QM-Toolbox - jeden Monat frei Haus

Wer grundsätzlich mit Prozessen auf Kriegsfuß steht und was Sie bei der Gruppengröße bei AZAV-Maßnahmen beachten sollten!

Liebe Qualitätsinteressierte, 
aktuell läuft bei mir ein Online-Workshop zum Thema Prozessmanagement in der Dienstleistung. Die Vorbereitung von Workshops ist immer eine gute Gelegenheit, um sich mal wieder intensiv mit einem Thema zu befassen. Was mir in der Vorbereitung für diesen Workshop sehr, sehr klar geworden ist, Prozessdenken ist nicht überall gleich anschlussfähig - und das hat tatsächlich etwas mit der Branche zu tun.
Soziale Dienstleister, Bildungsorganisationen, Schulen und auch kreative Unternehmen gehören zu den natürlichen Prozessbremsern. Warum das so ist, ist mein aktuelles Blog- und auch Toolbox-Thema.

Für die AZAV-Interessierten gibt es heute eine neue und gute Information zur Gruppengröße zugelassenen Maßnahmen.
600 pixels wide image

Keine Begeisterung beim Thema Prozesse?

In Ihrer Organisation gibt es erhebliche Vorbehalte gegenüber Prozessen?
Könnte daran liegen, dass Sie eine Experten-Organisation sind!
Tatsächlich ist Prozessdenken nicht überall gleich anschlussfähig. Es gibt Branchen, die da sind natürliche Prozessbremser unterwegs.
Bestimmte Berufsgruppen wie beispielsweise Ärzt*innen, Professor*innen, Journalist*innen oder Lehrer*innen - aber auch Journalist*innen gehören dazu.
 
Was bedeutet das?
Diese Professionen haben ein hohes Bestreben nach Autonomie. Sie entscheiden als Expert*innen oder Fachmenschen qua Amt nicht nur, was zu tun ist, sondern auch wann und wie. Diese hohen individuellen Freiheitsgrade können kritisch werden für die Akzeptanz von stabilen, nachvollziehbaren Prozessen. Die Perspektive der Fachlichkeit schlägt hier das Prozessdenken.

Ist das jetzt schlecht?
Nein - im Gegenteil. Das hohe Fachwissen und der Expertenstatus sind essentiell für die Qualität der Prozesse. Aber - es ist eine besondere Herausforderung, Prozesse, in den Expert*innen aktiv sind, zu definieren und zu beschreiben. 

Die Lösung?
Expertenprozesse brauchen keine kleinteiligen Aufgaben- und Ablaufbeschreibungen, sondern einen klar definierten Rahmen, in dem die Expert*innen frei agieren und entscheiden können - grundsätzlich aber immer klar ist, für wen, wozu und in welcher Qualität etwas zu tun ist. 
Wie das geht? Hier empfehle ich Ihnen (noch mal) das Prozesscanvas und die Checkliste, die ich dazu entwickelt habe. 
Und damit Sie alles beisammen haben, habe ich Ihnen beides in ein Padlet gepackt. Und gleich noch ein paar andere Informationen zum Thema Prozesse dazu.
Den Zugang zum Padlet erhalten Sie über den Link unten. 
290 pixel image width

Ein ganzes Padlet nur mit Prozesswissen!

Und das Schönste - es wird weiter wachsen. Es hilft also, wenn Sie ab und zu nachschauen 🙂.

Hier geht es zum Padlet ...
600 pixels wide image

Seit Ende letzten Jahres ist die "idealtypische" Gruppengröße bei der AZAV nicht mehr 15, sondern 12 Teilnehmer*innen.

In den letzten Monaten wurde dazu immer wieder diskutiert, inwieweit die Teilnehmergröße verbindlich ist oder gegebenenfalls auch überschritten werden darf. 
Die DAkkS hat dazu im März eine offizielle Stellungnahme verschickt.
Darin heißt es, dass (wie bisher) auch von der "idealtypischen" Gruppengröße abgewichen werden kann, wenn die "Notwendigkeit, Angemessenheit, Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit der kalkulierten Kosten gewährleistet wird".
Weiterhin heißt es, dass die tatsächliche Teilnehmerzahl bei der Maßnahmendurchführung von der Kalkulationsgröße abweichen kann, solange "gewährleistet bleibt, dass die mit der Maßnahmenkonzeption zugelassenen Rahmenbedingungen das ermöglichen (zum Beispiel Räumlichkeiten, Ausstattung, didaktisches Konzept, Lehrpersonal etc.)".

Das bedeutet, dass weiterhin auch mehr Teilnehmer*innen in eine Maßnahme aufgenommen werden dürfen als die kalkulierten 12 Teilnehmer*innen. Das ist doch eine gute Nachricht, oder?
600 pixels wide image
Ursula Wienken

Handwerkskoffer Moderation für Qualitätsbeauftragte und andere Interessierte

Im Training geht es sofort in die Praxis. Sie lernen Methoden kennen für die wichtigsten Phasen Ihrer Workshops und Meetings, probieren diese aus und tauschen sich im Team über Vorteile, Nachteile, Grenzen und Möglichkeiten aus. Am Ende haben Sie Ihren Werkzeugkoffer mit Methoden gefüllt, die für Sie funktionieren, die Sie bedienen können und die vor allen Dingen schnell und unkompliziert anwendbar sind.
Das Training findet über Zoom statt. 
Start ist am 07-.06.2021
Ursula Wienken

Workshop Prozessmanagement für Dienstleistung, Soziales und Kreativbranche

Mehrarbeit, Doppelarbeit, Fehler in den Abläufen, Unsicherheiten bei den Mitarbeiter*innen, Qualitätsunterschiede zwischen einzelnen Standorten und Bereichen? Versuchen Sie es mit einem gut aufgesetzten Prozessmanagement! Prozesse zu designen und abzubilden macht nicht nur in der Produktion Sinn.
Wie Sie das so tun, dass Sie tatsächlich etwas davon haben, schauen wir uns gemeinsam im Online-Training an.
Start ist am 07.09.2021

600 pixels wide image

Ursula Wienken

Ich unterstütze und berate Sie mit meiner MQ GmbH für MehrQualität gerne dabei, ein zu Ihnen passendes und wirksames QM-System aufzubauen oder Ihr bestehendes System weiterzuentwickeln. Natürlich stellen wir auch sicher, dass Sie Ihre Zertifizierung er-/behalten.

𝐖𝐚𝐬 𝐭𝐫𝐞𝐢𝐛𝐭 𝐦𝐢𝐜𝐡 𝐚𝐧?
Als Auditorin und Beraterin mit über 20jähriger Erfahrung begegnen mir sehr oft behäbige, statische oder überbürokratisierte QM-Systeme. Gegen dieses ungenutzte Potenzial möchte ich etwas tun.
Für mich bedeutet gutes QM Kommunikation, Reflektion, gemeinsame Entwicklung und Arbeiten an Zielen. Das alles mit großem Sachverstand, Verantwortungsbewusstsein und Freude am Arbeiten mit Menschen.
600 pixels wide image
Die AZAV-Online-Akademie ist am Start.
Aktuell sind ein kostenloses Modul und zwei kostenpflichtige Module freigeschaltet.

Modul 1 "AZAV Grundlagen und Bestandsaufnahme" ist für alle interessant, die in der AZAV den vollen Durchblick haben wollen. Bis Dienstag, den 02.05. ist das Modul noch zum Betatester-Preis von 99,00 EUR zu haben.
Bei Interesse geht es hier zur Anmeldung!

Modul 2 "Prozesse in der AZAV" hilft Ihnen dabei, Ihr AZAV-System zu verschlanken und prozessorientiert aufzusetzen. 
Auch hier gilt bis zum 15.05.2021 noch der Preis für die Betatestphase.
Bei Interesse geht es hier zur Anmeldung!
Das wars für heute!

Ich hoffe, dass Sie etwas Interessantes gefunden haben. Falls Ihnen die QM-Toolbox gefällt, leiten Sie sie gerne weiter! Wenn es etwas gibt, das ich für die nächste Toolbox vorbereiten kann, freue ich mich über eine kurze Mail.

Die nächste QM-Toolbox erscheint im Juni 2021.
Bis dahin eine gute und erfolgreiche Zeit.
Treffen Sie mich in den sozialen Netzwerken

Ursula Wienken
facebook linkedin
Herausgeber:
MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH
Ursula Wienken | Drosselweg 59 | 50735 Köln (Deutschland)
T +49 (0)221 299305-30 | E-Mail | Homepage | Impressum
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie die QM-Toolbox abonniert haben oder Sie mir im Rahmen des Feedbacks zu einem meiner Trainings, Workshops, Coachings oder Beratungen erlaubt haben, Sie mit aktuellen Informationen zu versorgen.

Wenn Sie meine QM-Toolbox nicht mehr beziehen wollen (was ich sehr schade finden würde), melden Sie sich hier bitte einfach ab.

Newsletter abbestellen
MQ Gesellschaft für MehrQualität mbH
Ursula Wienken
Drosselweg 59
50735 Köln
Deutschland

+49 (0)221 299305-30
wienken@mq-koeln.de
www.mq-koeln.de
CEO: Ursula Wienken
Register: Amtsgericht Köln HRB 65830
Tax ID: DE265104753
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.