Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung 07&08/2015


Liebe Freundinnen und Freunde des Benediktushofes,

gerne möchten wir heute wieder über Neuigkeiten und besondere Veranstaltungen informieren.
Wir wünschen Euch viel Freude beim Lesen und noch einen wunderschönen Restsommer!

Euer Benediktushof-Team


Impuls zum Thema Natur & Stille
von Fernand Braun


"Die Sonne spricht zu uns mit Licht,
Mit Duft und Farbe spricht die Blume,
Mit Wolken, Schnee und Regen spricht
Die Luft. Es lebt im Heiligtume
Der Welt ein unstillbarer Drang,
Der Dinge Stummheit zu durchbrechen,
In Wort, Gebärde, Farbe, Klang,
Des Seins Geheimnis auszusprechen.

(Hermann Hesse)

Aus der Perspektive der christlichen Mystik betrachtet zeigt die Natur uns einen Weg heraus aus dem Gefängnis des Denkens, der Begriffe, der Vorstellungen und der Konzepte. Wir haben vergessen, dass wir einfach da sein können, wo das Leben ist – hier und jetzt!

Richtest du deine Aufmerksamkeit auf etwas Natürliches - eine Blume, ein Tier, einen Stein - treten wir aus dem Labyrinth des begrifflichen Denkens heraus und haben gewissermaßen Anteil an der Verbundenheit mit dem Sein, in dem sich alles Natürliche befindet. Ihnen deine Aufmerksamkeit zu schenken heißt nicht an sie zu denken, sondern sie einfach wahrzunehmen und im Bewusstsein zu halten. Dann teilt sich dir etwas von ihrem Wesen mit. Du spürst, wie still sie sind, und dabei entsteht dieselbe Stille auch in Dir. Du spürst, wie tief sie im Sein wohnen, wie sie vollkommen sie (selbst) sind.

Eine Blume ist nicht nur eins mit sich selbst, sondern in und mit ihr wird die ganze Schöpfung in ihrer Totalität gegenwärtig! Sie ist mit allem verbunden und existiert nicht für sich allein. Indem du dir dessen bewusst wirst, wird die Pflanze – die Natur an sich –  deine Lehrerin! Sie zeigt dir einen Weg; sie wird zum Weg! Mit dem begrifflichen Denken und den Sinnen kannst du es nicht erfassen. Sei nur still - und lausche!

Du brauchst die Natur als Lehrerin, weil sie dir hilft, dich mit dem Sein zu verbinden. Aber die Natur braucht auch dich. Du bist nicht von ihr getrennt. Du bist Teil des einen (göttlichen) Lebens, welches sich überall im ganzen Universum in zahllosen Formen manifestiert. Die christliche Mystik sagt: „ALLE Dinge schmecken nach Gott!“ Es ist das Eine, das alles mit allem verbindet und sich in allem ganz und gar ausdrückt! Mehr noch: Durch deine Bewusstheit und Erkenntnis kommt auch die Natur zur Selbsterkenntnis. Sie erfährt durch dich ihre eigene Schönheit und Ganzheit. Wenn du still wirst, gehst du über das Denken hinaus. Jenseits des Denkens, in der Stille, eröffnet sich dir eine weitere Dimension der Erkenntnis, der Bewusstheit. 

Die Natur kann dich zur Stille begleiten. Das ist ihr Geschenk an dich. Wenn du die Natur als Raum der Stille wahrnimmst und du dich mit ihr verbindest, wird dieser Raum von Deinem Bewusstsein durchdrungen. Das ist dein Geschenk an die Natur.


WDR & Jürgen von der Lippe zu Gast

Vor wenigen Wochen hatten wir das Fernsehen am Hof. Die Moderatorin Sabine Heinrich ließ sich zusammen mit Jürgen von der Lippe auf das "Abenteuer" Meditation ein. Betreut und angeleitet wurden sie von unserem spirituellen Leiter Alexander Poraj. Als Sendetermin wurde uns Mittwoch, 16. September um 21 Uhr auf dem WDR genannt.

Das Konzept der WDR-Talk-Reihe sieht so aus, dass Sabine Heinrich und ihre Talk-Gäste gemeinsam zu Orten abseits ihres normalen Alltags reisen, an denen ungewohnte Herausforderungen auf sie warten. Die Zuschauer lernen die Prominenten dabei aus einer anderen Perspektive kennen. Weitere Infos zur Sendung hier

Steinskulpturen bis Frühjahr 2016

Seit kurzem zieren zwei urtümliche Stein-Quader aus Lava-Tuff die Rasenfläche am Benediktushof. Diese Steinskulpturen wurden von dem Bildhauer Thomas Reuter und der Bildhauerin Eva Skupin geschaffen.

Für Thomas Reuter, der auch Kurse am Benediktushof gibt, ist der temporäre Ausstellungsort im Innenhof ideal: "Die Steine würden in ihrer Reduzierung auf das Formprinzip konkav-konvex ideal mit der Gestaltung des Geländes und der Wege korrespondieren und in klaren Formen und ohne Festlegung von Deutung und Interpretation einen Akzent setzen."
Zu sehen sind die Steinskulpturen bis März 2016 bevor diese zu einer Ausstellung nach Meiningen gehen.

FOREVER NOW FESTIVAL - Partnerangebot

Vom 3. bis 6. September findet in Berlin ein viertägiges Festival für Transformation statt, an dem auch der Benediktushof und Zenmeister Manfred Rosen teilnehmen.
Unter Transformation wird die Kunst verstanden, das Potential achtsam zu entfalten.

Man begegnet Gleichgesinnten, lernt von herausragenden Experten in 80 Yoga- und 40 Meditationsklassen und lässt sich inspirieren. Weitere Infos hier

Für Freunde des Benediktushofes und Abonnenten des Newsletters sind das viertägige Festivalticket bzw. Wochenendticket mit 20% Rabatt erhältlich. Bei Interesse unter folgendem Link buchen (Die Tickets erscheinen ganz oben in der Liste).

Veranstaltungshinweise und neue Kurse

Vom 13. bis 15.11. findet wieder das Jahrestreffen
der Zen- und Kontemplationslinien
statt. Es sind alle herzlich eingeladen, die Zen bzw. Kontemplation praktizieren. Es lädt ein zum Kennenlernen, Wiedersehen und gegenseitigem Austausch. Das diesjährige Schwerpunkthema lautet: „Lehrer-/ Schüler-Beziehung in der östlichen bzw. westlichen Tradition".  Weitere Infos zum Jahrestreffen finden Sie hier

Hier finden Sie die Übersicht aller zusätzlichen Kurse, die nicht im Programmheft stehen.

Weitere Hinweise für Kurse von August bis Oktober finden Sie hier


TROAND: Neue Öffnungszeiten & Rezept

Auf vielfachen Wunsch ist das Café-Restaurant TROAND ab sofort  jeden Tag bis 23 Uhr geöffnet! So können sich KursteilnehmerInnen nun auch Montag bis Mittwoch von 20 bis 23 Uhr austauschen oder den Tag ruhig ausklingen lassen.

Das Rezept "Rhabarber-Erdbeer-Spritz" ist ganz einfach zubereitet und an heißen Tagen unglaublich erfrischend!
Zutaten:
Eiswürfel, Rhabarber-/Erdbeerpüree, Schuß Rhabarbersaft, 0,1 l Tonic und 0,1 l Mineralwasser
Zubereitung:
Mineralwasser in ein Glas mit Eiswürfeln füllen, einen guten Esslöffel Frucht-Püree mit Rhabarbersaft dazu und mit Mineralwasser und Tonic auffüllen. Voilà!


Buchempfehlung "Gut sein"

Unsere Kollegin Anja Knoll aus der Buchhandlung empfiehlt das Buch "Gut sein und was der Einzelne für die Welt tun kann" von Thich Nhat Hanh. Sie findet, es gibt wertvolle Impulse, das Beste in uns selbst zu entwickeln. Bereits kleine Schritte können etwas in unserer nicht immer idealen Welt bewegen.

Thich Nhat Hanh zeigt, dass der Schlüssel zur Überwindung des Leides in der Welt in einer globalen Ethik liegt. Nur durch ein Zusammenleben voller Achtsamkeit, Mitgefühl und Verständnis kann die Welt zu einem besseren Ort gemacht werden.

Das Buch gibt es auch als Hörbuch. Weitere Infos zum Buch hier


Wenn Sie diese E-Mail (an: {EMAIL}) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung
Vorstand: Dr. A. Poraj, D. Ahlhaus
Klosterstr. 10
97292 Holzkirchen
Deutschland