Die neue Ausgabe der Abenteuerpost ist da!              Keine Bilder? Webversion
AbenteuerOsten Logo


Liebe Fans der Abenteuerpost!

Unser Urlaub ist rum, der Sommer wohl auch. Trotz Nässe hier und Hitze im wilden Osten war er hoffentlich für euch, liebe Reisemobilisten, dennoch schön. Toll und einfach schön und auch noch am Laufen sind unsere ukrainischen Pioniertouren "Von den Karpaten bis zum Schwarzen Meer". Diese Touren werden wir auf jeden Fall ins Programm aufnehmen und im nächsten Jahr anbieten. Schaut mal rein in die Berichte zu diesen Touren - faszinierend, so viel Freiheit. Auch die Baltikumstour läuft, es geht also doch einiges schon in diesem Sommer.

Strandtraumplatz in Albanien. 50 cm zum Meer...
Strandtraumplatz in Albanien. 50 cm zum Meer...

Meine Familie und ich haben das Heißeste aus dem Sommer gemacht und sind Richtung Balkan aufgebrochen. Flexibel, meist ohne festes Tagesziel tingelten wir durch die Balkanstaaten - alle übrigens visafrei und mit lockeren Grenzen gut zu bereisen. Die meisten Balkanstaaten haben schon viele Campingplätze errichtet. Albanien erlebten wir als "Indien light" - liebevoll chaotisch der Verkehr, alles eng und bedrohlich niedrig verlaufende Kabel, lockere Menschen, die auch durch sperrige Wohnmobile nicht genervt sind. Sowohl viele wilde Plätze direkt am Wasser oder im Wald als auch schöne Campingplätze waren unsere Tagesziele, die wir oft spontan durch reines Entdecken ansteuerten. Wir blieben dort stehen, wo es uns gefiel. Im extremen Fall unverschämt schöner Lage gab es mal drei Tage Strand am Stück.

Wenn ich mir vorstelle, statt Wohnmobil mit PKW eine derartige Tour gemacht zu haben, bräuchte wohl die ganze Familie Urlaub vom Urlaub. Mit eigenem Sanitärbereich an Bord, Kühlschrank, Küche und Betten ist es einfach fantastisch unterwegs zu sein. Flieger und Hotel haben da keine Chance. Deswegen empfehle ich euch, liebe Leser: Nutzt eure Chancen, eure Zeitfenster, probiert Indien light - bei gutem Gelingen dürft ihr dann gerne über Indien via Landweg nachdenken. Auch da bekommen wir wieder unsere Chance.

Viel Spaß mit der Abenteuerpost!

Euer Kostya


PS: Empfehlt uns gerne weiter! Kostenlose Registrierung hier


Knigge mobil: Flexibles Nächtigen im vollen Europa

Nun hatte ich eingangs der Abenteuerpost über unsere Balkanerfahrungen geschrieben. Ein Wohnmobil ist zweifelsohne das beste Reiseformat, um möglichst frei von buchungsbedingten Terminen zu reisen. Idealerweise reist man außerhalb der Hochsaison. Wer aber an die Schulsaison gebunden ist, hat kaum eine Wahl. Rein geht es mit Kind, Kegel und Schlauchboot in den Sommerrummel, der fast überall entlang der Ufer von Europas Flüssen, Seen und Meeren in den letzten Jahrzehnten entstanden ist.

Vor 35 Jahren waren wir wild Campen an den Buchten des heutigen kroatischen Pula. Fast nichts Touristisches gab es damals.
Heute tummelt und rummelt es auf riesigen Campingplätzen. Frei stehen an Gewässern außerhalb der Campingplätze ist fast überall im Südwesten und mittlerweile vielerorts im Südosten sowie den Alpenländern Europas untersagt. Dabei geht es hauptsächlich ums Übernachten. Tagsüber lassen sich sehr wohl viele schöne Plätze direkt am Wasser, teils in Nationalparks anlaufen. Da macht man doch am besten aus der Not eine Tugend. Unabhängig von Checkin und Checkoutzeiten der Campingplätze gestaltet man den Tag möglichst individuell und frei. Schlafen an einem Stellplatz fernab des Rummels und gerne ganz früh oder auch nach 11 Uhr geht es zurück ans Wasser.

Camingplatz bei Pula, Istrien, KroatienCamingplatz bei Pula, Istrien, Kroatien. Es gibt durchaus schöne Plätze am Wasser, aber diese sind in der Saison meistens belegt.

Mittels Satellitenaufnahmen von Google kann man sich schnell einen groben Überblick verschaffen, wo es am Wasser schön ist. Achtung - meistens ist mehr los, als die Satellitenaufnahmen es zeigen! Kommt der Abend und ist das Übernachten im Auto verboten, so sucht man den nächsten Campingplatz. Ist dieser schon voll oder geschlossen, dann kann man meistens davor auf einem Parkplatz stehen. Auch die Apps „park4night“ und „iOverlander“ haben mannigfaltige Tipps. Das ist der kleine Preis für die große Freiheit, keine Buchungstermine selbst in der Hochsaison an der Backe zu haben. Unser autonomes Reisemobil hat es uns dabei natürlich leicht gemacht. Trotzdem haben wir gerne auch den ein oder anderen Campingplatz aufgesucht, um dort Grauwasser sowie Klo zu entsorgen und Wassertanks zu füllen. Die Mischung macht es. Und das Benehmen. Kein Müll, kein Verklappen am individuellen Nachtplatz - das muss eigenes Gesetz sein. Sonst verschwinden auch diese Möglichkeiten im vollen Europa für uns doch so freiheitsliebende Reisemobilisten.


Von unterwegs


Kutsche auf Landstraße in der Ukraine

Es hat wirklich lange gedauert, bis unser Team von AllradOsten endlich wieder unterwegs sein durfte. Umso mehr freuen wir uns, euch an dieser Stelle mit frischen Eindrücken von der brandneuen Tour "Von den Karpaten bis zum Schwarzen Meer" zu versorgen! Zum Bericht

Nachhaltig mobil: Entwicklungstempo steigt

In der Rubrik „Nachhaltig mobil“ sammelt Tourdirektor und Projektleiter Lukas Ninphius Informationen rund um die Themen alternative Antriebe und nachhaltige Mobilität. Dazwischen berichtet er über den aktuellen Stand unseres visionären Projekts 2025, in dessen Rahmen wir fossilfrei mit klimafreundlichen Antrieben die Welt umrunden wollen.

Liebe Abenteurer/innen,

wir sind aktuell mit einem Team von Elektroingenieuren, Informatikern und Photovoltaikexperten dabei unsere Machbarkeitsstudie abzuschließen. Die zeitnahe Umsetzung unserer Pilotanlage soll folgen. Die einzelnen Module sind ausgewählt, die Rahmenbedingungen festgelegt und alle hoch motiviert, eine mobile „Inselanlage“ mit 22,5 kWp zu bauen. Insbesondere die Robustheit der einzelnen Module ist für uns entscheidend.

Meine Familie und ich grüßen aus der Algarve,

Euer Lukas

Module Photovoltaikanlage

In unserer neuen Sparte E-Adventure entwickeln wir neben Reisen für Wohnmobile mit E-Antrieb auch die technische Infrastruktur. Unter www.e-adventure.info wird es in den kommenden Monaten regelmäßige Updates geben. Eine Vorschau der ersten Pioniertouren durch Europa gibt es ebenfalls HIER.
Logo E-Adventure




AllradOsten: Offroad durch die Karpaten

In der Rubrik „AllradOsten“ berichten wir euch vom Reisen jenseits der Hauptstraßen. In dieser Ausgabe zieht  Reiseleiterin und Allradexpertin Susanne Wick ein Zwischenfazit der gerade laufenden Allradtour durch die Karpaten.

Wir waren so enttäuscht als klar war, dass es wieder nicht klappt mit der Einreise nach Russland - die Landgrenze bleibt immer noch dicht. Wieder mussten wir die Russland-Reisen absagen, aber wir vom AllradOsten-Team waren uns sofort einig, dass unbedingt ein Plan B her muss. Wir wollten einfach wieder unterwegs sein! Kein Problem sagte unser langjähriger Tourdirektor Oleg, der selbst aus der Ukraine stammt: die West-Ukraine bietet alles, was wir suchen! Sofort haben wir unser Erkundungsteam losgeschickt, um die ukrainischen Karpaten und die Schwarzmeer-Region genauer zu erkunden und die Allradtour „Von den Karpaten zum Schwarzen Meer“ war geboren.

Allrad-Wohnmobil

Schon bald darauf trafen wir unsere neu zusammengestellte Reisegruppe auf dem Stellplatz in Polen, um gemeinsam in die Ukraine zu reisen. Die ersten ca. 14 Tage der Reise sollten uns in den ukrainischen Teil der Karpaten führen. Und hier fanden wir genau das, was wir gesucht haben: Einsame Stellplätze für die Gruppe an kleinen Flüssen, grüne Landschaften mit kleinen Dörfchen in denen das Pferdefuhrwerk noch als Allradfahrzeug dient und natürlich schöne Pisten, Wege, Furten und Bergstrecken. Gerade gemeinsam in der Gruppe kann man hier hervorragend testen, was das Fahrzeug alles kann - und das ist oft mehr als man denkt! Und bleibt man doch mal stecken oder rutscht in ein Matschloch, so sind genügend Helfer zur Stelle. Wir vom AllradOsten-Team, aber auch unsere Reisegruppe, sind positiv überrascht über die Möglichkeiten, die diese Region bietet und wir sind uns sicher: Aus dem schnell aus dem Hut gezauberten „Plan B“ wird auch in Zukunft ein fester Bestandteil unseres Reiseangebots für Allradfreunde werden!

Treffpunkte: Messen & Events 2021







SeaBridge-Herbsttreffen

Nun steht es endgültig fest: Das Seabridge-Treffen vom 09.-11. September 2021 in Bad Dürrheim findet statt! Weitere Details sowie das genaue Programm finden sich auf der Webseite von Seabridge.






9. -11. September 2021 
Bad Dürrheim

7.-10. Oktober 2021
Bad Königshofen





21. - 24. Oktober 2021 



Suisse Caravan Salon

Der Caravan Salon in Bern ist mittlerweile die größte Messe zum Thema Camping in der Schweiz. Kein Wunder also, dass auch wir dieses Jahr vom 28. Oktober bis 01. November erneut mit dabei sein werden! Details zur Messe und zum Programm findet ihr HIER

Abenteuer & Allrad

Die bedeutende Offroad-Messe bietet mit über 350 Ausstellerinnen und Ausstellern ein breites Angebot für die Allrad-, Wohnmobil- und Overlanderszene. Details zur Messe und zum Programm findet ihr HIER



Logo Suisse Caravan Salon

28. Oktober - 01. November 2021

TeamgeistER: Pfadfinder – Ratgeber – Wegweiser

Es braucht viele gute Geister, die unsere Touren ausarbeiten, uns umsichtig ans Ziel führen und sicher wieder nach Hause bringen. Wir wollen euch die Menschen aus unseren Teams vorstellen. Nur mit ihnen, ihrem Wirken, Können und Wissen und ihrer großen Passion konnten wir das werden, was wir heute sind: ein starkes Netzwerk aus guten Kontakten, treuen Begleitern und verlässlichen Beziehungen, das auf noch so schwierige Fragen fast immer eine Antwort findet. Es überspannt nach 13 Jahren Reiseorganisation den wilden Osten von Berlin bis Timor.

Manfred Wick

Manfred
- Wenn schon, denn schon

Gerüchten zu Folge entstand die Idee für das Projekt "AllradOsten" unter anderem dank dem Einsatz von Manfred für das Fahren abseits der asphaltierten Routen. Der passionierte und professionelle Allradfahrer ist stets mit Leib und Seele dabei: Ob der Bau von eigenen 6x6-Fahrzeugen, der Einsatz für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AllradOsten-Touren oder einfach nur das gemütliche Beisammensein am Abend - was auch immer "Manni" macht, er macht es richtig. Wir sagen daher an dieser Stelle vielen Dank für so viel Einsatz und freuen uns auf weitere Abenteuer mit dir!

Ohne unsere Reiseleiterinnen, Reiseleiter und internationalen Teams hätten wir niemals so viel von Land und Leuten mitbekommen können. Wir haben von ihnen Insiderwissen erhalten und Geheimtipps erfahren, haben gemeinsam spannende Veranstaltungen besucht und auf diese Art so viele wundervolle Erfahrungen machen können, die wir mit unseren Reiseteilnehmenden teilen. Vor allem haben wir eine große Freundschaft geschenkt bekommen. Danke!

Bild des Monats: Campsite with a view

Wohnmobile vor der Radarstation Pamir

 Im Rahmen unserer neuen Karpaten-Tour verbringen wir auch eine Nacht an der verlassenen Radarstation Pamir in der heutigen Ukraine.

Video des Monats: Gemeinsam ist es am schönsten

Wohnmobil-Gruppentreffen in der Ukraine im August 2021. So sieht eine richtige Campertafel aus.




      

Besuchen Sie uns!
  

 
     


AbenteuerOsten
Kurmainzstraße 16
55126 Mainz
Deutschland

49 (0) 6131 21153 -14
info@abenteuerosten.de
www.abenteuerosten.info
CEO: Konstantin Abert
Tax ID: DE236015269
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.