Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Logo railbow

Newsletter Diversity Week

Divers und doch zusammen
Deutsche Bahn AG / Claus Weber
Liebe Leser:innen, 

wisst ihr eigentlich, was es bedeutet, Diversität zu leben? 
Die meisten werden jetzt sagen, klar, wer denn bitte schön nicht, weißt du eigentlich, zu welchem Netzwerk du gerade schreibst?

Wir alle kennen die große Spannbreite der Diversität in allen Farben des Regenbogens. Doch ist es im Konzern oft noch so, dass der Begriff divers für viele nur wenige Facetten kennt. Darum ist es eine große Freude, dass die Deutsche Bahn mehr Aufmerksamkeit auf die vielen bunten Facetten ihrer Mitarbeiter legt und auch dieses Jahr wieder die Diversity Woche stattfindet. 

Mit viel Mühe und Aufwand hat sich auch railbow in diese besondere Woche eingebracht. Da möchten wir uns natürlich nicht lumpen lassen und für euch hautnah dazu in unserer Sonderausgabe des Newsletters berichten. Neben den wichtigsten Infos zu den bevorstehenden LGBTIQ* Aktivitäten in dieser Woche haben wir auch Einblicke in die Organisationsleistung im Hintergrund genauso wie ein Goodie aus dem Diversity Management für euch. 

Nun aber viel Freude beim Lesen und bringt auch ihr die Facetten der Diversity Week zum Schillern. 

Wie immer gilt: Wenn ihr Lob, Kritik oder Verbesserungsvorschläge habt, könnt ihr uns gerne schreiben: Einfach eine E-Mail an redaktion@railbow-netzwerk.de

Herzlichste Grüße von eurem Redaktionsteam, 
Alexander, Anouk, Daniel, Felix, Max, Marius, Philipp & Stefan
290 pixel image width

#gettingorganized

Diversity ist nicht nur Vielfalt, sondern lässt uns unseren Blick erweitern, diesmal hinter die Kulissen der Diversity Woche:

Erste Mails zur Diversity Woche sind bereits im März durch die Verteiler gegangen, damals noch als 
Präsenzveranstaltung. Durch die Verlagerung ins Virtuelle mussten erste Entwürfe dazu neu durchdacht werden, bis die Entscheidung nur noch zwischen Präsentation oder virtuellen Raum für Diskussion getroffen werden musste. 

Das Virtuelle war dabei Fluch und Segen zugleich. Der erhöhte Aufwand für die Organisation, um eine solche Veranstaltung zu stemmen, die hohe Resonanz der Mitglieder und viele eingebrachte Ideen, es war eine aufregende neue Art der Zusammenarbeit im Digitalen. Eine vernetzte Konzepterarbeitung gemeinsam mit Vorstand und regionalen Ansprechpartnern, die hohe Flexibilität und kurze Reaktionszeit bei der Organisation, aber auch die Mithilfe von Mitgliedern war herausragend. 

Die Vorfreude auf die Woche ist jetzt natürlich sehr groß, mit der Hoffnung auf regen Austausch nicht nur innerhalb der LGBTQI* Community, sondern darüber hinaus mit allen Mitarbeitern der Deutschen Bahn. 

Es ist erfreulich, den Freiraum in diesen großen Konzern zu bekommen, so viele dezentrale Veranstaltungen der verschiedensten Richtungen zuzulassen. Das zeugt von einer Änderung des Blickwinkels. Die lebendige Diversität ist vorhanden, es bleibt zu hoffen, dass viele Leute den Mut aufbringen, auch in den Dialog zu gehen. 

Wir sind ein Multiplikator für gelebte Diversität. Auch in Zukunft sollte die Mitarbeit im Netzwerk nicht nur von oben getragen werden, sondern von uns allen, den Mitgliedern im railbow-Netzwerks. 
290 pixel image width

#LostInWeb

Ganz ehrlich? Ich bin froh, wenn ich am Computer den Knopf zum Einschalten finde und mittels Browser online gehen kann.
Gestern erst wurde der Commodore auf den Markt gebracht und schon morgen soll ich ein Webinar besuchen - Hilfe! 

Aber eigentlich ist es ja ganz easy und
ich muss wie beim TV nur rechtzeitig einschalten und mich per Link online einwählen. 
Daher vielleicht die wichtigste Frage, die im Raum steht: Wann muss ich online gehen, damit ich die für mich interessanten Themen und Informationen nicht verpasse? 

Hier der Kurzüberblick, damit auch du nicht in der Diversity Week verloren gehst: Falls du dich verirren solltest, am Montag, Mittwoch und Freitag sind wir für dch am Stand verfügbar. 

Freue dich vor allem aber auf folgende Highlights:  

16.11.2020 

Am Montag um 13 Uhr stellen wir euch das railbow-Netzwerk vor.
  • Wer sind wir
  • Wo kommen wir her
  • Was haben wir bisher geschafft
  • Wo wollen wir hin

18.11.2020 

Am Mittwoch hast du den ganzen Tag Zeit, uns One-to-One deine Fragen zu stellen. Von A wie Anders bis Z wie Zusammen stehen dir die Mitglieder und regionale Ansprechpartner von railbow am unserem virtuellen Stand Rede und Antwort.  

Du hast außerdem die Gelegenheit (live und in Farbe): 
  • zu persönlich Gesprächen 
  • neue Kollegen kennenzulernen und alte wiederzutreffen 
  • einen Stammtisch in deiner Nähe zu finden oder die nächste Aktion zu unterstützen 

#diversitysummit

600 pixels wide image
Mit der Verabschiedung der neuen Frauenziele und der Aufnahme von sozialer Herkunft als Diversity Thema, sind wichtige Entwicklungen angestoßen worden.
Es ist noch klarer geworden, dass die Bekenntnis zu Vielfalt für die Ziele der Dachstrategie „Starke Schiene“ zentral ist:
Robuster durch divers aufgestellte Teams, schlagkräftiger mit einer Kultur der Chancengerechtigkeit und moderner dank vielfältiger Ideen. 

Wir wollen euch auf ein besonderes Highlight hinweisen, der Diversity Summit am Donnerstag, den 19. November 2020, von 12.15 bis 14.30 Uhr,

Freut euch auf folgendes Programm.
Christine Epler, Leiterin Strategie Ressort H, Innovationen und Diversity wird einen Impuls zum Thema unbewusste Vorurteile geben. 
Nachfolgende wird Martin Seiler mit Kirsten Lühmann, MdB und Mitglied des Aufsichtsrats der DB AG, über das neue Ziel von 30 Prozent Frauen in Führung diskutieren.  
In der zweiten Talkrunde spricht Martin Seiler mit Natalya Nepomnyashcha, Gründerin des Netzwerk Chancen, über soziale Herkunft als Faktor für Diversity. 
Durch diesen Link könnt ihr euch anmelden.
290 pixel image width

#opinionated

Auch wir halten mit unserer Meinung oft nicht hinter dem Berg. Aber Diskussionen in einer Redaktion führen zu den besten Artikeln. So wollen wir euch an unseren sehr diversen Meinungen teilhaben lassen, denn auch  wir fiebern dieser Woche entgegen.
"So viele Sparten und Töchter es im DB-Konzern gibt, so unterschiedlich sind auch die Menschen im Unternehmen, die hier rund um die Uhr ihr Tagewerk verrichten. Da gehört es für mich einfach dazu, dass es ein offenes Miteinander gibt und man ehrlich reden kann. Ich hoffe, dass wir hier eine Plattform bieten, die dankbar angenommen wird, wächst und einfach als normal angesehen wird! 
Mein Traum? In Zukunft keine Diversity Woche mehr. Gelebte Vielfalt 365 Tage im Jahr und nicht nur einer Woche im Jahr vorangestellt."

"Lasst uns Schubladendenken überwinden!"
 
"So verschieden wie die Regentropfen sind wir doch alle nur Wasser. Hoffen wir das es viel Austausch geben wird" 
 
"Diversity = Vielfalt! Vielfalt die eigentlich jeder in Unternehmen leben sollte, aber leider sind wir noch weit davon weg. Ich hoffe doch, dass wir alle irgendwann die Vielfalt ohne Einschränkung oder Vorurteile leben werden.  Egal welche Hauptfarbe, Religion oder Gender."

"Dieser Termin soll zeigen, dass im Konzern niemand allein ist. Auch bei der DB gibt es eine starke Community, die füreinander da ist. Bei der Diversity Woche können wir diese Stärke zeigen!"

"Deutschland und Europa ist Vielfältig und genauso Vielfältig ist auch die Deutsche Bahn. Zeigen wir, wie Vielfältig wir sind und wie wir durch Vielfalt Tag für Tag besser werden können!"

#fullmenu

Montag 16.11.2020

11:00 – 13:00 Uhr und 15:00 – 16:00 Uhr

Am virtuellen Stand beantworten Mitglieder des railbow-Netzwerks eure Fragen rund um die sexuelle und geschlechtliche Identität, wie sie euch am Arbeitsplatz oder auch im privaten Umfeld bewegen. Du möchtest bei railbow mitmachen, suchst den Kontakt zu queeren Kolleg:innen oder willst einfach etwas mehr über Diversity bei der Bahn aus LGBTIQ*-Perspektive erfahren, dann gibt es hier die Antworten für dich. Gerne helfen die Kolleg:innen auch zu ganz persönlichen Anliegen weiter. Folgender Link führt dich direkt zum Stand.

13:00 – 15:00 Uhr 

Vorstellung des railbow-Netzwerks, Chronik und Aktionen zur DB Diversity Woche. Geboten wird ein kurzer strukturierter Überblick zum Mitarbeitenden-Netzwerk railbow, seinem Selbstverständnis, der Organisation, laufenden Aktivitäten und anstehenden Vorhaben. Dem kurzen Eingangsvortrag durch Netzwerkmitglieder von railbow folgt eine Fragerunde rund um das Netzwerk, seine Rolle in der Deutschen Bahn und wie sich mitmachen lässt. 
Folgender Link führt dich direkt zum Vortrag.

Mittwoch 18.11.2020 

11:00 – 16:00 Uhr 

Am virtuellen Stand beantworten Mitglieder des railbow-Netzwerks eure Fragen rund um die sexuelle und geschlechtliche Identität, wie sie euch am Arbeitsplatz oder auch im privaten Umfeld bewegen. Du möchtest bei railbow mitmachen, suchst den Kontakt zu queeren Kolleg:innen oder willst einfach etwas mehr über Diversity bei der Bahn aus LGBTIQ*-Perspektive erfahren, dann gibt es hier die Antworten für dich. Gerne helfen die Kolleg:innen auch zu ganz persönlichen Anliegen weiter. Folgender Link führt dich direkt zum Stand.

18:30 – 20:30 Uhr

Triff Menschen aus ganz Deutschland im bundesweiten After Work – das Liveevent über MS Teams macht es möglich.  In unserem bundesweiten railbow After Work je nach Stimmungslage geklönt, gequatscht, gechattet und sich auch sehr ernst über Themen, die uns am Arbeitsplatz bewegen, ausgetauscht.  In diesem Webmeeting lässt sich ganz einfach mit anderen Kolleg*innen aus dem Netzwerk railbow in Kontakt kommen, gleich ob diese bei dir vor der Tür oder wo ganz anders in der Republik zu Hause sind.
Folgender Link führt dich direkt zum After Work.

Donnerstag  19.11.2020 

12:15 – 14:30 Uhr 

Diversity Summit der Deutschen Bahn Auf dem Diversity Summit wird zunächst Christine Epler, Leiterin Strategie Ressort H, Innovationen und Diversity, einen Impuls zum Thema unbewusste Vorurteile geben.  Anschließend diskutieren Martin Seiler mit Kirsten Lühmann, MdB und Mitglied des Aufsichtsrats der DB AG, über das neue Ziel von 30 Prozent Frauen in Führung.  In der zweiten Talkrunde spricht Martin Seiler mit Natalya Nepomnyashcha, Gründerin des Netzwerk Chancen, über soziale Herkunft als Faktor für Diversity.
Durch diesen Link könnt ihr euch anmelden.

Freitag 20.11.2020 

11:00 - 16:00 Uhr 

Am virtuellen Stand beantworten Mitglieder des railbow-Netzwerks eure Fragen rund um die sexuelle und geschlechtliche Identität, wie sie euch am Arbeitsplatz oder auch im privaten Umfeld bewegen. Du möchtest bei railbow mitmachen, suchst den Kontakt zu queeren Kolleg:innen oder willst einfach etwas mehr über Diversity bei der Bahn aus LGBTIQ*-Perspektive erfahren, dann gibt es hier die Antworten für dich. Gerne helfen die Kolleg:innen auch zu ganz persönlichen Anliegen weiter. Folgender Link führt dich direkt zum Stand.
Folge uns auch auf
facebook instagram
DB Planet
 Railbow  
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Deutsche Bahn AG
Railbow @ Personalstrategie und Diversity (HRS)
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin
Deutschland


railbow@deutschebahn.com
http://db.de/railbow
Register: AG Berlin-Charlottenburg HRB 50000
Tax ID: DE 811569869
Die Deutsche Bahn AG wird vertreten durch den Vorstand:
Dr. Richard Lutz, Ronald Pofalla, Dr. Levin Holle, Berthold Huber, Dr. Sigrid Nikutta, Prof. Dr. Sabina Jeschke und Martin Seiler

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.