Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Logo railbow

Newsletter Oktober

Ein bunter Oktober geht zu Ende!
Deutsche Bahn AG / Claus Weber
Bild: Deutsche Bahn AG / Claus Weber
Liebe*r railbow-Mitglied, 
willkommen zur zweiten Ausgabe unseres Newsletters! Zum einen blicken wir auf einen bunten Oktober zurück, zum anderen schauen wir nach vorne in einen spannenden November: Die Diversity-Woche steht vom 16. November bis zum 20. November an.

Außerdem beschäftigen wir uns mit dem ColognePride, der in diesem Jahr als Fahrraddemo stattgefunden hatte. 

Wie immer gilt: Wenn ihr Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge habt, könnt ihr uns gerne schreiben: Einfach eine E-Mail an redaktion@railbow-netzwerk.de.

Auch für uns ist das Format des Newsletters neu, weshalb wir uns natürlich immer über Feedback freuen! Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen unseres zweiten Newsletters. 

Herzlichste Grüße von eurem Redaktionsteam, 
Alexander, Christian, Daniel, Felix, Max, Marius, Philipp & Stefan
290 pixel image width

#allabout

In den folgenden Ausgaben unseres Newsletters wollen wir euch nach und nach ein Teammitglied unseres Redaktionsteams vorstellen.

In dieser Ausgabe fangen wir mit Marius von der Deutschen Bahn Connect GmbH an. 

Name: Marius Kraft
Alter: 32
Wohnort: Frankfurt am Main
Im Konzern seit:
März 2009 und aktuell bei Deutsche Bahn Connect GmbH
Jobbezeichnung: Sachbearbeiter Marketing und Sales Führungskräfte- und Mitarbeitermobilität
Im Railbow-Netzwerk seit: Juli 2019
Wie bin ich auf Railbow aufmerksam geworden: durch den Truck beim CSD Frankfurt 2019
Interessen: Basketball (BBL und NBA), American Football (GFL und NFL),
(Film-) Musicals, Eurovision Song Contest und Weihnachten
Lieblingsreiseziel: bis jetzt in Deutschland Berlin, in Europa London und weltweit New York City
Lieblingsessen: esse eigentlich alles (außer es ist Ingwer oder Rote Beete drin)
Liebste Freizeitbeschäftigung: Serien suchten (z. B. Supernatural, Flash uvm.), Filme (bevorzugt Horror, Fantasy & Sci-Fi) mit Freunden schauen, ins Fitnessstudio gehen, kochen, backen und am liebsten verbringe ich Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden
290 pixel image width

#divers

Auch wir wollen auf die verschiedenen Schattierungen der Diversität im Konzern aufmerksam machen und beteiligen uns als Railbow an der DB Diversity Woche.

Geplant ist ein virtueller Stand, an welchen wir Informationen rund um das railbow-Netzwerk bereitstellen und Raum für Gespräche und Diskussion bieten. 

Solltet Ihr also Fragen haben, was railbow macht, wie Ihr Euch beteiligen könnt oder euch einfach nur austauschen wollen:

Wir freuen uns auf Euch!

Außerdem: Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut, um auch die letzten heiß begehrten Masken in unseren Fundus noch aufzutreiben und verlosen jeden Tag der Diversity Woche eine unter den Besuchern unseres Diversity-Standes.

Unter https://railbow.deutschebahn.com/diversity-woche findet Ihr ab dem 16.11.20 weitere Informationen und den Einwahllink.

#winning

600 pixels wide image
Wir sind mega stolz, dass unser Netzwerkvorsitzender Norbert Nirschl auf Platz 38 der GERMANY’S TOP 50 LGBT+ VOICES-Liste 2020 gewählt wurde.
Das ist ein grandioser Erfolg und motiviert uns, auch zukünftig für Offenheit, Vielfalt und Respekt im DB-Konzern engagiert zu sein. 
Und es geht weiter! Wir, als railbow – LGBTIQ* - Netzwerk der Deutschen Bahn, gratulieren herzlich Oliver Kühn zu Platz 31, Dr. Clarissa Freundorfer zu Platz 32 und Jens-Roland Klumpp zu Platz 41 auf der GERMANY’S TOP 100 OUT EXECUTIVES-Liste 2020. 

Alle Information gibt es unter www.outexecutives.de.
290 pixel image width

#tolerance

Der International Day for Tolerance am 16.11.20 geht auf eine Initiative der UNESCO aus dem Jahre 1995 zurück. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Vereinten Nationen und ihrer verschiedenen Organisationen verabschiedete die UN-Generalversammlung als Vertretung
der Mitgliedsstaaten die UN-Resolution A/RES/51/95 in Folge des vorangegangen Jahres der Toleranz.

Konkret ist dieses Datum eine Referenz bzw. Erinnerung an den 16. November 1995, an dem die 185 UNESCO-Mitgliedsstaaten feierlich die Erklärung der Prinzipien zur Toleranz als festen Bestandteil der gemeinsamen Charta unterzeichneten.

So soll dieser Tag Problembewusstsein in der Öffentlichkeit wecken und auch die Gefahren der Intoleranz deutlich machen. Dieser Tag wurde geschaffen, um Intoleranz und Gewalt entgegenzuwirken. Doch was bedeutet Toleranz heutzutage? Dieser Begriff bedeutet nicht nur „etwas dulden, gelten, zulassen“, sondern steht ebenso für Rücksichtnahme, Großzügigkeit und Aufgeschlossenheit.

#RIPorRide

30° im Schatten, laute Musik und eine bunte Innenstadt mit tausenden Regenbogenfahnen geschmückt. Das erste Juliwochenende steht in Köln jedes Jahr eigentlich im Zeichen von Toleranz, Nächstenliebe und dem Recht so zu sein, wie man will und zu lieben wen man will!

Der ColognePride, wie der CSD hier in der Domstadt heißt, fiel 2020 auch Corona zum Opfer.
Aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen, anstatt drei Tagen Straßenfest mit großem Demonstrationszug und über 1 Millionen Besuchern wurde dieses Jahr in kleinem Rahmen eine Fahrrad-Sternfahrt organisiert – der Nachholtermin ist dabei der 11. Oktober gewesen, dem Internationalen ComingOut Day.
Von vier, über Köln verteilte Startpunkte aus wurde unter coronagerechtem Hygienekonzept in die Pedale getreten und zusammen durch die Stadt zum Treffpunkt geradelt.
Denn das Wichtigste am CSD ist immer noch durch das Erinnern, Mahnen und Fordern auf Probleme, Unterschiede und Herausforderungen aufmerksam zu machen
Es ist bei weitem noch nicht der Idealzustand erreicht und wir sind von der kompletten Gleichberechtigung in allen Lebenslagen noch weit entfernt.
Vielleicht war es auch mal gut, ohne Kommerz und Party einfach nur zu demonstrieren – den Kern der Sache wieder in den Vordergrund zu stellen.
Ich finde, das ist in Köln für die diesjährigen Verhältnisse sehr gut gelungen und freue mich umso mehr im nächsten Jahr wieder Vollgas zu geben.

#hessischroulette 

600 pixels wide image
Mit dem Corona-bedingten Ende aller Präsenzveranstaltungen innerhalb der DB mussten wir leider auch unseren liebgewonnenen railbow-Stammtisch im Frankfurter Switchboard pausieren lassen.
Aber Mutti bleibt erfinderisch und wir haben uns virtuell neu gefunden: zunächst monatlich am gewohnten Termin, dann sogar jetzt alle zwei Wochen, weil wir uns so viel zu erzählen haben.

Was wir so bereden? Alles, was uns bewegt. Das kann der private Umzug sein, die neue Liebe oder eben railbow selbst: Wie machen wir unser Netzwerk noch präsenter und wie werden wir als Netzwerk noch attraktiver und erfolgreicher.

So wurden am letzten Stammtisch einige Ideen geboren, was wir alles zur DB Diversity Woche beitragen können und wollen. Wir sind gespannt, was sich davon bis Mitte November noch realisieren lässt - wir werden im nächsten Newsletter davon berichten.
Selbst wenn nicht alles bis dahin funktionieren wird, war es keine verlorene Zeit: Wir hatten beim Sammeln eine Menge Spaß. Und der nächste Event kommt bestimmt.

Wer dazustoßen möchte, ist jederzeit willkommen, auch aus Rheinland-Pfalz, Timbuktu oder wo immer Ihr momentan auch seid.  

Die nächsten Termine:
https://db-planet.deutschebahn.com/workspaces/railbow-das-lgbt-netzwerk/apps/events/events.

Fragen, Wünsche, Kritik und Anregungen gerne an unseren regionalen Ansprechpartner in Hessen: Stefan.Aigner@railbow-netzwerk.de.
290 pixel image width

#bearforlife

Aus unserer Serie kuriose Feiertage rund um den Globus stellen wir euch heute vor:

Feier-eine-Party-mit-deinem-Bären-Tag (USA)

Man nehme einen Teddy-Bären (Dies ist nur eine Empfehlung von uns. 
Ihr könnt es auch gerne mit echten Braun- oder Eisbären versuchen, was uns aber doch etwas zu gewagt erscheint oder Gummibärchen verwenden, die aber den Tag nicht überleben!), lege fetzige Musik auf und serviere ein paar leckere Getränke – voila.
Je mehr Gäste, desto besser und immer daran denken: die legendären Partys sind die, über die alle reden, sich aber am Ende keiner mehr erinnern kann.

Sollte mal kein Teddybär im Haus sein kein Problem: Die Aidshilfe deines Vertrauens hat bestimmt einen abzugeben, ansonsten - sei tolerant und feiere mit jedem anderen Kuscheltier!

Termine, Termine, Termine

Berlin/Brandenburg/Mecklenburg-Vorpommern: 

Die Regionen Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern treffen sich aktuell zum AfterWork nur virtuell. Schickt gerne eine E-Mail an region-bb@railbow-netzwerk.de, um den Einladungslink für Teams zu bekommen.
  • 11. November; 18:30 Uhr
  • 02. Dezember; 18:30 Uhr
  • 23. Dezember; 18:30 Uhr
Hessen:

Bis auf weiteres trifft sich die Region Hessen statt im Switchboard um 18:00 virtuell - bitte kurze Nachricht an region-hessen@railbow-netzwerk.de um die Einladung zugeschickt zu bekommen.
Es gibt viele aktuelle Themen und es gilt intensiv zu netzwerken.

  • 11. November; 18:00 Uhr
  • 25. November; 18:00 Uhr
  • 16. Dezember; 18:00 Uhr
Folge uns auch auf
facebook instagram
DB Planet
 Railbow  
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Deutsche Bahn AG
Railbow @ Personalstrategie und Diversity (HRS)
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin
Deutschland


railbow@deutschebahn.com
http://db.de/railbow
Register: AG Berlin-Charlottenburg HRB 50000
Tax ID: DE 811569869
Die Deutsche Bahn AG wird vertreten durch den Vorstand:
Dr. Richard Lutz, Ronald Pofalla, Dr. Levin Holle, Berthold Huber, Dr. Sigrid Nikutta, Prof. Dr. Sabina Jeschke und Martin Seiler

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.