Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Zwei Veranstaltungen: eine besondere und eine einzigartige (und der Hinweis auf ganz viele weitere)

Am Abend des 30. Juni 2019 findet in der Michaelskirche Ottobrunn um 17 Uhr eine ganz besondere Gottesdienstform statt: ein musikalischer Evensong nach anglikanischer Tradition, wie er seit fast 500 Jahren in England verbreitet ist. Das Besondere an dieser Art Gottesdienst: Es gibt ganz viel Musik, die nur zeitweise von Lesungen und Gebeten unterbrochen wird. Die Gemeinde kann gelegentlich mitsingen oder einfach nur zuhören. Somit handelt es sich fast um ein Konzert, allerdings mit einer ganz speziellen Abfolge aus bestimmten (englischen) Liedern und Gesängen. Wenn Sie neugierig geworden sind, schauen Sie am 30. Juni um 17 Uhr in die Michaelskirche. Es singen Chöre des Prodekanats München-Südost unter Leitung von Dekanatskantor Christoph Demmler. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Und außerdem sollten Sie dabei schon einmal einen Blick auf einen Teil des nächsten Events werfen können!

Und dann - mit Sicherheit einzigartig - trifft Musik Kunst oder Kunst Musik

Seit 2007 beschäftigt sich die Nürnberger Künstlerin Meide Büdel mit einem einzigartigen kinetischen Kunstprojekt, das sie „Die große Schwebe“ nennt: Fünf große Eisenblechquader (80 x 80x 30 cm) schwingen – an Stahlseilen aufgehängt – wie Pendel hin und her und rufen beim Betrachter eine ganze Reihe ungeahnter Assoziationen hervor: man denkt an das Atmen des eigenen Körpers, man spürt Schwere und gleichzeitig Leichtigkeit, Wärme und Kälte, Kraft und Eleganz. Diese Kunstinstallation wird in unserer Michaelskirche von Sonntag, den 30. Juni 2019, 9 Uhr bis Sonntag, den 11. August 2019, 20 Uhr gezeigt und durch eine Reihe von Veranstaltungen begleitet (siehe www.michaelskirche.de, Veranstaltungen).
Am Sonntag, den 21. Juli 2019 um 11:15 Uhr (nach dem Gottesdienst) gibt es eine musikalische Begegnung mit der Kunstinstallation „Die große Schwebe“: Die schwingenden Eisenquader selbst erzeugen einen ganz eigenen Klang, den Anka Draugelates (Stimme, Bratsche, Objekte) mit eigenen Kompositionen und Improvisationen zusammen mit Christoph Demmler an der großen Rieger – Orgel verarbeiten. Anka Draugelates – freischaffende Künstlerin aus Regensburg - lässt ihr Instrument und ihre Stimme gleichzeitig in Resonanz mit der Orgel und im Dialog mit der sich bewegenden Kunstinstallation "schwirren, wummern, flattern und surren" (O-Ton). Kilta Reinprechter (Tanz) nimmt die Bewegungen auf und setzt sie tänzerisch um.
Einzigartig – nicht nur, weil es nur einmal in dieser Form stattfindet.

Herzlich,
Ihr Jochen Imhoff

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Evang. Luther Michaelskirchengemeinde Ottobrunn | Neubiberg | Hohenbrunn
Ganghoferstraße 28
85521 Ottobrunn
Deutschland


newsletter@michaelskirchengemeinde.de