Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Inhalt:

Liebe SkillCert-Kunden und SkillCert-Interessenten,


Sie nutzen oder testen SkillCert aus gutem Grund: Ihre Prozesse haben sich deutlich verschnellert. Sie haben im gewünschten Moment die Informationen und Unterlagen zur Hand, die Sie für Ihr Geschäft benötigen.

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie über die aktuellen Entwicklungen bei SkillCert und welche gewinnbringenden Zusatzeffekte sich mit der Nutzung ergeben. Unsere Updates verlaufen bei unseren SaaS-Kunden "geräuschlos", da ist es wertvoll zu wissen, welche neuen Möglichkeiten mit dem aktuellen Release geliefert werden.

Es lohnt sich also weiter zu lesen: ...

SkillCert Release-Information Juli 2015

SkillCert - das effiziente Skillmanagement entwickelt sich stetig weiter, einerseits durch unsere Feature-Planung, vor allem aber auch dank Ihres wertvollen Feedbacks.

Mit unseren jüngsten Releases haben sich folgende neue Funktionen / Verbesserungen ergeben:
  • Single sign-on (SSO) über Security Assertion Markup Language (SAML)
  • "nur lesen"-Berechtigung für Mitarbeiter, wenn gewünscht
  • dynamischere Customfields
  • Passwort-Cracking Detektion (auch wenn Securenet die absolute Sicherheit von Daten und Anwendung bestätigt hat, orientieren wir uns permanent an neuen Standards und bringen diese in unsere Software ein)
  • verbesserter, zentralisierter EMail-Service
  • verbesserter Dubletten-Check beim Import von Zertifizierungen
  • dynamische (verschiebbare) Tabellen-Spalten
  • In der Stammdatenerfassung für Mitarbeiter gibt es nun die Möglichkeit ein Kurzprofil als Einleitung zum Mitarbeiterprofil zu hinterlegen, das beim Export des Mitarbeiterprofils mit ausgegeben wird.
  • Das Archivieren von Projekten ist nun möglich. Beim Anlegen von Projekten stehen als Auswahl die Projekte zur Verfügung, die eine besondere Relevanz für das jeweilige Geschäftsmodell haben. Mitarbeiter können sich damit schneller den für sie relevanten Projekten zuordnen.

Ausblick kommende Features im nächsten Release

Im nächsten Release nach der Sommerpause warten folgende neue Funktionen auf Sie:
  • Export von Projektreferenzen im von Ihnen gewünschten Template (als PDF oder Word-Datei ähnlich dem Mitarbeiter-Profil Export). Hiermit wird folgender Effekt erreicht: Nach Abschluss von Projekten kann der verantwortliche Consultant diese Referenz generieren und direkt zum Kunden senden, mit der Bitte um Freigabe. Erfahrungsgemäß werden die Referenzen dann zügiger freigegeben. Man spart wertvolle Zeit für die Aufarbeitung der Referenz, da die Informationen ohnehin in der Datenbank hinterlegt sind und diese nicht doppelt angefasst werden müssen. Die generierten Projekt-Referenzen lassen sich wunderbar für den Renewal-Prozess von Hersteller-Partnerstati verwenden.
  • Auch Weiterbildungen, die nicht zur Zertifizierung führen, werden erfasst und ausgewertet und auf Wunsch im Mitarbeiterprofil berücksichtigt.
  • Weitere Features: Abbildung der Anforderungen und Vorteile aus Hersteller-Partnerschaften und Abgleich mit den Gegebenheiten im Unternehmen (Soll-Ist-Vergleich).
Unsere Roadmap sieht weitere wertvolle Features vor. An dieser Stelle informieren wir über die Releases, die als nächstes umgesetzt sind.

Mitarbeiter als Botschafter – Erfolgreiche Wege zur Selbstvermarktung via Skillmanagement

Das sind die Herausforderungen im Dienstleistungsbereich:
  • Das Dienstleistungsangebot von Unternehmen wird immer vergleichbarer.
  • Der Arbeitskräftemarkt für Spezialisten prosperiert. Fachkräfte sind schwerer zu finden bzw. eigene Leistungsträger werden hin und wieder abgeworben.
  • Investitionen in Aus-und Weiterbildung der Mitarbeiter werden immer wichtiger – gleichzeitig sinkt die durchschnittliche Bleibedauer von Fachkräften.
Firmen mit komplexen und hochwertigen Dienstleistungen sind besonders von dieser Entwicklung betroffen. Sie stehen neben dem operativen Geschäft vor der Aufgabe sich intensiv Gedanken zu machen, wie sie sich besser verkaufen und sich vom Mitwettbewerb abheben.

Es ist keine neue Weisheit, dass dies fast ausschließlich über die eigenen Mitarbeiter geschehen kann. Kommen wir bei Kunden an einen Service-Desk mit einem freundlichen, verbindlichen und fachlich kompetenten Mitarbeiter, der sich schnell um unser Anliegen kümmert, fühlen wir uns hervorragend betreut, gehen beschwingt aus dem Gespräch und werden das Unternehmen gern weiterempfehlen.

Fachliche Kompetenz verbunden mit Freundlichkeit, Qualität und Schnelligkeit der Dienstleistung sind äußerst wichtige Komponenten am Unternehmenserfolg.

Wie aber erfahren andere noch zu gewinnende Kunden davon und wie lenken Firmen Investitions- & Kaufentscheidungen im Vorfeld zu ihren Gunsten? Wie überzeugen Sie neben den Kundenempfehlungen potenzielle Käufer von ihrem Know-How?

Hier gibt es verschiedene Wege:
  • Zunächst ist es wichtig zu wissen, welches Know-How Sie im Unternehmern haben: Welcher Mitarbeiter übt welche Tätigkeiten aus und hat welche Kompetenzen, Ausbildungen, Zertifizierungen, Projekterfahrungen, Qualifikationen und Sprachkenntnisse?
    Diese Fakten in einer zentralen Datenbank abrufbar zu haben und auszuwerten ist ein großer Schatz, der in vielen Unternehmen erst gehoben werden muss.
  • Dienstleister verkaufen sich über ihre spezifische Expertise am Markt. Die zum Angebot mitgelieferten Mitarbeiterprofile mit der daraus erkennbaren Fachexpertise sind heute wesentlicher Bestandteil im Verkaufsprozess und das Zünglein an der Waage, um den Auftrag zu erhalten.
  • Informationen über Zertifizierungen & Referenzprojekte im Unternehmen sollten regelmäßig im Mitarbeiterkreis bekannt gegeben werden. Engagierte Leistungsträger orientieren sich daran, nehmen diese Informationen als eigenen Leistungsanschub und tragen zur weiteren Professionalisierung bei.
  • Wissensträger haben i.d.R. einen hohen Anspruch an sich selbst. Sie fühlen sich wertgeschätzt und mit dem Unternehmen verbunden, wenn sie in ihrer Seniorität gefragt sind und Wissen an Trainees bzw. Neueinsteiger weitergeben können. Darüber hinaus werden dabei entscheidende Sozialkompetenzen wie Präsentationsfähigkeit und strukturierte Wissensvermittlung trainiert.
  • Eine weitere hervorragende Möglichkeit ist es, engagierte Wissensträger zu ermutigen sich in Gremien, Ausschüssen sowie Netzwerken zu engagieren, das eigene Unternehmen dort zu repräsentieren und zu vertreten.
  • Mit dem Wissen um die im Unternehmen vorhandene Expertise entwickelt sich ein höheres Bewusstsein für den eigenen Wert, ein besseres Selbstverständnis verbunden mit höherem Selbstvertrauen und selbstbewussteres Auftreten. Damit verbessert sich quasi automatisch die Verhandlungsposition des Unternehmens gegenüber Herstellern und Kunden.

Sehr gern bieten wir Ihnen unseren Workshop an, um Zusatzpotenziale zu heben. Unser aktuelles Veranstaltungsangebot finden Sie hier: www.skillcert.de/events/


Sie möchten SkillCert weiterempfehlen?

Empfehlen Sie unser Produktvideo!

Mit SkillCert erhalten Sie die präzisen Informationen, die Sie zur Forcierung Ihres Geschäftes benötigen. Nutzen Sie auch die Zusatzeffekte, die sich daraus für Wissensmanagement und Selbstmarketing ergeben.

Das SkillCert-Team wünscht Ihnen viel Erfolg bei Ihren Geschäften!
Yvonne Dietze CEO – SkillCert Software GmbH

Wenn Sie diese E-Mail (an: {EMAIL}) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

SkillCert Software GmbH
Täubchenweg 26
04317 Leipzig
Deutschland

T: +49 (0)341 2002690
kontakt@skillcert.de
www.skillcert.de

www.skillcert.de/impressum