Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ohne dich wär ich nicht ich

Wie angekündigt, der zweite Newsletter, zur Bekanntmachung der offiziellen Buchpräsentation in Wien: Samstag, 23. Jänner um 19.00 Uhr im Café-Restaurant Gschamster Diener bei gemütlichem Altwiener Kaffeehausflair...  

load images

Es ist viel passiert...
...seit dem Erscheinen meines Debüts am 10.10.2015.

Ich habe das Werk im privaten Kreise wie auch bei der Arbeit vorgestellt.

Mit was ich nicht gerechnet habe?
Mit diesem großen Interesse!

Viele haben das Buch gekauft, es gelesen, weiterempfohlen, mir ihr persönliches Feedback gegeben oder es sogar auf Amazon gestellt. Vielen, vielen Dank!
load images

Mitten im Buchhandel...
 ...steht ein Buch mit meinem Namen...

Noch immer schwer Worte dafür zu finden.
load images

Das Cover...
 ...manche meinen es sei nicht ideal gewählt, würde etwas untergehen, wirke farblos. Nun, es ist farblos. Und ich gebe zu, anfangs hat es mir auch nicht wirklich gefallen. Aber in der Abstimmung mit dem Verlag und Sichtung mehrere Vorschläge zeigte sich dieses Cover mit der Zeit eindeutig als Favorit. Warum? Weil es etwas sagt! Auf dem Cover abgedruckt ist ein Stacheldrahtzaun. Es ist Winter, es ist kalt, Eiskristalle und Schneeverwehungen haben sich festgesetzt. Der Zaun als Symbol für die Grenze, für die Barriere. Das perfekte Bild um meinen gesamten Roman zu spiegeln. Der Stacheldraht mit den spitzen, verletzenden Enden, ein Ausdruck des Schmerzes, den Ausgrenzung für die Betroffenen mit sich bringt. Das Eis als erahnbare Kälte, die aus all dem resultiert.... Wer noch immer die zurückhaltende Farbgebung kritisiert. Ja, ein buntes Cover wäre sicher ein Eyecatcher. Aber ich hoffe, es zählen die inneren Werte...
load images

Im Weekend...
 ...ein absolutes Highlight für mich! Da gibt es nicht viel zu sagen, außer - Danke, Danke, Danke - an jene Person, der ich es zu verdanken habe...


load images

Buchpräsentation...

Samstag, 23. Jänner, 19.00 Uhr, Gschamster Diener - Café/Restaurant, Wien

Der Verlag präsentiert an diesem Abend in gemütlicher Kaffeehausatmosphäre das aktuelle Programm. Dies besteht aus einem Lyrikband, einer Anthologie und meinem Prosawerk. Natürlich werde ich an diesem Abed eine Lesung halten (wie auch meine Kolleginnen). Danach wird es die Möglichkeit geben die Bücher zu kaufen, sie signieren zu lassen, Fragen zu stellen, einfach in Kontakt zu kommen. 

Ich freue mich sehr!
 

load images

Ausblick...
...ganz klar auf die Buchpräsentation hin gerichtet, vielleicht auch ein klein wenig auf das Weihnachtsgeschäft. Ob der ein oder andere "Fremde" im Handel über mein Buch stolpert? Ob es irgendwo unter dem Christbaum liegen wird?
load images

Mein erstes Interiew...
Zu lesen auf www.leserkanone.de...

load images

Vielen Dank!
Was wäre die Veröffentlichung meines Romans, wenn ich meine Freude nicht mit euch teilen dürfte. Ich bedanke mich für all euer Wohlwollen, für euer großes Interesse, die Bereitschaft mein Werk zu lesen, mich mit Komplimenten zu überhäufen, immer wieder nachzufragen und diese wunderbaren Momente mit mir zu genießen.

Danke!

Ich melde mich wieder, sobald weitere Neugikeiten anstehen... 

Bis dahin wünsche ich euch einen wundervollen Advent.

Liebe Grüße,
Annette 




Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.





Deutschland


annette.boehler@gmx.at