Newsletter für Kund*innen und InteressierteOnline-Version

Weltladen
fair.news.letter | Juni 2020

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Corona-Krise prägt auch den Fairen Handel. Lesen Sie, wie die Grundsätze der Zusammenarbeit jetzt besonders helfen, damit viele Produzent*innen im Globalen Süden weiterhin eine sichere Existenz haben können.

Sie als Leser*innen können auch dazu beitragen:
  • Nutzen Sie Lieferdienste und Online-Einkaufsmöglichkeiten im Rahmen der aktion #fairsorgung.
  • Helfen Sie, neue Weltläden zu gründen und werden Sie Genossenschaftsmitglied.
  • Unterstützen Sie durch Crowdfunding den Bau einer Schokoladenfabrik in Ghana.
  • Und: Unterzeichnen Sie die Petition für ein Lieferkettengesetz.
Viele weitere Themen wie Empfehlungen zu Online-Webinaren und Stellenausschreibungen des Weltladen-Dachverbandes finden Sie in diesem Newsletter.

Ich wünsche Ihnen viel Feude beim Lesen.
Nadine Busch
Redaktion fair.news.letter

Inhaltsverzeichnis:
Corona-Krise
Gelebte Solidarität im Fairen Handel
aktion #fairsorgung
Lieferdienste und Online-Einkaufsmöglichkeiten gehen weiter
Neue Weltläden eröffnen
Weltladen-Betreiber eG sucht neue Genossenschaftsmitglieder
Crowdfunding-Kampagne
fairafric baut solarbetriebe Schokoladenfabrik in Ghana
Petition und Erklärvideo
Initiative Lieferkettengesetz
Faire Woche 2020
Aktionswoche lädt zum Mitmachen ein
Online-Fortbildungen
Weltladen-Fachtage und Webinare
3./4. Juli 2020 in Augsburg
Bayerische Eine-Welt-Tage weiterhin geplant
Buchtipp
Fair einkaufen - aber wie?
Stellenausschreibung beim Weltladen-Dachverband
Elternzeitvertretung E-Learning

Corona-Krise

Gelebte Solidarität im Fairen Handel
Thimi CeramicsSana Hastakala/Thimi Ceramics Durch die weltweite Krise sind vielen Menschen die globalen Lieferketten bewusster geworden. Die Arbeiter*innen am Anfang der Produktions- und Lieferketten leiden besonders unter den Folgen der Pandemie. Doch im Fairen Handel unterstützen sich die Partner gegenseitig.

Lesen Sie auf unserer Website, wie es den Produzent*innen des Fairen Handels geht.

aktion #fairsorgung

Lieferdienste und Online-Einkaufsmöglichkeiten gehen weiter
aktion #fairsorgungWeltladen-Dachverband/A. Stehle Im März 2020 hatten wir einen Sonder-Newsletter versendet, um auf die aktion #fairsorgung aufmerksam zu machen. Ziel war es, die schlimmsten wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise auf alle Partner des Fairen Handels abzumildern und die Versorgung der Bevölkerung mit fair gehandelten Produkten zu gewährleisten.

Die aktion #fairsorgung geht weiter, auch wenn die meisten Weltläden wieder geöffnet haben. Denn die Angebote wie Lieferdienste oder Gutscheine bleiben vielfach bestehen. Im Weltladen-Finder können Sie den Weltladen in Ihrer Nähe suchen und die Angebote auf den Websites nachlesen.

Außerdem erhalten Weltläden weiter eine Umsatzbeteiligung bei Bestellungen in Online-Shops von über 30 anerkannten Weltladen-Lieferanten. Eine Übersicht aller teilnehmenden Lieferanten gibt es unter www.aktion-fairsorgung.de/online.

Weitere Weltläden eröffnen

Weltladen-Betreiber eG sucht neue Genossenschaftsmitglieder
Weltladen Rheine, Betreiber eGMichael Sommer, Kisii Fair Trade Blog Der Faire Handel der Weltläden ermöglicht vielen Menschen in Asien, Afrika und Lateinamerika ein sicheres und menschenwürdiges Einkommen. Damit die Produzentengruppen vor Ort weitere Familien in ihre Arbeit integrieren können, braucht es weitere Weltläden in Deutschland. Zu diesem Zweck hat sich die Weltladen-Betreiber-Genossenschaft gegründet. Sie will Weltläden an Orten eröffnen und erfolgreich betreiben, an denen es diese Fachgeschäfte des Fairen Handels bisher noch nicht gab.
Im vergangenen Weihnachtsgeschäft hatte die Genossenschaft erstmals vier Filialen am Start. Auch in diesem Jahr möchte die Weltladen-Betreiber eG an weiteren Standorten tätig werden. „Die Auswirkungen der Corona-Pandemie betrifft unsere Partner noch viel stärker als uns. Deshalb ist es wichtig, ihnen auch in dieser Zeit verlässlich ihre Waren abzukaufen“ so Ingo Schlotter, Aufsichtsrat der Weltladen-Betreiber eG. „Hierfür brauchen wir weitere Weltläden. Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied in unserer Genossenschaft.“ Infos unter www.weltladen-betreiber.de

Crowdfunding-Kampagne

fairafric baut solarbetriebe Schokoladenfabrik in Ghana
Crowdfundinf fairafricfairafric Der anerkannte Weltladen-Lieferant fairafric möchte in Ghana den Bau einer modernen, solar-betriebenen Schokoladenfabrik abschließen. Dafür fehlen noch rund 20.000 Euro.

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, das Projekt zu unterstützen: Kaufen Sie in Ihrem Weltladen fairafric-Schokolade oder gehen Sie auf die Kampagnen-Seite und suchen sich ein Unterstützungs-Paket Ihrer Wahl aus.
Damit können Sie jetzt schon ein paar leckere Tafeln Schokolade aus der neuen Fabrik vorbestellen. Außerdem gibt es spannende Zusatzprodukte wie Geschenkboxen. Mit dem „Fair Share“-Paket erhält sogar Ihr Weltladen vor Ort einen Umsatzanteil. Weitere Infos und Videos gibt es auf der Kampagnen-Seite.

Petition und Erklärvideo

Initiative Lieferkettengesetz
LieferkettengesetzForum Fairer Handel/Weltladen-Dachverband Gerade in Krisenzeiten wird deutlich: Ein Lieferkettengesetz ist dringend notwendig. Mit einer gemeinsamen Petition richtet sich die Initiative Lieferkettengesetz an Bundeskanzlerin Merkel. Das Gesetz soll dafür sorgen, dass Unternehmen Menschenrechte und Umweltstandards weltweit achten.

Unterzeichnen auch Sie die Petition, die nur noch bis Ende Juli 2020 läuft. Wie das Lieferkettengesetz aussehen müsste, wird im Video erklärt. Weitere Infos zum Lieferkettengesetz gibt es auf unserer Website.

Faire Woche 2020

Aktionswoche lädt zum Mitmachen ein
Faire Woche 2020Forum Fairer Handel Die Faire Woche, größte Aktionswoche des Fairen Handels, findet in diesem Jahr vom 11. bis 25. September statt. Unter dem Motto „Fair statt mehr.“ beschäftigt sie sich mit der Frage, was man für ein gutes Leben benötigt.

Mit über 2.000 Veranstaltungen bundesweit bietet die Faire Woche jedes Jahr vielfältige Möglichkeiten, den Fairen Handel kennenzulernen. Sei es bei einem fairen Frühstück in der Kantine oder im Freundeskreis, einem Gottesdienst zum Jahresthema oder einer Ausstellung im Rathaus – bei der Fairen Woche ist für jeden Geschmack etwas dabei.
Egal ob Privatpersonen, Vereine, Initiativen oder Unternehmen – mitmachen kann jede*r. Schauen Sie sich im Erklär-Video an, wie Sie eine Veranstaltung zur Fairen Woche organisieren.

Die Website www.fairewoche.de hält zahlreiche Informationen, Aktionsideen und weitere Tipps bereit. Wer eine eigene Aktion in den Veranstaltungskalender einträgt, kann kostenlose Materialien wie Plakate, Rezepthefte und Produktproben bestellen. Veranstalter der Fairen Woche ist das Forum Fairer Handel gemeinsam mit TransFair und dem Weltladen-Dachverband.

Online-Fortbildungen

Weltladen-Fachtage und Webinare
Fachtage und Webinarestartupstockphotos_auf_pixabay Derzeit finden die meisten Fortbildungen Online statt. Für Weltläden und andere Fachleute gibt es vom 17.-20. Juni 2020 die virtuellen Fachtage mit Tagung und Fachmesse.

Im Veranstaltungskalender finden Engagierte außerdem viele Webinare rund um Eine-Welt-Themen wie Fairer Handel, Globales Lernen oder politische Arbeit.

3./4. Juli 2020 in Augsburg

Bayerische Eine-Welt-Tage weiterhin geplant
Bayerische Eine Welt-TageEine Welt Netzwerk Bayern e.V. Die "Bayerischen Eine Welt-Tage" mit der "Fair Handels Messe Bayern" sind der jährliche Treffpunkt der Eine Welt-Akteure in Bayern und darüber hinaus. Das Eine-Welt-Netzwerk Bayern plant nach wie vor, sie vom 3. bis 4. Juli 2020 im Kongress am Park in Augsburg zu veranstalten.

Hier werden die neuesten Trends fair gehandelter Produkte präsentiert und Organisationen aus dem Eine Welt-Bereich informieren zu Bildungs- und Kampagnenthemen.
In Infoshops und Diskussionsrunden können Sie mehr zu aktuellen Themen aus den Bereichen Fairer Handel, Globales Lernen und Eine Welt-Partnerschaft erfahren. Für bio-regional-faire Verpflegung wird gesorgt. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos auf der Website.

Buchtipp

Fair einkaufen - aber wie?
Buch Fair einkaufen aber wie Der Standardratgeber für Fairen Konsum ist vor kurzem in einer aktualisierten und noch umfangreicheren Ausgabe erschienen. Er bietet auf über 400 Seiten Informationen zu fair gehandelten Produkten und aktuellen Debatten rund um den Fairen Handel.

Was ist ein fairer Lohn? Wie reagiert der Faire Handel auf den Klimawandel? Was würde die Abschaffung der Kaffeesteuer für fairen Kaffee bringen? Antworten auf diese Fragen sowie Wissenswertes über Produkte von A wie Ananas bis Z wie Zucker finden Interessierte in diesem Handbuch.

Weitere Kapitel gehen auf die Missstände in der Herstellung von Kleidung und Smartphones, auf die Folgen des Massentourismus und die Nebenwirkungen von herkömmlichen Geldanlagen ein – und zeigen, auf welche Alternativen jede*r Einzelne achten kann.

Das Buch ist im Verlag Brandes&Apsel erschienen und kostet 32,90 Euro. Es ist in vielen Weltläden erhältlich sowie im Buchhandel und zum Beispiel unter www.buch7.de.


Stellenausschreibung beim Weltladen-Dachverband

Elternzeitvertretung E-Learning
Geschäftsstelle Weltladen-DachverbandWeltladen-Dachverband/H. Jilavu und C. Albuschkat Der Weltladen-Dachverband ist ein wachsendes Team: Aktuell suchen wir eine
Weitere Informationen über den Weltladen-Dachverband finden Sie auf unserer Website.




Weltladen finden Fan werden Weltladen weiterempfehlen

ÜBER UNS

Der Weltladen-Dachverband e.V. wurde 1975 als Interessenvertretung der Weltläden gegründet und hat ca. 440 Mitglieder. Ein wichtiges Ziel ist, die Idee des Fairen Handels der Weltläden in der Öffentlichkeit und der Politik bekannter zu machen. Weltläden sind Fachgeschäfte des Fairen Handels. Sie setzen sich für mehr Gerechtigkeit im Welthandel ein – durch den Verkauf fair gehandelter Produkte, durch Informations- und Bildungsarbeit und durch die Beteiligung an politischen Kampagnen.

............................................................................................

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse für den Newsletter angemeldet unknown@noemail.com

Wenn Sie den fair.news.letter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

...........................................................................................

Weltladen-Dachverband e.V.
Ludwigsstr. 11, 55116 Mainz

Tel.: +49 (0) 6131.68907-80
Fax: +49 (0) 6131.68907-99
E-Mail: info@weltladen.de
www.weltladen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Renate Schiebel
Registergericht: Amtsgericht Frankfurt
Registernummer: VR 6937
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Steffen Weber
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a
Umsatzsteuergesetz: DE 111 672598

Datenschutz