carmasec ::: security. done. right. | Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Infoletter 12Gemeinsam die Resilienz gegen Cyberangriffe erhöhen
Infoletter Ausgabe 12


Die Disziplin der Cybersicherheit muss sich im Jahr 2020 mit KI-gestützten Angriffen auseinander setzen und neue Lösungen zum Schutz von IT-Systemen und zur Erhöhung von Cyberresilienz finden. Drei Akteursgruppen sind im Diskurs vor allem gefragt: akademische Forschung, erfahrene IT-Spezialisten und umsetzungsbereite Anwendungsunternehmen.

Die Forschung als Ideengeber - Interview mit Prof. Dr. Pohlmann

Der Forschung kommt hierbei die Rolle des Ideengebers sowie Entwicklers neuer Lösungsansätze und Konzepte zu. In unserer Interviewreihe stellen wir Ihnen Persönlichkeiten vor, die sich in der Cybersicherheits-Forschung verdient gemacht haben. Wir haben mit Prof. Dr. Norbert Pohlmann, Professor für Internetsicherheit und Pionier der Cybersicherheit, darüber gesprochen, welchen Beitrag die Wissenschaft zum Schutz der Gesellschaft leisten kann und muss.

Spezialisten als Informationsmittler - Expertenmeinung von Jan Sudmeyer zu Methoden der Cybersicherheit

Als Spezialisten für Cybersicherheit sehen wir uns vor allem in der Verantwortung, Informationsmittler zwischen Forschung und Wirtschaft zu sein. In seinem Beitrag thematisiert Jan Sudmeyer, wie moderne Methoden wie "Security Automation" und "DevSecOps" zum Schutz der Unternehmen vor Cyberbedrohungen beitragen.

Maßnahmenpaket für die Wirtschaft - unser Whitepaper zu "CEO-Fraud"

Unternehmen in der freien Wirtschaft sind vor allem in der Verantwortung, Risiken zu evaluieren und Lösungen umzusetzen. Hierbei ist die Sensibilisierung von Management und Belegschaft für digitale Bedrohungen von immenser Bedeutung, um schwere unternehmerische Schäden zu vermeiden. In unserem Whitepaper zu "CEO-Fraud" erläutern wir die technologiegestützte Betrugsmasche und zeigen Maßnahmen zur Prävention auf.

Ein Forum für den Austausch - der Cyber Security Tech Summit Europe 2020

Ein effizienter Austausch zwischen allen Akteuren findet in extra dafür geschaffen Foren wie dem Cyber Security Tech Summit Europe 2020 in Bonn statt. Wir laden Sie herzlich ein, uns einen Besuch am Gemeinschaftsstand des Cyber Security Clusters Bonn abzustatten.

Mit der aktuellen Ausgabe unseres Infoletters wünschen wir Ihnen viel Spaß.

Herzlichst,

Timm Börgers, Carsten Marmulla & Jan Sudmeyer
Managing Partner carmasec Ltd. & Co. KG

Geschäftsführer der carmasec
WHITEPAPER: "CEO-Fraud - so erkennen und vermeiden Sie den gezielten Unternehmensbetrug"

Whitepaper: "CEO-Fraud"Die aktuelle Studie "Wirtschaftskriminalität" der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers zeigt deutlich, dass die "CEO-Fraud" genannte Betrugsmasche sich zu einer relevanten Bedrohung für den deutschen Mittelstand entwickelt hat. So berichteten 40 Prozent der befragten Firmen, sie seien innerhalb der vergangenen 24 Monate zumindest einmal Ziel einer "CEO-Fraud" Attacke geworden. In fünf Prozent der Fälle waren die Kriminellen erfolgreich.

In unserem Whitepaper erläutern wir Ihnen die Betrugsmasche ausführlich und zeigen Ihnen präventive Maßnahmen auf, um Attacken frühzeitig zu erkennen und Schäden zu vermeiden. Unsere Experten für Cybersicherheit empfehlen Unternehmen hierbei vor allem eine Sensibilisierung der Mitarbeiter durch regelmäßige Schulungen und Trainings.

Zum Whitepaper
INTERVIEW: Prof. Dr. Norbert Pohlmann zum Beitrag der Forschung zum Schutz der Gesellschaft vor Cyberkriminalität

Prof. Dr. Norbert PohlmannProf. Dr. Norbert Pohlmann ist seit 2003 Informatikprofessor für verteilte Systeme und Informationssicherheit im Fachbereich Informatik und geschäftsführender Direktor des Instituts für Internet-Sicherheit - if(is) - an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen. Seine Forschungsschwerpunkte legt der Vorstandsvorsitzende des Bundesverbands IT-Sicherheit "TeleTrusT" auf neue Technologien und Informationssicherheit. Er ist zudem Autor des Buches "Cyber-Sicherheit: Das Lehrbuch für Konzepte, Prinzipien, Mechanismen, Architekturen und Eigenschaften von Cyber-Sicherheitssystemen in der Digitalisierung", das heute als Standardwerk gilt.

Im Interview sprechen wir mit ihm über die aktuelle Bedrohungslage der Gesellschaft durch neue Technologien wie "Deep Fakes" oder "Fake News" und dem Beitrag, den die Forschung zum Schutz leisten kann.

Zum Interview
EXPERTENMEINUNG: Jan Sudmeyer zu Cyberresilienz durch den Einsatz neuer Technologien und Methoden

Jan Sudmeyer, Managing PartnerIm asymmetrischen Wettlauf von Cyberkriminalität und
-sicherheit nehmen Experten wie wir die Rolle des Informationsmittlers zwischen Forschung und Anwendern ein. Eine erfolgreiche Cyberattacke kann für die Verursachung eines großen unternehmerischen Schadens verantwortlich sein. Aufgrund des immer stärkeren Einsatzes neuer Technologien wie künstlichen Intelligenzen durch Cyberkriminelle empfehlen wir mittlerweile auch den flächendeckenden Einsatz moderner Konzepte und Methodiken zum Schutz von IT-Systemen.

So lassen sich zum Beispiel "Fake News", die auch zum Schaden von Unternehmen eingesetzt werden, durch intelligente Algorithmen deutlich schneller entlarven als durch recherchierende Menschen.

"Machine Learning", "Security Automation" und "DevSecOps" sind technische Konzepte zur Erhöhung der Cybersicherheit

Unternehmen setzen sich zunehmend mit neuen Technologien auseinander. Wir stellen Ihnen drei Methodiken vor, die großes Potential haben, zur Erhöhung der Cyberresilienz der Wirtschaft beizutragen:
  • Methoden des "Machine Learnings" werden zukünftig verstärkt in  Analyseprogrammen eingesetzt, um mittels Whitelisting-Verfahren Bedrohungen bereits während des Angriffs zu identifizieren und vor dem Eintritt eines Schadens zu eliminieren ("CARTA"-Ansatz).
  • Mittels "Security Automation" wird der steigenden Anzahl von Cyberattacken ein potenteres Abwehrsystem entgegengesetzt. Dieses wird an den jeweiligen Bedarf des Unternehmens angepasst und implementiert.
  • Zudem müssen nicht-funktionale Security-Anforderungen von Anfang an in die agile Softwareentwicklung integriert werden. "DevSecOps" ist eine pragmatische Lösung für die Entwicklung sicherer Software bei moderaten Security-Budgets.


Anwender müssen die Echtheit von Informationen noch stärker hinterfragen

Aus Anwendersicht ist es noch wichtiger, digitale Informationen mit gesundem Menschenverstand zu hinterfragen. Hier unterstützen vor allem regelmäßige Awareness-Schulungen und Trainings wie beispielsweise die Anwendung der vom Kölner Security Unternehmen SoSafe angebotenen Plattform für Awareness-Trainings.

Zur Website von SoSafe

KONGRESS: Cyber Security Tech Summit Europe 2020 in Bonn

Cyber Security Cluster BonnEin Forum zur Vernetzung von Experten, politischen Akteuren und führenden Köpfen der Forschung zum Themenkomplex der Cybersicherheit bietet der "Cyber Security Tech Summit Europe 2020", der vom Cyber Security Cluster Bonn (CSCB) veranstaltet wird. Unter dem Motto "Der Weg zur Immunisierung der Gesellschaft gegen Cyber Attacken" informieren Experten zu Datenschutz, Informationssicherheit und weiteren Themen wie dem Schutz kritischer Infrastrukturen. Verschiedene Formate laden außerdem zum Networking und zum Austausch ein.

Wir empfehlen Ihnen insbesondere die Vorträge folgender nationaler und internationaler Experten:

•  Theresa Payton, ehemalige CIO des Weißen Hauses
•  Keren Elazari, israelische Sicherheitsexpertin
•  Linus Neumann, Sprecher des Chaos Computer Clubs
•  Arne Schönbohm, Präsident des BSI
•  Ulrich Kelber, Bundesdatenschutzbeauftragter

Der Cyber Security Tech Summit Europe 2020 im Überblick:
Veranstalter:
Cyber Security Cluster Bonn
Ort:
World Conference Center
Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn
Datum:
11.03.2020, 9:00 bis 22:00 Uhr
Stand:
Gemeinschaftsstand des Cyber Security Clusters Bonn
Eintritt:
Sie benötigen eine Eintrittskarte für den CSTSE20.
Registrieren Sie sich hier

Weitere Informationen zum Summit
NETWORKING: carmasec zur Erhöhung von Cyberresilienz auf dem Cyber Security Tech Summit Europe 2020

Diskutieren Sie mit uns zu CyberresilienzDas Ziel von Cyberresilienz ist die Stärkung der "Abwehrkräfte" eines Unternehmen um während eines Security Vorfalls die eigene Steuerungs- und Reaktionsfähigkeit zu erhalten. Mit dem Aufkommen von KI-gestützten Cyberbedrohungen wie "Deep Fakes" oder "Fake News" sind automatisierte Cybersicherheits-Lösungen und Konzepte für den Umgang mit Cyberattacken mittlerweile unumgänglich.

Auf dem Cyber Security Tech Summit Europe 2020 tragen unsere Experten für Cybersicherheit daher mit technischer und fachlicher Expertise zum Diskurs über die Erhöhung von Cyberresilienz bei. Als Mitglied des Cyber Security Cluster Bonn werden wir mit einem Meetingpoint am Gemeinschaftsstand des Clusters vor Ort sein. Wir laden Sie herzlich ein, sich mit uns zu aktuellen und zukünftigen Trend in der Cybersicherheit auszutauschen. Gerne informieren wir Sie zur Verbesserung von Sicherheitsprozessen mittels "Security Automation", der Anwendung von "DevSecOps" in der agilen Softwareentwicklung und zum "Business Continuity Management" nach einer Cyberattacke.

Unsere Experten für Cybersicherheit freuen sich auf Ihre Terminanfrage
FACHVORTRAG: "Digitalisierung ohne Risiko - gewusst wie!" auf der "IT-Trends 2020: DIGITAL & SICHER"

Carsten Marmulla zu DigitalisierungsrisikenDer Unternehmerkongress "IT-Trends 2020: DIGITAL & SICHER" widmet sich neben den Chancen auch den Risiken der digitalen Transformation. Wie diese insbesondere in Hinblick auf die Sicherheit der verwendeten IT-Systeme minimiert werden können, zeigt Carsten Marmulla, Managing Partner von carmasec, in seinem Fachvortrag "Digitalisierung ohne Risiko - gewusst wie!" auf. Der Experte für Cybersicherheit analysiert zunächst die aktuelle Bedrohungslage und gibt einen Überblick über die wesentlichen Stellschrauben der Cybersicherheit. Im Anschluss stellt Carsten Marmulla Ihnen pragmatische Lösungsansätze und deren effiziente und ressourcenschonende Integration in Ihre Security Prozesse vor.

carmasec informiert als Aussteller zu ISMS und Security Automation

IT-Trends 2020: DIGITAL & SICHERUnsere Security-Experten werden zudem mit einem Messestand vor Ort vertreten sein. Im Fokus stehen dabei neben der Minimierung von Digitalisierungsrisiken die Implementierung agiler Sicherheitskonzepte in der Software-Entwicklung sowie Lösungsansätze durch Security Automation im Kontext von Infrastruktursicherheit 2.0.

Zudem suchen wir verstärkt Kontakt zu Fach- und Nachwuchskräften. Interessierten Besuchern stellen wir gerne kostenlos eine Eintrittskarte zur Verfügung.

Sichern Sie sich hier Ihren Gutscheincode

Die "IT-Trends 2020: DIGITAL & SICHER" im Überblick
Ort:
Stadtwerke Bochum LOUNGE im VfL Bochum Stadioncenter
Castroper Straße 145, 44791 Bochum
Datum:
31.03.2020, 9:00 bis 17:00 Uhr
Fachvortrag:
12:15 Uhr, Forum Westkurve
Stand-Nr.:
13

Weitere Informationen zur "IT-Trends 2020: DIGITAL & SICHER"
TERMINKALENDER: Anstehende Events

Wir empfehlen Ihnen den Besuch folgender Veranstaltungen.

04.-05.03.2020

Dortmund

11.03.2020

Bonn

25.-26.03.2020

Hannover
26.03.2020

Düsseldorf
28.03.2020

Bergisch Gladbach
31.03.2020

Bochum
IHR FEEDBACK: Über welche Themen möchten Sie informiert werden?

Mit unseren Info- und Newslettern sowie unseren Social Media Angeboten liefern wir Ihnen relevante News und Informationen aus dem Themenkomplex der Cybersicherheit aktuell und allgemein verständlich aufbereitet.

Wir bitten Sie um Ihre Meinung

Wie gefallen Ihnen unsere Informationsangebote? Welche Anregungen möchten Sie uns mit auf den Weg geben? Über welche Themen würden Sie gerne mehr lesen? Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie an unserer kurzen Feedback-Umfrage teilnehmen.

Zur Umfrage
Sie haben Fragen? Wir stellen Ihnen gerne weitere Informationen zu unserem Leistungs- und Lösungsangebot zur Verfügung oder überzeugen Sie bei einem unverbindlichen Gespräch von unseren Kompetenzen.

Button

Twitter-Kanal von carmasec Xing-Kanal von carmasec LinkedIn-Kanal von carmasec carmasec Mediathek
Wir über uns
carmasec ist eine im Jahr 2018 in Deutschland gegründete Beratungsboutique im Themenfeld Cybersicherheit und Datenschutz. Als „Trusted Advisor“ bieten wir unseren nationalen und internationalen Kunden professionelle Beratungsleistungen und Lösungen in den Bereichen DevSecOps, Secure SDLC, Automatisierung von Informationssicherheitsmanagement sowie IT-GRC (Governance, Risk, Compliance).

Unser fachkundiges Expertenteam verfügt über langjährige einschlägige Beratungserfahrung, mit der wir bereits über 100 Kundenprojekte in den Branchen Telekommunikation, Logistik, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und Energie erfolgreich umgesetzt haben.

Verantwortlich für den Inhalt:
carmasec Ltd. & Co. KG
Registergericht: Amtsgericht Essen | Registernummer: HRA 10921
Persönlich haftende Gesellschafterin: carmasec Management Limited
Registergericht: Dublin, Ireland | Registernummer: CRO 635989
Geschäftsführer: Carsten Marmulla, Jan Sudmeyer

Wollen Sie unseren Newsletter abonnieren oder Ihre Daten und Abonnements ändern, nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Website