Newsletter
-Kriminell spannend-

Verena Wilmes

Die Falle
-Teil 2-

-Wie gelangte Curtis Baxter in die Villa seiner Ex? Und was geschah in dieser Nacht wirklich? Das Geheimnis um die Plattensammlung wird gelüftet.-
600 pixels wide image
BREAKING NEWS: Bei der Verleihung der Music Awards kam es vor anderthalb Monaten zu einem Zwischenfall auf den Damentoiletten. Rapperin Born Gangster und die neue Freundin ihres Ex-Mannes, Model Breanna Spivy lieferten sich dort eine Schlägerei, die vom Sicherheits­personal geschlichtet werden musste. Dem Model zufolge war die Rapperin auf Kokain und griff sie grundlos an. Von der Rapperin gab es keine Stell­ungnahme zu dem Vorfall. 

„Was gibt‘ s, Boss? Ich dachte für die Tour ist alles organisiert?“, fragte Marcus beim Handschlag mit Curtis, ehe er Platz nahm jenseits des Schreibtisches.
„Darum geht es nicht.“
„Ach nein?“
„Nein. Es gibt Gerüchte.“ Curtis stand auf, um sich von der Bar hinter seinem Schreibtisch ein Glas Whiskey einzuschenken. Nachdem er die Eiswürfel hineingegeben hatte, fuhr er fort. „Gerüchte über dich und meine Ex.“ Er schlürfte geräuschvoll.
„Was? Über Jackie und mich?“ Marcus wippte unruhig in seinem Stuhl hin und her. Curtis schwieg, ließ ihn unter seinem Blick schwitzen. „Boss, ich habe keine Ahnung, wovon du redest, ehrlich.“
„Du sollst neulich Abend mit ihr essen gewesen und danach zu ihr gefahren sein.“
„Wer erzählt sowas? Wer sagt, ich wäre so ehrlos?“
„Das wird überall erzählt.“
„Die lügen! Gibt es Bilder?“ Marcus sprang auf, gestikulierte wild.
„Nein, keine Bilder.“
„Na siehst du! Es gibt keine Beweise! Das Gerücht kommt am Ende von ihr.“ Curtis schwieg einen Moment, leerte sein Glas. „Ja. Das könnte sein.“ Einige Augenblicke herrschte Schweigen.
„Das kann so nicht weitergehen, Boss. Sie entzweit uns noch.“
„Ich weiß. Was schlägst du vor?“
„Ich habe eine Idee, die alles mit einem Knall beendet.“ Marcus senkte seine Stimme, als Curtis ihn mit einer Hand­bewegung aufforderte weiter zu reden. „Du kennst ihr Bild? Ihr neuestes in ihrem Wohnzimmer? Wo sie auf der Couch liegt mit einer Plattensam­mlung, um dich zu verhöhnen?“ Curtis nickte, biss seine Zähne zusammen. „Sie fliegt demnächst nach Jamaika, wie jedes Jahr. In den Klub mit ihren Mädels. Da steht ihr Haus leer. Und ich habe doch einen Homie in der Sicherheitsfirma, die ihre Alarmanlage macht. Wir könnten uns deine Platten wiederholen.“ Curtis beugte sich vor.
„Ich bin ganz Ohr. Sprich weiter.“ 

BREAKING NEWS: Nach bisherigen Erkenntnissen verschaffte sich Curtis Baxter unbemerkt Zutritt zu ihrer Stadtvilla in den frühen Morgenstunden. Zuletzt tauchte ein Bild von ihm in den sozialen Medien auf. Dort tanzt er mit seiner neuen Freundin Model Breanna zur Musik von einer Schall­platte. Das war anscheinend eine Reaktion auf den letzten, provozierenden Posts seiner Ex-Frau.
„Wie viel musstest du deinem Kontaktmann für den Schlüssel und das Abschalten der Kameras bezahlen?“, flüsterte Curtis, als sie den mit einem dicken Teppich ausgelegten Flur hinabliefen, ins Wohnzimmer der Stadtvilla.
„Er hat mir noch einen Gefallen geschuldet. Mach nur kein Licht an.“  
„Ist nicht mein erster Bruch.“ Curtis schaltete seine Taschen­lampe ein und entdeckte den Kronleuchter, die Wandgemälde und die riesige Stereoanlage.
„Was meinst du, wo hat sie deine Platten versteckt?“
„Gar nicht.“ Curtis leuchtete an ihre Bar, beäugte ihre Vorräte, Marcus' Blick in seinem Rücken spürend.
„Was?“ Curtis drehte sich um. „Sie hat die Platten nicht. Das war eine Ente von mir. Sie liegen in meinem Keller. Ich hätte nur nicht gedacht, dass sie den Spieß umdreht und mich lächerlich macht.“ In der Düsternis schüttelte Marcus lachend den Kopf, fummelte an seinem Rucksack herum.
„Also, was lassen wir mitgehen?“ Curtis drehte sich um. „Vielleicht eine ihrer Platten? Oder Schmuck?“
„Lass die Finger davon.“ Marcus' Stimme klang so anders, so ernst und deshalb so lächerlich, dass Curtis einen Augenblick auflachte. „Was?“ Doch als er sich umdrehte, starrte er in den Lauf einer Pistole mit Schalldämpfer.
„Was zur Hölle...?“
„Tut mir leid, Mann.“
„Tut dir... Was ist, willst du mich ernsthaft erschießen? Was hat sie dir erzählt?“ Curtis nahm seine Hände nicht hoch. Marcus würde es nicht tun. Das war ein Witz.
„Genug. Aber das hier ist nur Business.“
„Business? Denkst du, sie ist ein besserer Manager als ich?“
„Sie kreiert Geschichten, auf die die Leute hereinfallen und kaufen.“ Curtis wurde kalt. Etwas in Marcus' Augen hatte er noch nie gesehen.
„Du mieser Verräter, Dann stimmen die Gerüchte also...“ Er konnte den Satz nicht zu ende sprechen, ehe die Kugel seinen Schädel perforierte. 

BREAKING NEWS: Es ist immer noch unklar, wer Musikmanager Curtis Baxter in der Stadtvilla seiner Ex-Frau erschossen hat. Rapperin Born Gangster konnte von der Polizei jedoch als Täterin ausgeschlossen werden, da sie nachweislich auf Jamaika war. Unklar ist auch wie Baxter in die Villa gelangte und was er dort wollte. Mittlerweile geht die Polizei von einer Falle und einem eventuellen Auftragsmord aus. Die Hinter­männer sind unklar. Währenddessen wurde bekanntgegeben das Sänger Marcus und die Rapperin einen Song zum Ableben des Managers aufnehmen wollen. Eine Ballade, um ihn und sein Lebenswerk zu ehren.
Weiter gehts im nächsten Newsletter mit: Essays

Verena Wilmes

Autorenhomepage mit weiteren Kurzgeschichten, Büchern und non-fiction Texten unter:

Zur Homepage

medium - Verena Wilmes

Artikel auf Deutsch und Englisch zu verschiedenen Themen auf der Plattform medium unter:

medium - Verena Wilmes
Social media
instagram youtube
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Verena Wilmes

Impressum auf der Homepage

info@verenawilmes.de
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.