Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Konjunkturpaket: Steuerliche Hinweise


Sehr geehrte Mandanten,


vorab dürfen wir Ihnen und Ihren Familien, Freunden und Geschäftspartnern das allerwichtigste wünschen - nämlich Gesundheit!

Ungeachtet der sehr herausfordernden Zeit möchten wir Sie mit wenigen Zeilen auf die wichtigsten bevorstehenden Änderungen hinweisen, die Sie alle unmittelbar betreffen werden: Eine befristete Herabsenkung des Umsatzsteuersatzes von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% für die Zeit vom 01.07.-31.12.2020. Bitte beachten Sie, dass in jedem Fall der Zeitpunkt der Lieferung bzw. sonstigen Leistung maßgebend ist. Sollten Sie Kassensysteme nutzen, sind diese (zwingend) umzuprogrammieren, so dass ab 01.07.2020 ein korrekter Ausweis erfolgen kann.

Besonderheit Gastronomie: Für ab dem 01.07.2020 und bis zum 30.06.2021 erbrachte Restaurant- und Verpflegungsdienstleistungen gilt mit Ausnahme der Abgabe von Getränken der ermäßigte Umsatzsteuersatz (§ 12 Abs. 2 UStG) von 5% bis 31.12.2020, sodann 7% bis 30.06.2021.

Hinweis: Ein zu hoch ausgewiesener Satz oder Betrag an Umsatzsteuer führt in jedem Fall zur Abgabenpflicht! Die verschärften Regelungen zur Aufzeichnung, insbesondere bei Bargeschäften, bleiben hiervon unberührt. Die vorgenannten Änderungen des Umsatzsteuergesetzes sind vorbehaltlich der Sondersitzungen im Bundestag bzw. Bundesrat am 29.06.2020!

Steuerfreie Sonderzahlung: Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber können ihren Beschäftigten nun Sonderzahlungen bis zu einem Betrag von 1.500 EUR steuerfrei auszahlen oder als Sachleistungen gewähren. Erfasst werden Sonderleistungen, die die Beschäftigten zwischen dem 01.03.2020 und dem 31.12.2020 erhalten. Voraussetzung ist u.a., dass die Beihilfen und Unterstützungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden; ebenso wenig darf sich der Empfänger in Kurzarbeit befinden.

Gestaltungshinweis: Diese Regelung gilt ausdrücklich auch für geschäftsführende Gesellschafter sowie geringfügig Beschäftigte. Bitte sprechen Sie uns an, sollte dieses (bislang einmalige) Gestaltungsinstrument für Sie in Frage kommen.

Überbrückungshilfe: Bzgl. der im Zuge des Konjunkturpakets verabschiedeten Überbrückungshilfe sind zum jetzigen Zeitpunkt Wege und Formerfordernisse noch unklar. Wir halten Sie diesbzgl. auf dem Laufenden.

Gern stehen wir Ihnen bei Einzelfragen zur Verfügung. Um Sie stets mit aktuellen Neuerungen rund um Steuern und Sozialversicherung zu versorgen, erhalten Sie unseren monatlich erscheinenden Mandantenbrief.

Beste Grüße aus Arheilgen senden

Euler-Faas Egly Leps
Steuerberater


Hinweis: Die in diesem Mandantenbrief enthaltenen Beiträge sind nach bestem Wissen und Kenntnisstand verfasst worden. Sie dienen nur der allgemeinen Information und ersetzen keine qualifizierte Beratung in konkreten Fällen. Eine Haftung für den Inhalt dieses Informationsschreibens kann daher nicht übernommen werden.


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Euler-Faas Egly Leps / Steuerberater
Frankfurter Landstraße 62
64291 Darmstadt
Deutschland

06151/3597-0
post@eulerfaas-egly-leps.de