Berufswahl

„Am liebsten irgendwas mit …“

Das ist die Antwort vieler Schulabgänger auf die Frage, was sie beruflich machen wollen. An alle, die konkreter werden und mehr über sich selbst erfahren möchten, richtet sich die Initiative „Typisch ich!

Was kann ich gut? Die Antwort gibt’s online
Copyright: Bundesagentur für Arbeit

Der allerletzte Schultag, Abschlusszeugnis in der Tasche, Abschiedspartys – und dann?

Ja, dann wartet im Idealfall der Berufsweg, der zu den persönlichen Talenten und Stärken passt. Denn wer täglich das tut, was er liebt und ihn interessiert, wird von seiner Arbeit selten genervt sein. Doch viele Schulabgänger wissen noch nicht genau, was ihre Vorlieben und Vorzüge sind. Daher klingen auch die beruflichen Vorstellungen oft noch etwas vage. Zu den beliebtesten Studiengängen zählt gerade „Irgendwas mit Medien“, angehende Auszubildende möchten gerne „Irgendwas mit Menschen“ machen.

Um das „Irgendwas“ mit Inhalt zu füllen, sollten Schülerinnen und Schüler vor ihrem Abschluss zuerst eine wirklich spannende Exkursion starten – mit dem Ziel, sich selbst besser kennenzulernen, die eigenen Stärken zu entdecken, Interessen zu konkretisieren und zu entdecken, welcher Weg dazu passen könnte. Ob Studium oder Ausbildung, das ist erstmal zweitrangig – Hauptsache, das Thema passt zu einem selbst.

Was ist typisch für mich?

Und wie findet man heraus, was zu einem passt?

Mit "Typisch ich!", der Initiative der Bundesagentur für Arbeit, bei der Jugendliche unterstützt werden, die eigenen Stärken zu entdecken. Ein Teil davon ist die spannende Ich-Challenge, mit der Schülerinnen und Schüler online herausfinden können, wo ihre Interessen und Talente liegen – und welche Ausbildung oder welcher Studiengang für sie ideal wäre.

In der Challenge stellt man sich Logik- und Wissensfragen aus allen möglichen Bereichen und lernt sich selbst und seine Interessen besser kennen. Und am Ende erfährt man, welche konkreten Studiengänge und Ausbildungsberufe zu den individuellen Fähigkeiten passen könnten.

Typisch ich!" zeigt, dass es auch easy sein kann, den eigenen Weg zu finden – um nicht nur "irgendwas" zu machen, sondern das, was wirklich zu einem passt. Die Ich-Challenge und noch einiges mehr an Content rund um Berufe, Studiengänge und Services der Bundesagentur für Arbeit gibt's auf der neuen Website dasbringtmichweiter.de/typischich

Echt smart: Schritt für Schritt den Traumberuf finden
Copyright: Bundesagentur für Arbeit