6 Günde für ein Wiki-basiertes Managementsystem | Unsere Forschungsprojekte | Wissensmanagement

Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Anrede Nachname,

wissen Sie eigentlich, warum sich Wikis so gut als Basis für Managementsysteme eignen? In unserem aktuellen Newsletter liefern wir Ihnen gleich 6 gute Gründe – von effizienteren Prozessen bis zum gemeinsam genutzten Wissensschatz. Diesen können Sie in Q.wiki übrigens in individuellen Themenbereichen katalogisieren und damit selbst unstrukturiertes Wissen optimal nutzen. Mehr zum Thema Wissensmanagement erfahren Sie in unserer Rubrik „Kennen Sie schon …?“. 

Außerdem zeigen wir Ihnen, wie wir die Zukunft der Managementsysteme gemeinsam mit der RWTH Aachen gleich in fünf Bereichen mitgestalten – viel Freude beim Lesen! 

Sommerliche Grüße aus Aachen

Ihr Carsten Behrens

6 Gründe für ein Wiki-basiertes Managementsystem

So steigern Sie Prozesseffizienz und Zugriffszahlen auf Ihr Managementsystem 

Sind wir mal ehrlich: Die Dokumentation des Managementsystems dient in den meisten Unternehmen allein dazu, Zertifizierungen zu erlangen – zum Beispiel nach ISO 9001 oder IATF 16949. Für den Arbeitsalltag der Mitarbeiter ist solch ein System aber weitestgehend nutzlos. Denn die zentral gepflegten Prozessbeschreibungen, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen sind zu weit entfernt von der Realität, die Informationen oft veraltet und zu oberflächlich. Die Lösung: ein Managementsystem auf Basis der Wiki-Technologie. Warum sich Wikis so gut als Basis für Managementsysteme eignen? Wir nennen Ihnen 6 gute Gründe!


Die Zeichen stehen auf Fortschritt

Forschungsprojekte mit der RWTH Aachen  

Wir erforschen immer wieder neue Möglichkeiten des Prozess-, Wissens- und  Qualitätsmanagements, um unsere Managementsoftware noch besser zu machen. Dafür hat uns der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft jetzt mit dem Gütesiegel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet!
Derzeit stehen gleich fünf gemeinsame Forschungsprojekte der Modell Aachen GmbH und der RWTH Aachen in den Startlöchern. Das sind die Schwerpunkte:
  • Process Mining für No-Code-Digitalisierungsplattformen: Ziel ist die automatisierte Auswertung von Geschäftsprozessen – etwa in Q.wiki – und eine (teil-)automatisierte Gestaltungsempfehlung. Das Projekt läuft bereits – wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

  • Modulare AR-Wissensfabrik im produzierenden Gewerbe: Wir erforschen neue Methoden des Wissensmanagements, um die mitarbeiterunabhängige Übertragung von Erfahrungswerten mithilfe von Augmented Reality (AR) zu ermöglichen.

  • Prozessintegriertes Wissensmanagement für KMU: Um relevantes Wissen intelligent und automatisch während der Durchführung eines Prozesses bereitstellen zu können, arbeiten wir an einem prozessintegrierten Wissensmanagementsystem.

  • Innovativ Lernen und Arbeiten in der Gesundheitsregion Aachen: Das Projekt zielt auf den Aufbau nachhaltiger und innovativer Arbeitsmodelle in der Gesundheitswirtschaft ab. Die Pilotunternehmen unterstützen wir dabei in den Bereichen vernetztes Arbeiten sowie Agilität und Innovation.

  • Wissensplattform-Analytics für eine höhere Systemvitalität: Wir erheben positive Einflussfaktoren auf die Zugriffszahlen von Wissensplattformen empirisch, um ein automatisches Feedback zur Qualität von Prozessbeschreibungen, Arbeitsanweisungen und Co. zu ermöglichen.
Für das Forschungsvorhaben „Wissensplattform-Analytics“ suchen wir noch mittelständische Unternehmen: Als Forschungspartner erhalten Sie eine Förderung in Höhe von bis zu 300.000€! Alternativ profitieren Sie als assoziierter Partner von den Forschungsergebnissen. Das Forschungsprojekt startet voraussichtlich im Januar 2021. Bewerben Sie sich jetzt unverbindlich!


Kennen Sie schon ...?

Die Wissensbereiche in Q.wiki

Wussten Sie eigentlich, dass Sie in Q.wiki selbst unstrukturiertes Fachwissen katalogisieren können? Mit den Wissensbereichen! Verschlagworten Sie die Inhalte in Ihrem Managementsystem beliebig, indem Sie diese mithilfe von Tags verschiedenen Kategorien zuweisen. So sorgen Sie für eine optimale Struktur Ihrer Daten – auch abseits von Prozessbeschreibungen und Arbeitsanweisungen.  

Mit den Wissensbereichen ist das Know-how aller Mitarbeiter
  • übersichtlich strukturiert, verschlagwortet und langfristig auffindbar
  • zentral gebündelt, teil- und nutzbar

Passend zu Ihrem Unternehmen entwerfen wir in praxisbezogenen Workshops individuelle Wissensbereiche zu den relevanten Themen. Gemeinsam erarbeiten wir spezifische Kategorien und Filtermöglichkeiten, anhand derer Sie gewünschte Inhalte zuverlässig wiederfinden – auch bereichsübergreifend.  

Worauf warten Sie noch? Bringen Sie System in das unstrukturierte Wissen in Ihrem Unternehmen! Die ersten Impulse dazu liefern wir Ihnen in einem kompakten Online-Vortrag zum Thema „Lebendige Wissenskultur im Unternehmen etablieren – gewusst wie“.


Termine

Auf Ihren Besuch bei einer der folgenden Veranstaltungen freuen wir uns:

Weitere News
* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlecht. 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Modell Aachen GmbH
Am Kraftversorgungturm 5
52070 Aachen
Deutschland

+49 241 9975 310
newsletter@modell-aachen.de
www.modell-aachen.de
CEO: Dr. Carsten Behrens
Register: Amtsgericht Aachen, HRB 15622
Tax ID: DE266538778