Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Newsletter Gemeinschaftliches Wohnen Nr. 154 vom 28.4.2017
Ein Service des "Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V. - Bundesvereinigung" www.fgw-ev.de
_____________________________________________________________

25 Jahre Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V., wir laden Sie zu einer Fachtagung ein!

Hinweise zum Abonnieren und zum Abbestellen des Newsletters finden Sie, wie immer, am Ende dieser E-Mail. Die letzten zwoelf Newsletter finden Sie im Archiv unter www.verein.fgw-ev.de/service-und-publikationen/newsletter.html   

1. Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V. - News in Kuerze
2. bundesweiter Terminkalender
3. Networking – Mix

_____________________________________________________________

1. Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V. - News in Kuerze

Tagung „Grundstücksvergabe für gemeinschaftliches Wohnen“

Gemeinsam mit unserer Regionalstelle Frankfurt, dem Netzwerk Frankfurt für Gemeinschaftliches Wohnen e.V., führt das FORUM in diesem Jahr eine Fachtagung im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt zu einem spannenden und hochaktuellen Thema durch: "Grundstücksvergabe für gemeinschaftliches Wohnen".
Am Freitag, den 16. Juni 2017 von 14-18 Uhr begrüßt das FORUM u.a. Ricarda Pätzold vom Deutschen Institut für Urbanistik, Berlin, Verena Wein-Wilke von der Agentur für Baugemeinschaften Hamburg, Nathalie Schaller von der Mitbauzentrale München, Stephan Gerwing, Justitiar, vom Verband der südwestdeutschen Wohnungswirtschaft und Wolfgang Hoffmeister als Vorsitzenden der Wohnbaugenossenschaft in Frankfurt am Main eG. Im Begleitprogramm der Tagung besteht die Möglichkeit für zwei Projektbesichtigungen: Am Fr, 16.06.17 von 12.00 - 12.45 Uhr das Wohnprojekt NiKa e.V., am Sa, 17.06.17 von 16.00 - 16.45 Uhr die Fundament – Bauen Wohnen Leben eG.

 

Info: www.fgw-ev.de

______________________

 

25 Jahre Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V. - Mitgliederversammlung

 

Nach der Fachtagung in Frankfurt /M wollen wir am Abend des 16. Juni gemeinsam mit allen anwesenden Mitgliedern 25 Jahre FORUM feiern. Am Samstag, den 17. Juni ruft dann die Arbeit: Die Mitgliederversammlung beginnt um 10.30 Uhr und endet ca. 15 Uhr. Danach besteht um 16 Uhr die Möglichkeit zur Projektbesichtigung.
Wir freuen uns darauf, möglichst viele Mitglieder in Frankfurt begrüßen zu können


Info: www.fgw-ev.de

 

______________________

 

Die Rückkehr der Wohnungsfrage. Ansätze und Herausforderungen lokaler Politik

 

An dieser Veranstaltung der Schaderstiftung am 19. und 20. Juni 2017 im Schader-Forum, Darmstadt ist Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V. mit Dr. Josef Bura im Dialogcafé am 20. Juni vertreten. Die Tagung soll einen intensiven Austausch zwischen Praxis und Gesellschaftswissenschaften über Handlungsmöglichkeiten und -grenzen lokaler Politik in der Wohnungsfrage ermöglichen. Die dabei zu diskutierenden Ansätze und Herausforderungen gehen über die zumeist im Mittelpunkt stehende Frage hinaus, wie zügig in größerem Umfang preisgünstiger und doch qualitätsvoller Wohnraum geschaffen werden kann. Thematisiert werden sollen auch die Kontexte und Bedingungen lokalen Handelns, die Rolle des Sozialstaats, die Vielfalt der Wohnbevölkerung und die Konfliktlinien, mit denen lokale Politik in der Wohnungsfrage konfrontiert ist.

 

Info: www.schader-stiftung.de/wohnungsfrage

______________________


EXPERIMENTDAYS Wohnprojektetage Berlin

Unter dem Motto „Inklusive (Wohn)Projekte, Kooperationen und eine neue Gemeinwohlorientierung“ lädt id22: Institut für kreative Nachhaltigkeit von Donnerstag, 11. Mai bis Samstag, 13. Mai in die Friedrich-Ebert-Stiftung, Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin ein. Höhepunkt ist die Wohnprojektbörse am Samstag von 10-16 Uhr mit Info-Runden, LeseLounge und Kinderprogramm. Projekte und Initiativen sind dazu eingeladen, bei der WohnProjekteBörse mitzumachen! Die Anmeldung ist noch möglich bis Anfang April unter: post@experimentdays.de
Die EXPERIMENTDAYS vermitteln seit 2003 die Themen gemeinschaftliche Wohnprojekte, CoHousing, bezahlbares Wohnen, Baugemeinschaften und Genossenschaften, verbunden mit Nachhaltigkeit in gemischten Nachbarschaften für alle. Selbstorganisierter, gemeinschaftlicher und experimenteller Wohnungsbau ist mit seinen Qualitäten in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Inklusive (Wohn)Projekte könnten der wachsenden Stadt helfen, die steigende Nachfrage zu bewältigen, sowie weiterhin eine bedarfsorientierte und nachhaltige Wohnraumversorgung zu gewährleisten.
Wie jedes Jahr bieten unterschiedliche Veranstaltungsformate wie die Eröffnung, die WohnProjekteBörse und Info-Runden, Möglichkeiten sich zu informieren, zu vernetzen und sich über neue Ideen und Kooperationen auszutauschen. Darüber hinaus findet im Oktober 2017 eine Konferenz zum Thema “European CoHousing” mit internationalen Partner_innen in Berlin statt.

Info: www.experimentdays.de/2017/

______________________

Ob altes Haus oder neues Projekt ... Konzepte und Beispiele zur Weiterentwicklung von Wohnen mit Pflege und Assistenz

Zu diesem Fachtag und 1. Hamburger Wohn- Pflege-Börse lädt die Hamburger Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften am 8. Juni 2017 von 10.00 bis 18 Uhr in das Hamburg Haus, Doormansweg 12, 20259 Hamburg ein. Die  Veranstaltung wird  von der Gesundheitssenatorin Frau Prüfer-Storcks eröffnet. Im Anschluss an die Fachtagung findet als Novum die 1. Hamburger Wohn-Pflege-Börse, kostenfrei für alle Bürgerinnen und Bürger statt, die sich über Themen und Projekte rund ums Wohnen informieren möchten.

In diesem Rahmen starten wir zunächst und ebenfalls offen für alle um 15.30 Uhr mit der Podiumsdiskussion „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da" - Zur Situation der nächtlichen Versorgung von Menschen mit Pflege- und Assistenzbedarf.

Um 16.30 Uhr wird die 1. Hamburger Wohn-Pflege-Börse eröffnet.

Info: www.koordinationsstelle-pflege-wgs-hamburg.de/index.php/244/fachtag-und-1-hanseatische-wohn-pflege-boerse-2017.html

______________________

Projektbörse

In unserer Projektbörse auf unserer Website sind Projektsuchende und Anbieter gelistet. Und so funktioniert die Projektbörse: Klicken Sie auf „eigenes Inserat aufgeben“, wählen Sie eine Region und geben Sie Ihren Text in das Formular ein. Auf alle Einträge können Sie dem Verfasser direkt per E-Mail antworten. Die Einträge in die Projektbörse werden erst sichtbar nachdem die Redaktion sie freigegeben hat. Um die Projektbörse aktuell zu halten werden Einträge nach 3 Monaten gelöscht. Sie können Ihren Eintrag allerdings jederzeit aktualisieren oder neu erstellen. Wir freuen uns auf weitere Nachrichten und Einträge.

Info: www.verein.fgw-ev.de/projektboerse.html   

_________________________

Jetzt Mitglied werden!

Der Verein Forum Gemeinschaftliches Wohnen e. V. versteht sich als Plattform für Menschen, die sich für gemeinschaftliche Wohnformen für ältere Menschen interessieren und sie als Teil der Zivilgesellschaft zum gesellschaftlichen Thema machen.
Wir freuen uns, wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft entscheiden und sich an unserem bundesweiten Netzwerk beteiligen.
Aufnahmeantrag und Satzung finden Sie als word-Dokument zum Abruf bereit unter

Info: www.verein.fgw-ev.de/ueber-uns/mitglied-werden.html  _____________________________________________________________

2.         bundesweiter Terminkalender

05.05. Kastellaun

Stammtisch InGe Individuell wohnen - Gemeinsam leben, 18 Uhr, Café Maull, Marktstrasse 4
Info:www.inge-wohnprojekt.de  

 

05.05. Schwabhausen

Vortrag: Wohnen in Schwabhausen. Zuhause. Zusammen. Zufrieden?, Evangelisches Gemeindezentrum, Edelweißstr. 9, 85247 Schwabhausen

Info: www.maro-genossenschaft.de/aktuelle-termine

 

11.05. Mainz

Infoveranstaltung Vertragsgestaltung in Wohn-Pflege-Gemeinschaften, 14 Uhr, Zitadelle Mainz, Windmühlenstraße, Gebäude E, Drusussaal

Info: fhölz@lzg-rlp.de

 

01.06. Hannover

Seminar Wie werden wir eine handlungsfähige Gruppe? Von der Idee zur aktiven Gemeinschaft
Info:  www.neues-wohnen-nds.de/termine-und-aktuelles/

________________________

Zu wenig Teilnehmer? Senden Sie uns rechtzeitig bis zum 20. des Monats Ihre Veranstaltungsankündigung per e-mail an newsletter@fgw-ev.de , wir informieren Ihre Zielgruppe, bundesweit.

_____________________________________________________________

3.         Networking-Mix


Global Ecovillage Network

 

Das Global Ecovillage Network (GEN) ist ein weltweites Netzwerk von Gemeinschaften und Ökodörfern. Seit wenigen Jahren nimmt auch der deutsche Zweig des Global Ecovillage Networks richtig Fahrt auf, vernetzt die deutschen Projekte untereinander und bietet eigene Veranstaltungen an. Das GEN ist ein Netzwerk mit klarer ökologischer Ausrichtung, auch offen für spirituelle Gruppen.

Im Sommer 2017 finden zwei interessante Veranstaltungen in unserer Mitgliedsorganisation Ökodorf Sieben Linden statt: Über Pfingsten findet das Pfingstcamp "Gemeinschaftskinder" statt, in dem zu einem Erfahrungsaustausch von Menschen, die mit Kindern in Gemeinschaft leben, und Erwachsenen, die in Gemeinschaft aufgewachsen sind, eingeladen wird. Auch Menschen, die in gemeinschaftlichen Wohnprojekten mit Kindern leben, sind herzlich willkommen. Vom 23.-26.06. lädt der Vernetzungszusammenhang zu einer "Gemeinschaftswerkstatt" ein, in der neue Initiativen von vielen Vertretern erfahrener Projekte lernen können. Den Rahmen dafür bietet das CLIPS-Programm (Community Learning Incubator for Sustainability), das in einem zweijährigen Vernetzungsprojekt von europäischen Ökodörfern entwickelt wurde. In einem Open Space können die Initiativen von den erfahrenen Gemeinschaftsberatern genau die Informationen abfragen, die ihnen fehlen.

 

Info: www.clips.gen-europe.org ,   www.seminare.siebenlinden.de/seminar/show/Gemeinschaftskinder-17, www.seminare.siebenlinden.de/seminar/show/gemeinschaftswerkstatt-17, www.gelebte-nachhaltigkeit.de/home/home/index.htm

________________________

Aktionstag „Wohnen im Alter“

 

Vom 5. - 14. Mai 2017 findet eine bayernweite Aktionswoche zum Thema „Wohnen im Alter“ statt. Die Kampagne wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familien und Integration ins Leben gerufen. Die Stadt Aschaffenburg beteiligt sich mit einem Aktionstag in der City-Galerie an dieser Kampagne. Dieser findet am 13. Mai in Aschaffenburg statt. Verschiedene Vereine, Verbände und Initiativen präsentieren dabei ihre Arbeit und stellen Möglichkeiten vor, die das Leben insbesondere im Alter erleichtern sollen, darunter auch Wohnprojekte und Nachbarschaftshilfen.

Die Stadt Aschaffenburg wirbt seit ein paar Jahren für Wohnmodelle in Gemeinschaft (Baugemeinschaften, Baugruppen o.ä.), um die Wohnstruktur in Aschaffenburg so vielfältig wie möglich zu gestalten. Neben verschiedenen Informationsveranstaltungen, Vorträgen und Fachtagen, die zu diesem Thema bereits durchgeführt wurden, wollen wir auch an diesem Aktionstag wieder dafür werben. Nach unserer Erfahrung beschäftigen sich häufig auch ältere Menschen mit Gemeinschaftsprojekten, da durch nachbarschaftliche Unterstützung und soziales Miteinander in einer Wohn-/Baugemeinschaft auch das Wohnen im Alter einfacher zu gestalten ist.

 

Info: anja.elsaesser@aschaffenburg.de

 

_________________________

 

Rheinland-Pfalz baut Wohnbau-Förderung aus

Neue Wohnformen und seniorengerechte Wohnungen profitieren erneut von Verbesserungen in der sozialen Wohnraumförderung des Landes. Auch Menschen mit geringen Einkommen sollen sich barrierefreien Wohnraum und gemeinschaftliche Wohnmodelle leisten können. Bereits Anfang 2016 hatte das Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz die Konditionen verbessert, Tilgungszuschüsse im Mietwohnungsbau eingeführt und erstmals auch den Erwerb von Genossenschaftsanteilen gefördert. Nun kommen ab 2017 weitere Verbesserungen hinzu, die das Wohnen für Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen leichter bezahlbar machen. Das nützt auch Initiativen für neue Wohnformen.
So wurden im Mietwohnungsbau die regional gestaffelten Darlehensbeträge pro Quadratmeter Wohnfläche erheblich angehoben und die Tilgungszuschüsse zu Grunddarlehen erhöht. Für die Refinanzierung geförderter Gemeinschaftsräume in Wohnprojekten und Mietshäusern gibt es nun klarere Regelungen, die eine solidarische Aufteilung der Miete und der laufenden Kosten ermöglichen. Auch können erstmals im Zusammenhang mit geförderten Mietwohnungen Räumlichkeiten für die Bewohnerinnen und Bewohnerinnen des Quartiers, für gemeinnützige Vereine und Gesellschaften sowie für kommunale Einrichtungen gefördert werden. Damit unterstützt das Land insbesondere Wohnbaugesellschaften dabei, die Gemeinschaft im Quartier und das Miteinander der Generationen zu stärken.

Info: www.msagd.rlp.de/de/unsere-themen/wohnen/foerdermoeglichkeiten/neuerungen-wohnraumfoerderung-2017/

 

_____________________________________________________________

Dieser Newsletter geht an 3058 Empfaenger, der nächste Newsletter erscheint am 31.5.2017
Wer den Newsletter abonnieren möchte, kann dies über das Formular auf der Website tun. Wer sich aus der Empfängerliste austragen möchte nutzt bitte den Link zu cleverreach am Ende des Newsletters. Zur Änderung einer Mailadresse bitten wir sich zunächst aus der Liste auszutragen und dann mit der neuen Adresse wieder anzumelden.
Beachten Sie bitte, dass sich Links zu Webseiten anderer Betreiber kurzfristig ändern können. Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V. ist nicht für den Inhalt verlinkter Webseiten verantwortlich und distanziert sich ausdrücklich von diesen Seiten. Für die Richtigkeit der Informationen im Newsletter, sowie für Virenschäden insbesondere Datenverlust wird keine Haftung übernommen.
Bei der Verwendung von Beiträgen geben Sie einen Verweis auf unsere Webseiten www.fgw-ev.de und nennen Sie bitte unsere E-mail-Adresse newsletter@fgw-ev.de
Empfehlen Sie den Newsletter Gemeinschaftliches Wohnen: Senden Sie diese E-Mail an Ihre Kolleg(inn)en weiter!



_____________________________________________________________

Impressum
Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V. Bundesvereinigung
Hildesheimer Str. 15
30169 Hannover
Tel. 0511 / 165910-0
e-mail: info@fgw-ev.de  
Internet: www.fgw-ev.de
Redaktion: Richard Palm
newsletter@fgw-ev.de


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung

Hildesheimer Str. 15
30169 Hannover
Deutschland

0511/ 16 59 10-0
info@fgw-ev.de
www.fgw-ev.de
CEO: Dr. Josef Bura, Vorstand
Register: Vereinsregister Amtsgericht Hamburg Nummer 13509
Tax ID: St.nr. 25/206/41090
(Spenden-) Konto 8446100, BLZ 25120510, Bank für Sozialwirtschaft Hannover
IBAN: DE 6125 1205 1000 0844 6100 BIC: BFSW DE33 HAN