Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Liebe Musikinteressierte in der Michaelskirchengemeinde, Bachfreunde, Oratorien-Fans et al,

Nach der Lektüre dieses Newsletter wissen Sie

  • was Bach am Karfreitag vor 295 Jahren getan hat
  • was Sie an diesem Karfreitag, den April 2019 tun sollten
  • und was im Mai dieses Jahres kirchenmusikalisch und jazzig auf Sie zu kommt.

Vorne angefangen ist zu berichten, dass Johann Sebastian Bach sein erstes großes Passionswerk, nämlich die Johannespassion, an einem Karfreitag vor 295 Jahren in der Leipziger Nikolaikirche uraufgeführt  hat. Fünf Jahre später die noch weitaus barockere Matthäuspassion  ebenfalls am Karfreitag und noch zwei Jahre später die heute weniger bekannte Markuspassion natürlich auch am Karfreitag. Damit scheint mir auch Punkt zwei beantwortet zu sein, nämlich was Sie, lieber Leser, am kommenden Karfreitag tun sollten: In die Michaelskirche kommen und ab 19 Uhr die Johannespassion, aufgeführt vom Großen Chor der Kantorei, wieder verstärkt durch  Projektsänger aus unserer Region, begleitet vom Orchester Capella München im Wechsel mit den Solisten Flore van Meersche, Sopran, Jan Wouters, Altus, Eric Price, Tenor, Christian Beutel, Bass (Jesus) und Manuel Kundinger, Bass (Arien) und alle zusammen unter der Leitung von Dekanatskantor Christoph Demmler hören, erleben und genießen. Eintrittskarten zu 20.- € (ermäßigt zu 15.- €) gibt es wie immer bei Trachten Bäda in Ottobrunn und bei der Buchhandlung Lentner in Neubiberg sowie an der Abendkasse (bitte frühzeitig kommen).

Im Mai geht es mit drei Ereignissen weiter: Das Vokalensemble der Michaelskirchengemeinde singt am Sonntag, den 19. Mai um 10.30 Uhr im Abendmahlsgottesdienst die Bach-Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ (BWV 225) in der Corneliuskirche Neubiberg. Die Leitung hat Kantor Christoph Demmler. Die Predigt hält Pfarrerin Stadler. Die Motetten Johann Sebastian Bachs bilden den Teil seines Vokalwerkes, der nach seinem Tod 1750 in ungebrochener Tradition  bis heute lebendig geblieben ist (im Gegensatz zu seinen Kantaten, Passionen und dem heute weitaus beliebteren Weihnachtsoratorium, welches zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten war). Laut zeitgenössischen Beschreibungen war die Aufführung einer Bach‘schen Motette in Leipzig für den 33-jährigen Mozart ein „künstlerisches Urerlebnis“.  Das können Sie jetzt am 19.5. auch haben! Zumal neben der Bach-Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ das Vokalensemble die gleichnamige Motette von Heinrich Schütz (SWV 35) zu Gehör bringt. Sie entstammt der „Davids Psalter“ genannten Sammlung, die vor exakt 400 Jahren erschien. (Der Eintritt ist natürlich  frei).

Zwei Tage später, am Dienstag, den 21. Mai, können Sie ab 20 Uhr mit den „Seven from Heaven“ abchillen und Swing pur genießen. Die Ottobrunner/Münchner Swing-Truppe "Seven from Heaven" ist wieder im Foyer der Michaelskirche zu hören und erleben; sie gaben vor gut zwei Jahren das erste Konzert in unseren neuen heiligen Hallen, auch Raum für Begegnung genannt, um zur Finanzierung dessen Bau beizutragen.Die Musiker - klassische Mini-Bigband- bzw. Combo-Besetzung - kennen sich teils schon Jahrzehnte und sind "nebenbei" entweder Arzt oder Ingenieur. Die vier Bläser sind Alexander Ilg (Trompete), Peter Niles (ALtsaxofon) Thomas Landsiedel (Tenorsaxofon) und  Norbert Flossmann (Posaune). Die Rhythmus-Gruppe besteht aus Ernst Höfling (Piano), Reinhardt Wagner (Bass, akustisch und elektrisch) und Roger Übel (Schlagzeug). Wer Freude an dieser spritzigen, fröhlichen und harmonisch durchaus nicht banalen Musik hat, ist gerne willkommen. Es wird kein Eintritt verlangt, Spenden sind aber gern erbeten; diese gehen voll an die Kirchengemeinde. In der Pause gibt es wieder jede Menge Getränke und kleine Verköstigungen. 

Und dann runden noch unsere  TrueBadours mit ihrem Gospelkonzert „Give God Glory“ am Sonntag, den 26. Mai 2019 um 19:00 in der Corneliuskirche den musikalischen Mai ab: Sie versprechen einen Abend mit Ohrwürmern aus Pop, Gospels und überhaupt  Lieder, die Spaß und gute Laune machen! Im Zentrum des Konzerts steht die Gospelmesse „Give God Glory“. Daneben kommen aber auch Popsongs wie „Fields of Gold“ von Sting zu Gehör. Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich willkommen.

Wählen Sie aus oder kommen Sie am besten zu allen vier Ereignissen!


Herzlich,
Ihr Jochen Imhoff

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Evang. Luther Michaelskirchengemeinde Ottobrunn | Neubiberg | Hohenbrunn
Ganghoferstraße 28
85521 Ottobrunn
Deutschland


newsletter@michaelskirchengemeinde.de