Newsletter für Kund*innen und InteressierteOnline-Version

Weltladen
fair.news.letter | März 2021

Liebe Leserin, liebe Leser, 

in knapp drei Wochen ist Ostern und kaum jemand hätte letztes Jahr wohl gedacht, dass uns heute die Corona-Pandemie immer noch so im Griff hat. Wir können die Feiertage dennoch zum Anlass nehmen, unsere eigenen vier Wände farbenfroh und frühlingshaft zu gestalten. Das tut der Seele gut.

Weltläden bieten allerlei Leckeres, Schönes und Praktisches für Ostern und den Frühling an. Die meisten Läden haben weiterhin geöffnet oder bieten Abhol- und Lieferdienste an. Über die Details können Sie sich bei Ihrem Weltladen vor Ort informieren.

Von der Corona-Pandemie sind besonders Menschen im Globalen Süden betroffen, die oft nicht von staatlicher Hilfe profitieren können. Mit der aktion #fairwertsteuer haben Weltläden ihre Handelspartner finanziell unterstützt und der Bedarf ist weiter groß. Bis Ende März 2021 können auch Sie sich noch beteiligen. 

Außerdem möchte ich Sie auf eine weitere Mitmach-Aktion hinweisen: Die Bundesregierung hat sich endlich auf einen Entwurf zum Lieferkettengesetz geeinigt. Ein großer Erfolg! Damit das geplante Gesetz Menschenrechte und Umwelt wirksam schützen kann, muss der Entwurf jedoch dringend nachbessert werden. Die Mitglieder des Bundestags haben im April die Möglichkeit, Änderungen einzufordern. Unterstützen Sie dies mit einem Lieferkettenbrief an die Bundestagsabgeordneten aus Ihrem Wahlkreis!

Ich wünsche Ihnen einen Frühling mit viel Energie und Aufbruchstimmung.

Nadine Busch
Redaktion fair.news.letter

Inhaltsverzeichnis:
Faire Ostern
Weltläden bieten leckere und dekorative Osterprodukte an
Initiative Lieferkettengesetz
Jetzt Lieferkettenbriefe an Bundestagsabgeordnete schicken!
Neu: Der Weltladen-Podcast
Aktuell bei fairtont.: Besuch im Weltladen Darmstadt und Interview zum Segelkaffee
Weltladentag am 8. Mai 2021
Die Welt braucht einen Tapetenwechsel!
aktion #fairwertsteuer
Weltläden unterstützen Handelspartner mit fast 500.000 Euro
Außensicht im Kundenmagazin
Interview mit Leonie Bremer von Fridays for Future
Rezept
Pikanter Linsenkuchen
Buchtipp
Maja Göpel: Unsere Welt neu denken

Faire Ostern

Weltläden bieten leckere und dekorative Osterprodukte an
Faire Ostern aus dem WeltladenBild: WL-DV/C. Albuschkat Lang ersehnte Sonnenstrahlen und wärmere Temperaturen haben uns einen Vorgeschmack auf den Frühlingsanfang gegeben. Bald kommt das Osterfest. Auch dieses Jahr werden aufgrund der Corona-Pandemie keine großen Veranstaltungen wie Gottesdienste oder Osterfeuer stattfinden können. Und voraussichtlich wissen wir erst kurz vorher, ob wir Ostern die Familie besuchen oder Freund*innen einladen können.

Unabhängig davon, wie wir genau feiern: Erwachsene freuen sich über einen farbenfroh gedeckten Frühstückstisch und Kinder auf das Suchen von süßen Leckereien an der Frühlingsluft. 

Weltläden bieten eine große Auswahl an bio-fairer Oster-Schokolade an: Hasen und Häsinnen, Osterlämmer, Eier sowie Schokotafeln und -riegel. Für den Osterstrauch gibt es verschiedene Motiv-Anhänger aus Filz, Papier oder Holz. Wer noch etwas Dekoratives für den festlich gedeckten Tisch sucht, findet im Weltladen Eierwärmer, Oster-Keramik oder Körbe. Grußkarten mit Ostermotiven laden dazu ein, seinen Liebsten einen persönlichen Gruß zu senden. Viele Weltläden bieten zudem schön zusammengestellte Geschenkkörbe an, in die auch andere Leckereien wie Kaffee, Tee, Wein, Pralinen oder Gutscheine passen.

Da Weltläden auch Lebensmittel verkaufen, haben die meisten weiterhin geöffnet – wenn auch teilweise mit eingeschränkten Öffnungszeiten. Viele bieten einen Liefer- oder Abholservice an. Über die Details können Sie sich bei Ihrem Weltladen vor Ort informieren.

Initiative Lieferkettengesetz

Jetzt Lieferkettenbriefe an Bundestagsabgeordnete schicken!
Initiative LieferkettengesetzBild: Initiative Lieferkettengesetz  Die Bundesregierung hat sich endlich auf einen Entwurf zum Lieferkettengesetz geeinigt. Damit werden erstmals menschenrechtliche Sorgfaltspflichten von Unternehmen in Deutschland verbindlich geregelt. Das ist ein großer Erfolg, auf den die Weltläden in den letzten Jahren gemeinsam mit dem Forum Fairer Handel und der Initiative Lieferkettengesetz hingearbeitet haben. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung bei unseren bisherigen Aktionen dazu.

Damit das geplante Lieferkettengesetz Menschenrechte und Umwelt wirksam schützen kann, muss der Entwurf aus unserer Sicht dringend nachbessert werden. Im April wird der Bundestag über das Gesetz beraten. Die Mitglieder des Bundestags haben dann die Möglichkeit, Nachbesserungen einzufordern.

Und dazu wollen wir sie mit einer Online-Aktion ermutigen. Sind Sie dabei? Dann wenden Sie sich jetzt mit einem Lieferkettenbrief an die Bundestagsabgeordneten aus Ihrem Wahlkreis und teilen Sie unsere Aktion in Ihren Netzwerken, damit sich möglichst viele Menschen daran beteiligen. Weitere Informationen gibt es auf unserer Website.

neu: Der Weltladen-Podcast

Aktuell bei fairtont.: Besuch im Weltladen Darmstadt und Interview zum Segelkaffee
fairtont - der Weltladen-Podcast Fair was?! – fairtont. Also Fairer Handel für die Ohren.
Podcast-Fans und interessierte Menschen können sich auf spannende Themen aus der Weltladen-Welt freuen. Immer am 15. jeden Monats gibt es eine neue Folge auf allen bekannten Podcast-Plattformen und auf unserer Website.

In der aktuellen Folge von fairtont. haben sich Laura und Solveig aufgemacht, um gemeinsam den Weltladen Darmstadt zu besuchen. Dabei bekommt Solveig von Friederike eine Führung durch den Laden. Maria, Petra und Laura erzählen, wie vielfältig die Bildungsarbeit des Weltladens ist, an welchen politischen Kampagnen sie beteiligt sind und an welchen Stellen man sich einbringen kann. Außerdem berichtet Norbert von den Anfängen des Weltladens und wie wichtig die ehrenamtlich Aktiven auch heute sind.
In der Februar-Folge geht es um leckeren Kaffee aus Fairem Handel. Im Gespräch mit Jens Klein von Café Chavalo nimmt Solveig den Transportweg unter die Lupe. Der globale Warentransport per Containerschiff hat extreme ökologische und soziale Schattenseiten. Nachhaltigkeits-Akteure haben das Problem erkannt und bieten eine Alternative: den sogenannten Segelkaffee. Er wird klimaschonend mit dem Frachtsegler von Nicaragua nach Deutschland transportiert. Jens spricht mit Solveig darüber, wie aus seiner Idee Realität wurde und wie die Zukunft des Warentransports aussehen kann. Sie möchten mehr über den Segelkaffee erfahren? Dann schauen Sie doch mal in die aktuelle Ausgabe des Kundenmagazins.

Weltladentag am 8. Mai 2021

Die Welt braucht einen Tapetenwechsel!
Weltladentag 2021 Das Corona-Virus hat die Welt auf den Kopf gestellt. Wir spüren, wie eng wir alle miteinander verbunden sind. Und wir sehen die Schwachstellen unseres Systems nun umso deutlicher. Unser Wirtschaftssystem, das hauptsächlich auf Wachstum beruht, gerät enorm ins Wanken. In weiten Teilen der Welt nimmt die soziale Ungleichheit zu, Umweltzerstörung und Klimawandel schreiten voran. Und die Auswirkungen der Corona-Pandemie werden all dies weiter verschärfen.

Kurzum: Unsere Art zu leben und zu wirtschaften ist nicht zukunftsfähig. Um ein gutes Leben für uns alle auf diesem Planeten zu ermöglichen, braucht es einen grundlegenden Wandel. Der Faire Handel kann dabei als Kompass dienen.

„Die Welt braucht einen Tapetenwechsel“ lautet das Motto des diesjährigen Weltladentags am 8. Mai 2021. Bundesweit laden Weltläden zu einem Austausch darüber ein, wie wir gemeinsam eine faire und nachhaltige Zukunft gestalten können. Weitere Informationen und Handlungsimpulse für den eigenen Alltag gibt es auf unserer Website.

aktion #fairwertsteuer

Weltläden unterstützen Handelspartner mit fast 500.000 Euro
Asociación de joyeros de Valle PukuBild: Asociación de joyeros de Valle Puku Der Weltladen-Dachverband zieht eine positive Bilanz seiner Corona-Unterstützungsaktion für Produzent*innen des Fairen Handels. Bis Anfang März 2021 sind ca. 489.000 Euro von Weltläden und Privatpersonen eingegangen. Einen Großteil davon konnte der Verband bereits an 70 Handelspartner in 20 Ländern auszahlen.

Die aktion #fairwertsteuer wurde Mitte 2020 ins Leben gerufen, um Handelspartner zu unterstützen, die besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen sind, da sie zum Beispiel nicht von staatlicher Hilfe profitieren können. 

Neben der akuten Nothilfe zielt die aktion #fairwertsteuer darauf ab, zur Zukunftssicherung der Handelspartner beizutragen.

Die teilnehmenden Weltläden haben die abgesenkte Mehrwertsteuer nicht an ihre Kundschaft weitergegeben, sondern die Steuerersparnis in den Fonds eingezahlt. Weitere Informationen, Berichte von Handelspartnern und die Kontoverbindung sind Online zu finden. Wie die Silberschmiede bei Asunción/Paraguay (Bild) von der Aktion profitiert haben, können Sie im Kundenmagazin in Ihrem Weltladen und ebenfalls auf unserer Website nachlesen. Die Aktion läuft noch bis zum 31. März 2021.

Außensicht im Kundenmagazin

Interview mit Leonie Bremer von Fridays for Future
Fridays for Future - Leonie BremerBild: Werner Bartsch Insbesondere Menschen im Globalen Süden sind bereits von den Auswirkungen der Klimakrise betroffen. Deshalb ist der Kampf für mehr Klimaschutz ein wichtiges Anliegen des Fairen Handels.

"Klimagerechtigkeit bedeutet, dass jede Person den gleichen Anspruch auf die planetaren Ressourcen hat", sagt Leonie Bremer. Wir haben mit der Aktivistin von Fridays for Future über ihren Einsatz für mehr Klimagerechtigkeit gesprochen. Sie können das Interview auf unserer Website nachlesen.


Rezept

Pikanter Linsenkuchen
Rezept LinsenkuchenBild: FFH/Jakub Kaliscewski Linsen mal ganz anders - als proteinreicher Snack für alle Gelegenheiten.

Zutatenliste und Zubereitungshinweise gibt es auf unserer Website und im aktuellen Kundenmagazin in Ihrem Weltladen.

Dieses Rezept ist ein Beitrag des Weltladen Schongau zum Rezeptheft zur Fairen Woche 2020.


Buchtipp

Maja Göpel: Unsere Welt neu denken
Maja Göpel - Unsere Welt neu denkenBild: WL-DV/C. Albuschkat Mit ihrem Buch „Unsere Welt neu denken“ lädt die Gesellschaftswissenschaftlerin Maja Göpel dazu ein, alte Denkmuster zu hinterfragen und offen für Veränderungen zu sein. Denn am Beispiel verschiedener globaler Krisen macht sie deutlich: Weitermachen wie bisher ist keine Option.

Eine ausführliche Buchvorstellung gibt es auf unserer Website.

Das Buch „Unsere Welt neu denken – Eine Einladung“ von Maja Göpel ist 2020 im Ullstein Buchverlag erschienen, hat 208 Seiten und kostet 17,99 EUR.





Weltladen finden Fan werden Weltladen weiterempfehlen

ÜBER UNS

Der Weltladen-Dachverband e.V. ist seit über 40 Jahren ein zentraler Akteur des Fairen Handels in Deutschland. Er wurde 1975 als Interessenvertretung der Weltläden gegründet und hat ca. 460 Mitglieder. Als Selbstorganisation der Weltläden unterstützt er diese in allen Fragen rund um die Weltladen-Arbeit. Ein wichtiges Ziel ist, die Idee des Fairen Handels der Weltläden in der Öffentlichkeit und der Politik bekannter zu machen.

Weltläden sind Fachgeschäfte des Fairen Handels. Sie setzen sich für mehr Gerechtigkeit im Welthandel ein – durch den Verkauf fair gehandelter Produkte, durch Informations- und Bildungsarbeit und durch politische Kampagnen.

............................................................................................

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse für den Newsletter angemeldet unknown@noemail.com

Wenn Sie den fair.news.letter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

...........................................................................................

Weltladen-Dachverband e.V.
Ludwigsstr. 11, 55116 Mainz

Tel.: +49 (0) 6131.68907-80
Fax: +49 (0) 6131.68907-99
E-Mail: info@weltladen.de
www.weltladen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Nicola Krümpelmann
Registergericht: Amtsgericht Frankfurt
Registernummer: VR 6937
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Steffen Weber
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a
Umsatzsteuergesetz: DE 111 672598

Datenschutz