ in seiner Dezember-Ausgabe einen 5-seitigen Artikel über Airnergy. Alle wichtigen aktuellen Themen rund um die Airnergy-Vitalisierung werden hierin vorgestellt.

In dem Gesundheitsmagazin werden erstmals gemeinsam Behandlungsmethoden aus der Schul- wie auch aus der Komplementärmedizin vorgestellt. Dieses Konzept findet bei gesundheitsbewussten Menschen, darunter auch Ärzte und Heilpraktiker, großen Zuspruch. Im Sinne einer ganzheitlichen Behandlung schließen sich diese beiden medizinischen Richtungen nicht aus, sondern ergänzen sich: Dies wird in vielen Beiträgen des Magazins, das von Gesundheitsexperten betreut und von erfahrenen Journalisten gestaltet wird, deutlich.

Auch auf die hohe Bedeutung der Luft als wertvolles Lebens- und Heilmittel weist das Magazin in seinen Beiträgen regelmäßig hin. Der „Gesundheitsbote NRW“ wurde daher von der „Art of Air“-Initiative ebenfalls ausgezeichnet: mit dem „Media Award“.

Foto: Gesundheitsbote
600 pixels wide image
Auch alternative Medien interessieren sich für Airnergy:

1. Jan Walter, legitim.ch

In einer knapp einstündigen Sendung interviewt Jan Walter, bekannter Schweizer Autor, Blogger, Truther und Betreiber der Website legitim.ch, Guido Bierther zum Thema „Atemluft und Gesundheit“.

Eine ausführliche Betrachtung der weltweiten aktuellen gesundheits- und wirtschaftspolitischen Lage rundete das Gespräch ab.

Das komplette Interview, das bereits mehr als 7.500 Aufrufe verzeichnen konnte, ist auf YouTube zu finden.

Foto: Jan Walter (v. r. n. l.) vom legitim.ch im Gespräch mit Guido Bierther
600 pixels wide image
2. Martin Laker, Akademie Engelsburg

Auch Martin Laker; Gründer der Akademie Engelsburg und Preisträger des „Art of Air“-Health-Award 2020, führte zum o. g. Thema ein intensives Gespräch mit Guido Bierther (Thema: 20 Jahre Airnergy – Therapeutikum Atemluft“), das er auf seinem YouTube-Kanal, den rund 50.000 Menschen abonniert haben, kürzlich veröffentlichte.

„Mit der Akademie Engelsburg gehe ich meiner Berufung nach“, hob Laker einmal hervor. „Das Leben ist viel einfacher, als die meisten Menschen denken; es sind die (Schul-)Wissenschaften, die es umständlich und kompliziert machen. Alle Menschen sind mit einem Gehirn ausgestattet und es ist natürlich, selbst zu denken, um Entscheidungen zu treffen. Es reiht sich dem die Selbstverantwortung ein, für Körper, Geist und Seele.“

Laker hat es sich zur Aufgabe gemacht, seine Mitmenschen wieder genau dorthin zu führen, damit sie selbst ihr Leben meistern können, in einer freien Form der Entfaltung.

Foto: Martin Laker (v. r. n. l.) von der Akademie Engelsburg im Gespräch mit Guido Bierther
600 pixels wide image
Wir von Airnergy wünschen Ihnen/euch sowie Ihren/euren Familien ein friedliches und gemütliches Weihnachtsfest und einen guten Übergang in ein neues glückliches Jahr 2021.
600 pixels wide image
Wir wünschen einen wunderschönen 21. Dezember, DER Tag der Luft, nicht nur im Jahre 2020!
AIRNERGY International GmbH
Wehrstr. 26
D-53773 Hennef

Telefon: +49 (0) 22 42 - 93 30-0
https://www.airnergy.de
facebook instagram youtube

 

 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.